Advertisement

Stand der Diskussion

  • Jens KirchnerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

In den vorangegangenen Kapiteln wurden verschiedene Ansätze vorgestellt, Chaos über dessen konstituierende Eigenschaften zu charakterisieren. Neben dieser definitorischen Schärfung des Phänomens wurden vielfach Überlegungen angestellt, was das Neue an Chaos sei und welche Konsequenzen sich auf technischer, wissenschaftlicher und wissenschaftsphilosophischer Seite daraus ergäben. Dass die bis dahin als klar ausgemachte Grenze zwischen deterministischen und zufälligen Systemen aufgebrochen wurde, als mehr und mehr Beispiele chaotischer Systeme ins Bewusstsein der wissenschaftlichen Gemeinschaft rückten, wurde einhellig festgestellt. Als deutlich problematischer erwies sich aber die Präzisierung dieser Aussage und die Sortierung der neuen Grenzen. Dabei wurden unterschiedliche Wege eingeschlagen, die im Folgenden nachgezeichnet werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für Technische ElektronikFriedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)ErlangenDeutschland

Personalised recommendations