Advertisement

Zwecke von Künsten – eine teleologische Perspektive?

  • Judith SiegmundEmail author
Chapter
Part of the Ästhetiken X.0 – Zeitgenössische Konturen ästhetischen Denkens book series (ÄZKäD)

Zusammenfassung

Um die Frage, welche Rolle Ziele und Zwecke in künstlerischem Handeln, dessen Ergebnissen und dessen Wahrnehmung spielen, soll es in diesem abschließenden Kapitel gehen. Die Frage stellt sich bezogen auf eine Umgebung bzw. Gesellschaft, in der ästhetische Praktiken als individuelle Handlungs- und Zuschreibungsformen allgemein an Bedeutung gewinnen, in einer neuen Weise. Den Künsten kann im Kontext einer in vielen Teilen als form- und anschauungsorientiert aufgefassten Umgebung nicht mehr unkompliziert die Denkfigur einer nichtentfremdeten Tätigkeit und auch nicht die Funktion der Funktionslosigkeit (wie in einer ehemals als rational bzw. funktional bestimmten Gesellschaftsstruktur) zugewiesen werden.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.HMDK StuttgartStuttgartDeutschland

Personalised recommendations