Advertisement

Politische Literatur und Politik der Literatur, Revolution und Evolution. Schnittstellen von politischer Theorie und kritischer Literaturwissenschaft

  • Ivana Perica
Part of the Abhandlungen zur Literaturwissenschaft book series (ABLI)

Zusammenfassung

Obwohl ›Literatur‹ und ›Politik‹ gegenwärtig in aller Munde sind, scheint sich die Popularität dieses gesellschaftlichen Zwangsverhältnisses nur um den Preis einer uneingestandenen begrifflichen Uneindeutigkeit zu steigern. War in der engagierten Literatur der 1960er Jahre und in den literaturwissenschaftlichen Untersuchungen derselben, die in den 1980er Jahren ihren Höhepunkt erlebten, noch einigermaßen klar, was verhandelt wurde, wenn von ›politischer Literatur‹ die Rede war, so ist das heute gängige Stichwort einer ›Politik der Literatur‹ oder ›des Politischen (in) der Literatur‹ mit der zunehmenden Anzahl an Monographien und Bänden, die die Begriffe im Titel tragen, immer weniger durchschaubar.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Amann, Klaus/Berger, Albert (Hg.): Österreichische Literatur der dreißiger Jahre: ideologische Verhältnisse, institutionelle Voraussetzungen, Fallstudien. Wien 1985.Google Scholar
  2. Arendt, Hannah: Über die Revolution [1963]. München 1965.Google Scholar
  3. Becher, Johannes R.: Unsere Wendung. In: Bund Proletarisch-Revolutionärer Schriftsteller Deutschlands (Hg.): Die Linkskurve. Eine literarisch-kritische Zeitschrift 3/10 (1931), S. 1–8.Google Scholar
  4. Bernstein, Jay M.: The Fate of Art: Aesthetic Alienation from Kant to Derrida and Adorno. University Park 1992.Google Scholar
  5. Bertschik, Julia/Kucher, Primus-Heinz/Polt-Heinzl, Evelyne/Unterberger, Rebecca: 1928. Ein Jahr wird besichtigt. Wien 2014.Google Scholar
  6. Briegleb, Klaus/Weigel, Sigrid (Hg.): Gegenwartsliteratur seit 1968. München/Wien 1992.Google Scholar
  7. Bürger, Peter: Theory of the Avant-Garde. Übers. von Michael Shaw. Minneapolis 1987 (dt. 1974).Google Scholar
  8. Bürger, Peter: Theorie der Avantgarde. Frankfurt a. M. 1974.Google Scholar
  9. Celikates, Robin: Ziviler Ungehorsam und radikale Demokratie. Konstituierende vs. konstituierte Macht? In: Bedorf, Thomas/Röttgers, Kurt (Hg.): Das Politische und die Politik. Berlin 2010, S. 274–300.Google Scholar
  10. Chytry, Josef: Schiller. The Theory of the Aesthetic State. In: Ders.: The Aesthetic State: A Quest in Modern German Thought. Berkeley/Los Angeles/London 1989, S. 70–105.Google Scholar
  11. Cornils, Ingo: Writing the Revolution: The Construction of »1968« in Germany. Rochester 2016.Google Scholar
  12. Eagleton, Terry: Schiller and Hegemony. In: Ders.: The Ideology of the Aesthetic. Malden/Oxford/Carlton 1990, S. 102–119.Google Scholar
  13. Emmerling, Leonhard/Kleesattel, Ines: Politik der Kunst. Zur Einleitung. In: Ders. (Hg.): Politik der Kunst: Über Möglichkeiten, das Ästhetische politisch zu denken. Bielefeld 2016, S. 11–18.Google Scholar
  14. Enzensberger, Hans Magnus: Gemeinplätze, die Neueste Literatur betreffend. In: Kursbuch 15 (1968), S. 187–197.Google Scholar
  15. Ernst, Thomas: Literatur und Subversion: politisches Schreiben in der Gegenwart. Bielefeld 2013.Google Scholar
  16. Felsch, Philipp: Der lange Sommer der Theorie: Geschichte einer Revolte 19601990. München 2015.Google Scholar
  17. Fitzpatrick, Sheila: The Russian Revolution. Second Edition [1982]. Oxford/New York 1994.Google Scholar
  18. Gallas, Helga: Marxistische Literaturtheorie: Kontroversen im Bund proletarisch-revolutionärer Schriftsteller. Neuwied 1971.Google Scholar
  19. Gilcher-Holtey, Ingrid: Einleitung. In: Dies. (Hg.): »1968«Eine Wahrnehmungsrevolution? Horizont-Verschiebungen des Politischen in den 1960er und 1970er Jahren. München 2013, S. 7–12.Google Scholar
  20. Gumbrecht, Hans Ulrich: Die Macht der Philologie. Über den verborgenen Impuls im wissenschaftlichen Umgang mit Texten. Übers. von Joachim Schulte. Frankfurt a. M. 2003 (engl. 2002).Google Scholar
  21. Hubert, Martin: Politisierung der LiteraturÄsthetisierung der Politik. Eine Studie zur literaturgeschichtlichen Bedeutung der 68er-Bewegung in der Bundesrepublik Deutschland. Frankfurt a. M. 1992.Google Scholar
  22. Jameson, Fredric: Spätmarxismus. Adorno oder Die Beharrlichkeit der Dialektik. Hamburg 1992 (engl. 1991).Google Scholar
  23. Jameson, Fredric: Marxism and Form. Twentieth-Century Dialectical Theories of Literature. Princeton 1971.Google Scholar
  24. Kittstein, Ulrich/Zeller, Regine (Hg.): »Friede, Freiheit, Brot!« Romane zur deutschen Novemberrevolution. Amsterdam/New York 2009.Google Scholar
  25. Kreft, Lev: Dandy Socialism. In: Maska 32/185–186 (2017), S. 141–145 (Sonderheft Aesthetic Revolution).CrossRefGoogle Scholar
  26. Kucher, Primus-Heinz (Hg.): Verdrängte Modernevergessene Avantgarde. Diskurskonstellationen zwischen Literatur, Theater, Kunst und Musik in Österreich 1918–1938. Göttingen 2016.Google Scholar
  27. Kucher, Primus-Heinz/Bertschik, Julia (Hg.): »Baustelle Kultur«. Diskurslagen in der österreichischen Literatur 19181933/38. Bielefeld 2011.Google Scholar
  28. Luxemburg, Rosa: Sozialreform oder Revolution? [1899]. In: Dies.: Gesammelte Werke. Bd. 1. Hg. von Günter Radczun. Berlin 1982, S. 369–445.Google Scholar
  29. Lütticken, Sven: Cultural Revolution: From Punk to the New Provotariat. In: New Left Review 87 (2014), S. 115–131.Google Scholar
  30. Magerski, Christine/Roberts, David (Hg.): Kulturrebellen. Theorie und Praxis des Anarchismus in Politik, Kunst und Lebensformen. Wiesbaden 2019.Google Scholar
  31. Marcuse, Herbert: Cultural Revolution [1970]. In: Kellner, Douglas (Hg.): Towards a Critical Theory of Society. Collected Papers of Herbert Marcuse. Bd. 2. Routledge 2001, S. 121–162.Google Scholar
  32. Menke, Christoph: Kraft. Ein Grundbegriff ästhetischer Anthropologie. Mit einem neuen Vorwort [2008]. Frankfurt a. M. 2017.Google Scholar
  33. Menke, Christoph: Das Paradox der Fähigkeit und der Wert des Schönen. In: Emmerling, Leonhard/Kleesattel, Ines (Hg.): Politik der Kunst: Über Möglichkeiten, das Ästhetische politisch zu denken. Bielefeld 2016, S. 85–100.Google Scholar
  34. Menke, Christoph: Die Möglichkeit der Revolution. In: Merkur 69/794 (2015), S. 53–60.Google Scholar
  35. Mersch, Dieter: The Political and the Violent. On Resistances. In: Esch-van Kan, Anneka/ Schulte, Philipp/Packard, Stephan (Hg.): ThinkingResistingReading the Political. Zürich 2013, S. 65–88.Google Scholar
  36. Miller, Tyrus: All along the Watchtower: Aesthetic Revolution in the United States during the 1960s. In: Erjavec, Aleš (Hg.): Aesthetic Revolutions and Twentieth-Century Avant-Garde Movements. Durham/London 2015, S. 145–177.Google Scholar
  37. Norberg, Jakob: Concepts, Political. In: Gibbons, Michael T. u. a. (Hg.): The Encyclopedia of Political Thought. Malden 2015, S. 647–658.Google Scholar
  38. Peyroles, Aurore: Roman et engagement: le laboratoire des années 1930. Paris 2015.Google Scholar
  39. Pfoser, Alfred: Literatur und Austromarxismus. Wien 1980.Google Scholar
  40. Roberts, John: Revolutionary Time and the Avant-Garde. London/New York 2015.Google Scholar
  41. Ross, Kristin: The Emergence of Social Space. Rimbaud and the Paris Commune [1988]. London/New York 2008.Google Scholar
  42. Schmitz, Michael (Hg.): Literatur und Politik. Zwischen Engagement und »Neuer Subjektivität«. Trier 2017.Google Scholar
  43. Sonderegger, Ruth: Neue Formen der Organisierung. Kunst und Politik nach Jacques Rancière. In: Klinger, Cornelia (Hg.): Blindheit und Hellsichtigkeit: Künstlerkritik an Politik und Gesellschaft der Gegenwart. Berlin 2014, S. 285–302.Google Scholar
  44. Stockhammer, Robert: 1967: Pop, Grammatologie und Politik. Paderborn 2017.Google Scholar
  45. Szabolcsi, Miklós: Avant-Garde, Neo-Avant-Garde, Modernism: Questions and Suggestions. In: New Literary History 3/1 (1971), S. 49–70.CrossRefGoogle Scholar
  46. Timm, Uwe: Heißer Sommer [1974]. Köln 1985.Google Scholar
  47. Wall, Thomas Carl: Radical Passivity: Lévinas, Blanchot, and Agamben. New York 1999.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Ivana Perica
    • 1
  1. 1.LMU MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations