Advertisement

Das Politische be-sprechen. Zur politischen Gegenwartsliteratur am Beispiel von Senthuran Varatharajahs Vor der Zunahme der Zeichen

  • Anna Hampel
Part of the Abhandlungen zur Literaturwissenschaft book series (ABLI)

Zusammenfassung

Um einen literarischen Text der Gegenwart mit dem Begriff des Politischen in Verbindung zu bringen, ihn sogar als ›politische Literatur‹ zu bestimmen, bedarf es zunächst einer terminologischen Näherung. Denn obwohl man meinen könnte, die »Antwort immer schon zu wissen«, wird schnell deutlich, dass sich weder das Politische noch die Politik oder die politische Literatur begrifflich fassen lassen, ohne dass zahllose Gegenpositionen existieren würden, die sich teils radikal widersprechen, teils an kleinen, aber bedeutsamen Stellschrauben ansetzen, um diesen Termini eine andere Stoßrichtung zu geben. Denken wir zunächst von der politischen Theorie her: In ihrem Versuch, das Politische zeitgenössisch zu bestimmen, formulieren Ulrich Bröckling und Robert Feustel eine Beschreibung, die sich anlehnt an divergierende Positionen zum Politischen und die dennoch ein grundlegendes gemeinsames Verständnis des Politischen beinhaltet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adorno, Theodor W.: Engagement [1962]. In: Ders.: Gesammelte Schriften. Bd. 11. Noten zur Literatur. Hg. von Rolf Tiedemann. Frankfurt a. M. 1990, S. 409–430.Google Scholar
  2. Aydemir, Fatma: Ellbogen. München 2017.Google Scholar
  3. Bidmon, Agnes: Sex, Drugs, Abschiebung. »Arabische Jungs« in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. In: Hiergeist, Theresa (Hg.): Parallel- und Alternativgesellschaften in den Gegenwartsliteraturen. Würzburg 2017, S. 51–79.Google Scholar
  4. Brodowsky, Paul/Klupp, Thomas (Hg.): Wie über Gegenwart sprechen? Überlegungen zu den Methoden einer Gegenwartsliteraturwissenschaft. Frankfurt a. M. 2010.Google Scholar
  5. Bröckling, Ulrich/Feustel, Robert: Einleitung: Das Politische denken. In: Dies. (Hg.): Das Politische denken. Zeitgenössische Positionen. Bielefeld 2010, S. 7–18.Google Scholar
  6. Brokoff, Jürgen/Geitner, Ursula/Stüssel, Kerstin (Hg.): Engagement. Konzepte von Gegenwart und Gegenwartsliteratur. Göttingen 2016.Google Scholar
  7. Butler, Judith: Kritik der ethischen Gewalt. Adorno-Vorlesungen 2002. Frankfurt a. M. 2007.Google Scholar
  8. Dudenredaktion: Papier, das. In: Duden online, https://www.duden.de/node/700324/revisions/1679581/view (14.6.2018).
  9. Ernst, Thomas: Literatur und Subversion. Politisches Schreiben in der Gegenwart. Bielefeld 2013.Google Scholar
  10. Feßmann, Meike: Deutsche Gegenwartsliteratur. Das Alphabet des Exils. In: Süddeutsche Zeitung Online (22.3.2016), http://www.sueddeutsche.de/kultur/deutsche-gegenwartsliteratur-das-alphabet-des-exils-1.2918805 (6.6.2018).
  11. Geitner, Ursula: Stand der Dinge: Engagement-Semantik und Gegenwartsliteratur-Forschung. In: Brokoff, Jürgen/Dies./Stüssel, Kerstin (Hg.): Engagement. Konzepte von Gegenwart und Gegenwartsliteratur. Göttingen 2016, S. 19–58.Google Scholar
  12. Gilcher-Holtey, Ingrid: Die ›große Rochade‹: Schriftsteller als Intellektuelle und die literarische Zeitdiagnose 1968, 1989/90, 1999. In: Tommek, Heribert/Bogdal, Klaus-Michael (Hg.): Transformationen des literarischen Feldes in der Gegenwart. SozialstrukturMedien-Öko-nomienAutorpositionen. Heidelberg 2012, S. 77–97.Google Scholar
  13. Josten, Husch: Hier sind Drachen. München/Berlin 2017.Google Scholar
  14. Khider, Abbas: Ohrfeige. München 2016.Google Scholar
  15. Klawitter, Nils: Les Sans-Papiers. In: Die Zeit Online (25.6.1998), https://www.zeit.de/1998/27/ Les_Sans-Papiers (12.7.2018).
  16. Kramatschek, Claudia: Räume der Flucht in der Literatur. Von Wutreden und den Grenzen der Sprache. In: Deutschlandfunk Kultur (15.4.2016), http://www.deutschlandfunkkultur.de/raeume-der-flucht-in-der-literatur-von-wutreden-und-den.976.de.html?dram:article_id=351304 (7.6.2018).
  17. Menasse, Robert: Die Hauptstadt. Berlin 2017.Google Scholar
  18. Neuhaus, Stefan/Selbmann, Rolf/Unger, Thorsten: Engagierte Literatur zwischen den Weltkriegen. Ein Vorgespräch. In: Dies. (Hg.): Engagierte Literatur zwischen den Weltkriegen. Würzburg 2002, S. 9–18.Google Scholar
  19. Sartre, Jean-Paul: Was ist Literatur? [1948]. In: Ders.: Gesammelte Werke in Einzelausgaben. Begr. von Traugott König. Hg. von Vincent von Wroblewsky. Bd. 3. Hg. von Traugott König. Reinbek bei Hamburg 2006.Google Scholar
  20. Schirrmacher, Frank: Literatur und Politik. Eine Stimme fehlt. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung Online (18.3.2011), http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/themen/literatur-und-politik-eine-stimme-fehlt-1613223.html (7.9.2018).
  21. Schmidt, Marie: ›Vor der Zunahme der Zeichen‹. Der hohe Ton der Resignation. In: Die Zeit Online (28.7.2016), https://www.zeit.de/2016/30/vor-der-zunahme-der-zeichen-senthuran-varatharajah (6.6.2018).
  22. Sieg, Christian: Die ›engagierte Literatur‹ und die Religion. Politische Autorschaft im literarischen Feld zwischen 1945 und 1990. Berlin/Boston 2017.Google Scholar
  23. Teupert, Jonas: Sharing Fugitive Lives: Digital Encounters in Senthuran Varatharajah’s Vor der Zunahme der Zeichen. In: TRANSIT 11/2 (2018), S. 3–20, https://escholarship.org/uc/item/51d626mq.
  24. Uthoff, Jens: »Das Fehlen beschreibt, was ich bin«. Chamisso-Preisträger über Sprache. In: taz. die tageszeitung (9.3.2017), http://www.taz.de/!5387557/ (5.7.2018).
  25. Varatharajah, Senthuran: Vor der Zunahme der Zeichen. Frankfurt a. M. 2016.Google Scholar
  26. Wagner, Sabrina: Aufklärer der Gegenwart. Politische Autorschaft zu Beginn des 21. JahrhundertsJuli Zeh, Ilja Trojanow, Uwe Tellkamp. Göttingen 2015.Google Scholar
  27. Wegmann, Nikolaus: Politische Dichtung. In: Müller, Jan Dirk (Hg.): Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. Bd. 3. Berlin/New York 2003, S. 120–123.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Anna Hampel
    • 1
  1. 1.Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-NürnbergErlangenDeutschland

Personalised recommendations