Advertisement

Das Andersartige/Einzigartige literarischer Politik. Stille Nachhaltigkeit und taktvolle satirische Frechheit in der Romantik

  • Günter Oesterle
Part of the Abhandlungen zur Literaturwissenschaft book series (ABLI)

Zusammenfassung

Um 1800 entsteht unter heftigem Ein- und Widerspruch eine literaturkritische Denkrichtung, die behauptet, das Politische der Literatur sei unterschieden vom Politischen der Politik. Korrespondierend dazu heißt es, die Aktualität der Literatur sei eine andere als die der Politik. Es ist die Frühromantik, die anstelle von Botschaften auf die politische Literarizität von Verfahren und von Formen setzt. Eine aktuell eingesetzte rhetorisch funktionierende politische Literatur wird es weiterhin geben, sie hat aber nach 1800 eine bedeutsame Konkurrenz erhalten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adorno, Theodor W.: Minima Moralia. Reflexionen aus dem beschädigten Leben. Frankfurt a. M. 1984.Google Scholar
  2. Albrecht, Wolfgang: Friedrich Nicolais Kontroverse mit den Klassikern und Frühromantikern (1796–1802). In: Dahnke, Hans-Dietrich/Leistner, Bernd (Hg.): Debatten und Kontroversen. Literarische Auseinandersetzungen in Deutschland am Ende des 18. Jahrhunderts. Bd. 2. Berlin/Weimar 1989, S. 9–71.Google Scholar
  3. Aristoteles: Physik. Vorlesung über Natur. Griechisch-Deutsch. Bd. 1. Bücher I–IV. Hg. von Hans Günter Zekl. Hamburg 1987.Google Scholar
  4. Arnim, Achim von: Werke und Briefwechsel. Bd. 11. Texte der deutschen Tischgesellschaft. Hg. von Stefan Nienhaus. Tübingen 2008.Google Scholar
  5. Auerbach, Berthold: Schrift und Volk. Grundzüge der volkstümlichen Literatur, angeschlossen an eine Charakteristik J. P. Hebel’s. Leipzig 1846.Google Scholar
  6. Benjamin, Walter: Gesammelte Briefe. Bd. I. 1910–1918. Hg. von Christoph Gödde u. a. Frankfurt a. M. 1995.Google Scholar
  7. Benjamin, Walter: Hebel und Mark Twain. In: Ders.: Gesammelte Schriften. Bd. II.3. Hg. von Rolf Tiedemann u. a. Frankfurt a. M. 1977, S. 1445–1446.Google Scholar
  8. Brummack, Jürgen: Komödie und Satire der Romantik. In: Mandelkow, Karl Robert (Hg.): Neues Handbuch der Literaturwissenschaft. Bd. 14. Europäische Romantik I. Wiesbaden 1982, S. 272–290.Google Scholar
  9. Brummack, Jürgen: Satirische Dichtung. Studien zu Friedrich Schlegel, Tieck, Jean Paul und Heine. München 1979.Google Scholar
  10. Clausewitz, Carl von: Vom Kriege [1832]. Auswahl. Hg. von Ulrich Marwedel. Stuttgart 1995.Google Scholar
  11. Eder, Klaus: Das Paradox der »Kultur«. Jenseits einer Konsenstheorie der Kultur. In: Paragrana. Internationale Zeitschrift für Historische Anthropologie 3/1 (1994), S. 148–173.Google Scholar
  12. Ellerbrock, Dagmar u. a.: Invektivität – Perspektiven eines neuen Forschungsprogramms in den Kultur- und Sozialwissenschaften. Konzeptgruppe. In: Kulturwissenschaftliche Zeitschrift 2/1 (2017), S. 3–24.Google Scholar
  13. Fambach, Oscar: Das große Jahrzehnt in der Kritik seiner Zeit. Die wesentlichen und die umstrittenen Rezensionen aus der periodischen Literatur des Überganges von der Klassik zur Frühromantik, begleitet von den Stimmen der Umwelt. In Einzeldarstellungen. Berlin 1958.Google Scholar
  14. Frevert, Ute: Die Politik der Demütigung. Schauplätze von Macht und Ohnmacht. Frankfurt a. M. 2017.Google Scholar
  15. Gierl, Martin: Pietismus und Aufklärung. Theologische Polemik und die Kommunikationsreform der Wissenschaft am Ende des 17. Jahrhunderts. Göttingen 1997.Google Scholar
  16. Gödde, Günter/Zirfas, Jörg (Hg.): Takt und Taktlosigkeit. Über Ordnungen und Unordnungen in Kunst, Kultur und Therapie. Bielefeld 2012.Google Scholar
  17. Grimm, Gunther (Hg.): Satiren der Aufklärung. Stuttgart 1975.Google Scholar
  18. Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns. Bd. 1. Handlungsrationalität und gesellschaftliche Rationalisierung. Frankfurt a. M. 1981.Google Scholar
  19. Häntzschel, Günter: Voß als Objekt romantischer Satiren. In: Ders./Baudach, Frank (Hg.): Johann Heinrich Voß (1751–1826). Beiträge zum Eutiner Symposium im Oktober 1994. Eutin 1997, S. 149–161.Google Scholar
  20. Härtl, Heinz: »Athenäum«-Polemiken. In: Dahnke, Hans-Dietrich/Leistner, Bernd (Hg.): Debatten und Kontroversen. Literarische Auseinandersetzungen in Deutschland am Ende des 18. Jahrhunderts. Bd. 2. Berlin/Weimar 1989, S. 246–357.Google Scholar
  21. Kraft, Werner: Carl Jochmann und sein Kreis. Zur deutschen Geistesgeschichte zwischen Aufklärung und Vormärz. München 1972.Google Scholar
  22. Kotzebue, August: Der hyperboreeische Esel oder die heutige Bildung. In: Schmitz, Rainer (Hg.): Die ästhetische Prügeley. Streitschriften der antiromantischen Bewegung. Göttingen 1992, S. 4–45.Google Scholar
  23. Lohner, Edgar (Hg.): Ludwig Tieck und die Brüder Schlegel. Briefe. München 1972.Google Scholar
  24. Mannheim, Karl: Das Problem einer Soziologie des Wissens [1925]. In: Ders: Wissenssoziologie. Auswahl aus dem Werk. Hg. von Kurt H. Wolf. Berlin/Neuwied 1964, S. 308–387.Google Scholar
  25. Mattern, Pierre: ›Kotzebue’s Allgewalt‹: Literarische Fehde und politisches Attentat. Würzburg 2011.Google Scholar
  26. Mouffe, Chantal: Agonistik. Die Welt politisch denken. Frankfurt a. M. 2014.Google Scholar
  27. Napierala, Mark: Unparteilichkeit und Polemik. Kritik am Rezensionswesen und die Ordnung der Gelehrtenrepublik. In: Matuschek, Stefan (Hg.): Organisation der Kritik. Die »Allgemeine Literatur-Zeitung« in Jena 1785–1803. Heidelberg 2004, S. 77–112.Google Scholar
  28. Nicolai, Friedrich: Vertraute Briefe von Adelheid B. an ihre Freundin Julie S. [1799] Sammlung: Ein Roman. Werther-Parodien. Zeitgenössische Rezensionen und Schmähungen. Hg. von Günter de Bruyn. Berlin 1983.Google Scholar
  29. Nicolai, Friedrich: Ueber meine gelehrte Bildung, über meine Kenntnis der kritischen Philosophie und meine Schriften dieselbe betreffend, und über die Herren Kant, I. B. Erhard, und Fichte. Eine Beylage zu den neun Gesprächen zwischen Christian Wolf und einem Kantianer. Berlin/Stettin 1799.Google Scholar
  30. Oesterle, Günter: Romantische Satire und August Wilhelm Schlegels satirische Virtuosität. In: Bamberg, Claudia/Ilbrig, Cornelia (Hg.): August Wilhelm Schlegel. Aufbruch ins romantische Universum. Frankfurt a. M. 2017, S. 70–82.Google Scholar
  31. Oesterle, Günter: Ein wirkmächtiges Buch über Napoleons Manipulationen der öffentlichen Meinung: ›Napoleon Bonaparte und das französische Volk unter seinem Consulate‹ (1804) von Gustav Graf Schlabrendorf. In: Magistrat der Brüder-Grimm-Stadt Hanau, Fachbereich Kultur, Stadtidentität & Internationale Beziehungen/Städtische Museen Hanau (Hg.): Napoleon und die RomantikImpulse und Wirkungen. Marburg 2016, S. 21–34.Google Scholar
  32. Oesterle, Günter: Juden, Philister und romantische Intellektuelle. Überlegungen zum Antisemitismus in der Romantik. In: Athenäum. Jahrbuch der Friedrich Schlegel-Gesellschaft 2 (1992), S. 55–89.Google Scholar
  33. Perrig, Alexander: Erdrandsiedler oder die schrecklichen Nachkommen Chams. Aspekte der mittelalterlichen Völkerkunde. In: Koebner, Thomas/Pickerodt, Gerhart (Hg.): Die andere Welt. Studien zum Exotismus. Frankfurt a. M. 1987, S. 31–87.Google Scholar
  34. Pikulik, Lothar: Frühromantik. Epoche, Werk, Wirkung. München 1992.Google Scholar
  35. Pikulik, Lothar: Romantik als Ungenügen an der Normalität. Am Beispiel Tiecks, Hoffmanns, Eichendorffs. Frankfurt a. M. 1979.Google Scholar
  36. Ricklefs, Ulfert: Polemische Textproduktion. Bemerkungen zum Literaturstreit der Gruppe um Voss mit den Romantikern. In: Strack, Friedrich/Becker-Cantarino, Barbara (Hg.): Heidelberger Jahrbücher: 200 Jahre Heidelberger Romantik. Berlin/Heidelberg 2008, S. 344–367.Google Scholar
  37. Röttges, H.: Mitte. In: Historisches Wörterbuch der Philosophie. Bd. 5. Hg. von Joachim Ritter u. a. Basel/Stuttgart 1980, Sp. 1421–1424.Google Scholar
  38. Schelling, Friedrich Wilhelm Joseph: Anhang zu dem voranstehenden Aufsatz. Zeitschrift für spekulative Physik. Bd. 1, H. 1. In: Ders.: Werke. Bd. 8. Schriften (1799–1800). Hg. von Manfred Durner u. a. Stuttgart 2004, S. 243–271.Google Scholar
  39. Schlegel, August Wilhelm: Ehrenpforte und Triumphbogen für den Theater-Präsidenten von Kotzebue bey seiner gehofften Rückkehr ins Vaterland. In: Schmitz, Rainer (Hg.): Die ästhetische Prügeley. Streitschriften der antiromantischen Bewegung. Göttingen 1992, S. 47–78.Google Scholar
  40. Schlegel, August Wilhelm: Entwurf zu einem kritischen Institut. 1800. In: Ders: Sämmtliche Werke. Bd. 8. Vermischte und kritische Schriften 2. Charakteristiken und Litteratur. Hg. von Eduard Böcking. Leipzig 1846, S. 50–57.Google Scholar
  41. Schlegel, August Wilhelm: Ueber Litteratur, Kunst und Geist des Zeitalters. Einige Vorlesungen in Berlin, zu Ende des Jahres 1802 gehalten. In: Schlegel, Friedrich (Hg.): Europa. Eine Zeitschrift. Bd. 2. Frankfurt a. M. 1803, S. 3–95.Google Scholar
  42. Schlegel, August Wilhelm: Litterarischer Reichsanzeiger oder Archiv der Zeit und ihres Geschmacks. In: Schlegel, Friedrich/ders. (Hg.): Athenaeum. Eine Zeitschrift. Bd. 2. St. 2. Berlin 1799, S. 328–340.Google Scholar
  43. Schlegel, Friedrich: Briefe von und an Friedrich und Dorothea Schlegel: Die Periode des Athenäum. 25. Juli 1797–Ende August 1799. In: Ders.: Kritische Friedrich-Schlegel-Ausgabe. Bd. 24. Abt. 3. Hg. von Raymond Immerwahr. Paderborn/München/Wien 1985.Google Scholar
  44. Schlegel, Friedrich: Athenäum-Fragmente. In: Ders.: Kritische Friedrich-Schlegel-Ausgabe. Bd. 2. Abt. 1. Kritische Neuausgabe: Charakteristiken und Kritiken Teil I. 1796–1801. Hg. von Hans Eichner. München/Paderborn/Wien 1967, S. 165–255.Google Scholar
  45. Schlegel, Friedrich: Schillers Musenalmanach für das Jahr 1797. In: Ders.: Kritische Friedrich-Schlegel-Ausgabe. Bd. 2. Abt. 1. Kritische Neuausgabe: Charakteristiken und Kritiken Teil I. 1796–1801. Hg. von Hans Eichner. München 1967, S. 26–38.Google Scholar
  46. Schlegel, Friedrich: Für Fichte, An die Deutschen [1799]. In: Ders.: Kritische Friedrich-Schlegel-Ausgabe. Bd. 18. Abt. 2. Schriften aus dem Nachlaß: Philosophische Lehrjahre 1796–1806 nebst philosophischen Manuskripten aus den Jahren 1796–1828 Teil 1. Hg. von Ernst Behler. München 1963, S. 522–525.Google Scholar
  47. Schlegel, Friedrich: Philosophische Fragmente. Zweite Epoche. I. [1798–1799]. In: Ders.: Kritische Friedrich-Schlegel-Ausgabe. Bd. 18. Abt. 2. Schriften aus dem Nachlaß: Philosophische Lehrjahre 1796–1806 nebst philosophischen Manuskripten aus den Jahren 1796–1828 Teil 1. Hg. von Ernst Behler. München 1963, S. 195–321.Google Scholar
  48. Schlegel, Friedrich: Literary Notebooks 1797–1801. Hg. von Hans Eichner. London 1957.Google Scholar
  49. Schleiermacher, Friedrich Daniel Ernst: Athenäum-Fragmente. In: Ders.: Schriften. Hg. von Andreas Arndt. Frankfurt a. M. 1996, S. 51–64.Google Scholar
  50. Schleiermacher, Friedrich Daniel Ernst: Briefwechsel 1799–1800. Bd. 3. Berlin/New York 1992.Google Scholar
  51. Schleiermacher, Friedrich Daniel Ernst: Über die Religion. Reden an die Gebildeten unter ihren Verächtern (1799 anonym). In: Ders.: Kritische Gesamtausgabe. Abt. I. Schriften und Entwürfe. Bd. 2. Schriften aus der Berliner Zeit 1796–1799. Hg. von Günter Meckenstock. Berlin 1984, S. 185–326.Google Scholar
  52. Schleiermacher, Friedrich Daniel Ernst: Vertraute Briefe über Lucinde. Lübeck/Leipzig 1800.Google Scholar
  53. Schmieder, Falko: Von Extrem zu Extrem. Stationen der Geschichte eines brisanten Begriffs. In: Bermes, Christian/Busche, Hubertus/Erler, Michael (Hg.): Archiv für Begriffsgeschichte. Bd. 58. Hamburg 2016, S. 87–110.Google Scholar
  54. Sengle, Friedrich: Biedermeierzeit. Deutsche Literatur im Spannungsfeld zwischen Restauration und Revolution 18151848. Bd. 2: Die Formenwelt. Stuttgart 1972.Google Scholar
  55. Varnhagen, Karl August: Diaries and Correspondence of James Harris, first Earl of Malmesbury. Edited by his Grandson 1844. In: Ders.: Denkwürdigkeiten und vermischte Schriften. N. F. Bd. 3. Leipzig 1846. S. 502–516.Google Scholar
  56. Warning, Rainer: Komik/Komödie. In: Ricklefs, Ulfert (Hg.): Das Fischer Lexikon Literatur. Bd. 2. Frankfurt a. M. 1996, S. 897–936.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Günter Oesterle
    • 1
  1. 1.Justus-Liebig-Universität GießenGießenDeutschland

Personalised recommendations