Advertisement

»Gegenwart, das ist das Vergangene«. Zum Verhältnis von Kunst und Politik in Peter Weiss’ Stücken Trotzki im Exil und Hölderlin sowie in der Ästhetik des Widerstands

  • Timo Sestu
Part of the Abhandlungen zur Literaturwissenschaft book series (ABLI)

Zusammenfassung

In einem kürzlich erschienenen Band mit kurzen ›literarischen Vignetten‹ erzählt Hans Magnus Enzensberger eine Anekdote zu einer Begegnung mit Peter Weiss. Beide lebten zu dieser Zeit in Schweden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adorno, Theodor W.: Ästhetische Theorie [1970]. Frankfurt a. M. 2012.Google Scholar
  2. Beckermann, Thomas/Canaris, Volker (Hg.): Der andere Hölderlin. Materialien zum ›Hölderlin‹-Stück von Peter Weiss. Frankfurt a. M. 1972.Google Scholar
  3. Benjamin, Walter: Über den Begriff der Geschichte. In: Ders.: Gesammelte Schriften. Bd. I.2. Hg. von Rolf Tiedemann u. a. Frankfurt a. M. 1974, S. 691–704.Google Scholar
  4. Bohrer, Karl Heinz: Die Tortur. Peter Weiss’ Weg ins Engagement – Die Geschichte des Individualisten. In: Gerlach, Rainer (Hg.): Peter Weiss. Frankfurt a. M. 1984, S. 182–207.Google Scholar
  5. Bommert, Christian: Peter Weiss und der Surrealismus. Poetische Verfahrensweisen in der ›Ästhetik des Widerstands‹. Opladen 1991.Google Scholar
  6. Bourdieu, Pierre: Die Regeln der Kunst. Genese und Struktur des literarischen Feldes. Frankfurt a. M. 72016.Google Scholar
  7. Bürger, Peter: Theorie der Avantgarde [1974]. Frankfurt a. M. 2013.Google Scholar
  8. Bürger, Peter: Über die Wirklichkeit der Kunst. Zur Ästhetik in der ›Ästhetik des Widerstands‹. In: Stephan, Alexander (Hg.): Die Ästhetik des Widerstands. Frankfurt a. M. 1983, S. 285–295.Google Scholar
  9. Burmeister, Hans-Peter: Kunst als Protest und Widerstand. Untersuchungen zum Kunstbegriff bei Peter Weiss und Alexander Kluge. Frankfurt a. M. 1985.Google Scholar
  10. Celant, Germano (Hg.): Post Zang Tumb Tuum. Art, Life, Politics. Italia 1918–1943. Milan 2018.Google Scholar
  11. Claas, Herbert/Götze, Karl-Heinz: Ästhetik und Politik bei Hans Magnus Enzensberger und Peter Weiss. In: Das Argument 115 (1979), S. 369–381.Google Scholar
  12. Drews, Jörg: »So beginnt die Arbeit, nach Überwindung des alltäglichen Brechreizes«. Peter Weiss’ Journal aus dem Jahr 1970: »Rekonvaleszenz«. In: Ders: Luftgeister und Erdenschwere. Rezensionen. Frankfurt a. M. 1999, S. 170–174.Google Scholar
  13. Dwars, Jens-Fietje: Und dennoch Hoffnung. Peter Weiss. Eine Biographie. Berlin 2007.Google Scholar
  14. Enzensberger, Hans Magnus: Überlebenskünstler. 99 literarische Vignetten aus dem 20. Jahrhundert. Berlin 2018.Google Scholar
  15. Gerlach, Rainer: Die Bedeutung des Suhrkamp Verlags für das Werk von Peter Weiss. St. Ingbert 2005.Google Scholar
  16. Groscurth, Stefan: Fluchtpunkte widerständiger Ästhetik. Zur Entstehung von Peter Weiss’ ästhetischer Theorie. Berlin/Boston 2014.Google Scholar
  17. Haiduk, Manfred: Vom schwierigen Umgang mit dem Abbild der eigenen Geschichte. Zur Entstehung der Berliner Ausgabe der Ästhetik des Widerstands. In: Das Argument 316/2 (2016), S. 215–223.Google Scholar
  18. Herding, Klaus: Arbeit am Bild als Widerstandsleistung. In: Stephan, Alexander (Hg.): Die Ästhetik des Widerstands. Frankfurt a. M. 1983, S. 246–284.Google Scholar
  19. Hermand, Jost: Obwohl. Dennoch. Trotzalledem. Die im Konzept der freien Assoziation der Gleichgesinnten aufgehobene Antinomie von ästhetischem Modernismus und sozialistischer Parteilichkeit in der ›Ästhetik des Widerstands‹ und den sie begleitenden ›Notizbüchern‹. In: Stephan, Alexander (Hg.): Die Ästhetik des Widerstands. Frankfurt a. M. 1983, S. 79–103.Google Scholar
  20. Hofmann, Michael: Ästhetische Erfahrung in der historischen Krise. Eine Untersuchung zum Kunst- und Literaturverständnis in Peter Weiss’ Roman ›Die Ästhetik des Widerstands‹. Bonn 1990.Google Scholar
  21. Höller, Hans: »Plötzlich, in der Konfrontation mit diesem Fries, verknüpfte sich vieles miteinander«. Ein Kommentar zu ÄdW I, 7–15. In: Ders. (Hg.): Hinter jedem Wort die Gefahr des Verstummens. Sprachproblematik und literarische Tradition in der ›Ästhetik des Widerstands‹ von Peter Weiss. Stuttgart 1988, S. 143–171.Google Scholar
  22. Honold, Alexander: Eine Kuppel, in die Erde versenkt. Vom Widerstand des Ästhetischen bei Peter Weiss. In: Das Argument 316/2 (2016), S. 191–204.Google Scholar
  23. Jahnke, Manfred: Von der Revolte zur Revolution. Zum dramatischen Werk von Peter Weiss. In: Text + Kritik 37 (Peter Weiss) 1982, S. 58–65.Google Scholar
  24. Jung, Werner: Vom Programm einer kämpferischen Ästhetik. Bemerkungen zu Peter Weiss’ ›Die Ästhetik des Widerstands‹. In: Text + Kritik 37 (Peter Weiss) 1982, S. 95–106.Google Scholar
  25. Klotz, Peter: Ekphrastische Betrachtungen. Zur Systematik von Beschreiben und Beschreibungen. In: Hausendorf, Heiko (Hg.): Vor dem Kunstwerk. Interdisziplinäre Aspekte des Sprechens und Schreibens über Kunst. München 2007, S. 77–97.Google Scholar
  26. Kuttner, Jürgen: »… kein Buch, das einfach zum Leser gelangt«? Zur Aufnahme der ›Ästhetik des Widerstands‹ in der BRD. In: Krenzlin, Norbert (Hg.): »Ästhetik des Widerstands«. Erfahrungen mit dem Roman von Peter Weiss. Berlin 1978, S. 154–176.Google Scholar
  27. Lange, Sigrid: Biografie und Epoche. Peter Weiss’ ›Marat/Sade‹, ›Trotzki im Exil‹ und ›Hölder-lin‹ aus der Sicht der ›Ästhetik des Widerstands‹. In: Garbers, Jürgen/Hagsphil, Jens-Christian/Kramer, Sven/Schreiber, Ulrich (Hg.): Ästhetik, Revolte, Widerstand. Zum literarischen Werk von Peter Weiss. Jena 1990, S. 129–145.Google Scholar
  28. Lilienthal, Volker: Literaturkritik als politische Lektüre. Am Beispiel der Rezeption der ›Ästhetik des Widerstands‹ von Peter Weiss. Berlin 1988.Google Scholar
  29. Lindner, Burkhardt: Halluzinatorischer Realismus. ›Die Ästhetik des Widerstands‹, die ›Notizbücher‹ und die ›Todeszonen der Kunst‹. In: Stephan, Alexander (Hg.): Die Ästhetik des Widerstands. Frankfurt a. M. 1983, S. 164–205.Google Scholar
  30. Mieth, Matias: Vom »monologischen« Drama zum »dialogischen« Roman. ›Trotzki im Exil‹ und ›Die Ästhetik des Widerstands‹. In: Ders./Dwars, Jens-Fietje/Strützel, Dieter (Hg.): Widerstand wahrnehmen. Dokumente eines Dialogs mit Peter Weiss. Köln 1993, S. 29–49.Google Scholar
  31. Müller, Karl-Josef: Haltlose Reflexion. Über die Grenzen der Kunst in Peter Weiss’ Roman ›Die Ästhetik des Widerstands‹. Würzburg 1992.Google Scholar
  32. Müller, Jost: Literatur und Politik bei Peter Weiss. Die ›Ästhetik des Widerstands‹ und die Krise des Marxismus. Wiesbaden 1991.Google Scholar
  33. Nieraad, Jürgen: Kunstwerk und Sprachwerk. Bilderfahrung und Erzählverfahren in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. In: Garbers, Jürgen/Hagsphil, Jens-Christian/Kramer, Sven/Schreiber, Ulrich (Hg.): Ästhetik, Revolte, Widerstand. Zum literarischen Werk von Peter Weiss. Jena 1990, S. 173–206.Google Scholar
  34. Oesterle, Kurt: Dante und das Mega-Ich. Literarische Formen politischer und ästhetischer Subjektivität bei Peter Weiss. In: Lüdke, Martin/Schmidt, Delf (Hg.): Widerstand der Ästhetik? Im Anschluss an Peter Weiss. Reinbek bei Hamburg 1991, S. 45–72.Google Scholar
  35. Olbrich, Harald: Die Ästhetik des Widerstands als Herausforderung: Zum Umgang mit bildender Kunst. In: Krenzlin, Norbert (Hg.): »Ästhetik des Widerstands«. Erfahrungen mit dem Roman von Peter Weiss. Berlin 1987, S. 122–134.Google Scholar
  36. Palmstierna-Weiss, Gunilla: Peter Weiss im Spannungsfeld zwischen Kunst und Politik. Dankrede. In: Büchner-Preis-Reden 1972–1983. Stuttgart 1984, S. 189–196.Google Scholar
  37. Schmitt, Maria C.: Peter Weiss, Die Ästhetik des Widerstands. Studien zu Kontext, Struktur und Kunstverständnis. St. Ingbert 1990.Google Scholar
  38. Schreiber, Ulrich: Peter Weiss’ Rückzug in den Idealismus. Anmerkungen zu seinem ›Hölderlin‹. In: Gerlach, Rainer (Hg.): Peter Weiss. Frankfurt a. M. 1984, S. 282–293.Google Scholar
  39. Söllner, Alfons: Peter Weiss und die Deutschen. Die Entstehung einer politischen Ästhetik wider die Verdrängung. Opladen 1988.Google Scholar
  40. Straub, Martin: Lesenlernen von Peter Weiss. Gedanken zur Neukrantz-Kafka-Rezeption. In: Dwars, Jens-Fietje/Strützel, Dieter/Mieth, Matias (Hg.): Widerstand wahrnehmen. Dokumente eines Dialogs mit Peter Weiss. Köln 1993, S. 71–82.Google Scholar
  41. Vogt, Jochen: Peter Weiss. Reinbek bei Hamburg 1987.Google Scholar
  42. Vormweg, Heinrich: Peter Weiss. München 1981.Google Scholar
  43. Wegmann, Thomas: 1968 und der Konflikt um Engagement, Literatur und Interesselosigkeit. In: Brokoff, Jürgen/Geitner, Ursula/Stüssel, Kerstin (Hg.): Engagement. Konzepte von Gegenwart und Gegenwartsliteratur. Göttingen 2016, S. 211–225.Google Scholar
  44. Weiss, Peter: Die Ästhetik des Widerstands. Berlin 2016.Google Scholar
  45. Weiss, Peter: Hölderlin. Stück in zwei Akten (Neufassung). Berlin 2016.Google Scholar
  46. Weiss, Peter: Rekonvaleszenz. Frankfurt a. M. 1991.Google Scholar
  47. Weiss, Peter: Notizbücher 1960–1971. Zweiter Band. Frankfurt a. M. 1982.Google Scholar
  48. Weiss, Peter: Notizbücher 1971–1980. Erster Band. Frankfurt a. M. 1981.Google Scholar
  49. Weiss, Peter: 10 Arbeitspunkte eines Autors in der geteilten Welt [1965]. In: Ders.: Rapporte 2. Frankfurt a. M. 1971, S. 14–23.Google Scholar
  50. Weiss, Peter: Trotzki im Exil. Frankfurt a.M. 1970.Google Scholar
  51. Weiss, Peter: Die Verfolgung und Ermordung Jean Paul Marats dargestellt durch die Schauspiel- gruppe des Hospizes zu Charenton unter Anleitung des Herrn de Sade. Frankfurt a.M. 1964.Google Scholar
  52. Weiss, Peter/Enzensberger, Hans Magnus: Eine Kontroverse. In: Kursbuch 6 (1966), S.165–176.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Timo Sestu
    • 1
  1. 1.Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-NürnbergErlangenDeutschland

Personalised recommendations