Advertisement

Max Bense pp 223-239 | Cite as

Vor der Enthumanisierung. Max Benses Herausforderung des Ästhetischen

  • Joachim JacobEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Max Bense lässt in seinen Publikationen der 1950er und 1960er Jahre eine große Faszination für die Welt jenseits des Menschen erkennen: für das Unbelebte und für das Chaos, dem Ordnung und Rationalität nur abgerungen sind, und für eine Kunst, die sich, wie es scheint (und aktuell wieder heftig diskutiert), auch ohne wesentlichen menschlichen Beitrag mithilfe des Computers hervorbringen lässt. Andererseits sind Benses Auffassung und seine eigene Praxis der Kunst als höchster Vollzug menschlichen, intellektuellen Vergnügens wie auch Benses Bestreben, die Technik als Errungenschaft des menschlichen Geistes mit diesem zu versöhnen, unübersehbare Hinweise darauf, dass Bense sich keineswegs einseitig der Idee eines naiven Auszugs des Menschen aus der Kunst und aus der Welt hingibt. Benses Aufmerksamkeit für das menschliche Subjekt und das seiner Fassungskraft Gegenüberstehende spiegelt sich in seinem Anspruch, eine „neue Aesthetik“ (AESTHETICA 1965) zu entwerfen und zu praktizieren, die der Aufsatz in dieser Doppelperspektive nachzeichnet und im zeitgenössischen Kontext situiert.

Literatur

  1. Auer, Johannes: [Anmerkung zu:] Theo Lutz (23.7.1932–31.1.2010): Stochastische Texte (1959), https://auer.netzliteratur.net/0_lutz/lutz_original.html (13.01.2019).
  2. Baumgarten, Alexander Gottlieb: Ästhetik. Lat./dt. Hg. von Dagmar Mirbach. Hamburg 2007.Google Scholar
  3. Bense, Max: Aesthetica, Bd. 2: Aesthetische Information. Krefeld/Baden-Baden 1956.Google Scholar
  4. Bense, Max: Neuere kosmologische Ästhetik. In: Grundlagenstudien aus Kybernetik und Geisteswissenschaft. Internationale Zeitschrift für Modellierung und Mathematisierung in den Humanwissenschaften 2/2 (1961a), S. 43–50.Google Scholar
  5. Bense, Max: Bestandteile des Vorüber. Dünnschliffe Mischtexte Montagen. Köln/Berlin 1961b [auch in: Ders.: Ausgewählte Schriften in vier Bänden, Bd. 4: Poetische Texte. Hg. von Elisabeth Walther. Stuttgart/Weimar 1998, S. 15–65].Google Scholar
  6. Bense, Max: Vielleicht zunächst wirklich nur. Monolog der Terry Jo im Mercey Hospital [1963]. In: Ders.: Ausgewählte Schriften in vier Bänden, Bd. 4: Poetische Texte. Hg. von Elisabeth Walther. Stuttgart/Weimar 1998, S. 143–180.Google Scholar
  7. Bense, Max: Ungehorsam der Ideen. Abschließender Traktat über Intelligenz und technische Welt [1965]. In: Ders.: Ausgewählte Schriften in vier Bänden, Bd. 1: Philosophie. Hg. von Elisabeth Walther. Stuttgart/Weimar 1998, S. 317–393.Google Scholar
  8. Bense, Max: MEIN Standpunkt … In: Hilde Domin (Hg.): Doppelinterpretationen. Das zeitgenössische deutsche Gedicht zwischen Autor und Leser [1966]. Frankfurt a. M. 1969, S. 246–252.Google Scholar
  9. Bense, Max: Einführung in die informationstheoretische Ästhetik. Grundlegung und Anwendung in der Texttheorie [1969]. In: Ders.: Ausgewählte Schriften in vier Bänden, Bd. 3: Ästhetik und Texttheorie. Hg. von Elisabeth Walther. Stuttgart/Weimar 1998, S. 251–417.Google Scholar
  10. Bense, Max: Die Gedichte der Maschine der Maschine der Gedichte. Über Computer-Texte. In: Ders.: Die Realität der Literatur. Autoren und ihre Texte. Berlin/Köln 1971, S. 74–96.Google Scholar
  11. Bense, Max: AESTHETICA. Einführung in die neue Aesthetik. Zweite, erweiterte Ausgabe. Baden-Baden 1982.Google Scholar
  12. Boatin, Janet: Dichtungsmaschine aus Bestandteilen. Konrad Bayers Werk in einer Kulturgeschichte der frühen Informationsästhetik. Bielefeld 2014.Google Scholar
  13. Bohr, Bärbel: Experimente mit der ‚Programmierung des Schönen‘. Von Max Bense zur digitalen Poesie. In: Michael Bies/Michael Gamper: „Es ist ein Laboratorium, ein Laboratorium für Worte“. Experiment und Literatur III. 1890–2010. Göttingen 2011, S. 446–461.Google Scholar
  14. Büscher, Barbara/Hermann, Hans-Christian von/Hoffmann, Christoph (Hg.): Ästhetik als Programm. Max Bense/Daten und Streuungen. Berlin 2004.Google Scholar
  15. Burdorf, Dieter: Einführung in die Gedichtanalyse. Zweite, überarbeitete und aktualisierte Auflage. Stuttgart 1997.Google Scholar
  16. Döhl, Reinhard: MEIN STANDPUNKT. In: Hilde Domin (Hg.): Doppelinterpretationen. Das zeitgenössische deutsche Gedicht zwischen Autor und Leser [1966]. Frankfurt a. M. 1969, S. 253–259.Google Scholar
  17. Ernst, Christoph: Der Essay als Form der Medientheorie. Max Benses essayistische Medienreflexionen. In: Elke Uhl/Claus Zittel (Hg.): Max Bense. Weltprogrammierung. Stuttgart 2018, S. 121–131.Google Scholar
  18. Graff, Bernd: Künstliche Intelligenz und Kunst. „Spinne ich, wenn ich denke, dass sie ausschließlich meine Arbeit genutzt haben?“. In: Süddeutsche Zeitung (2. Januar 2019), https://www.sueddeutsche.de/kultur/kuenstliche-intelligenz-kunst-urheberrecht-1.4269906 (13.01.2019).
  19. Haaf, Kolja: Danke, Internet. Kreativität ist nichts exklusiv Menschliches mehr. In: Süddeutsche Zeitung (14. Mai 2018), https://www.sueddeutsche.de/kultur/danke-internet-wie-kuenstliche-intelligenz-die-kunst-veraendert-1.3975486 (13.01.2019).
  20. Heidegger, Martin: Der Ursprung des Kunstwerkes. In: Ders.: Holzwege [1950]. Frankfurt a. M. 61980, S. 1–72.Google Scholar
  21. Herrmann, Hans-Christian von: Informationsästhetik. In: Ders./Barbara Büscher/Christoph Hoffmann (Hg.): Ästhetik als Programm. Max Bense/Daten und Streuungen. Berlin 2004, S. 76–83.Google Scholar
  22. Jacob, Joachim: Die Schönheit der Literatur. Zur Geschichte eines Problems von Gorgias bis Max Bense. Tübingen 2007.Google Scholar
  23. Lévi-Strauss, Claude: Traurige Tropen. Köln/Berlin 1960 (frz. 1955).Google Scholar
  24. Lutz, Theo: Stochastische Texte. In: augenblick 4 (1959), S. 3–9.Google Scholar
  25. Mersch, Dieter: Benses existenzieller Rationalismus. Philosophie, Semiotik und exakte Ästhetik. In: Elke Uhl/Claus Zittel (Hg.): Max Bense. Weltprogrammierung. Stuttgart 2018, S. 61–82.Google Scholar
  26. Nunold, Beatrice: Her-vor-bringungen. Ästhetische Erfahrungen zwischen Bense und Heidegger. Wiesbaden 2003.Google Scholar
  27. Pias, Claus: „Hollerith ‚gefiederter‘ Kristalle.“ Kunst, Wissenschaft und Computer in Zeiten der Kybernetik. In: Michael Hagner/Erich Hörl: Die Transformation des Humanen. Beiträge zur Kulturgeschichte der Kybernetik. Frankfurt a. M. 2008, S. 72–106.Google Scholar
  28. Reemtsma, Jan Philipp: Was heißt: einen literarischen Text interpretieren? Voraussetzungen und Implikationen des Redens über Literatur. München 2016.Google Scholar
  29. Rosa, Hartmut: Resonanz. Eine Soziologie der Weltbeziehung. Berlin 2016.Google Scholar
  30. Schäfer, Jörgen: Literary Machines Made in Germany. German Proto-Cybertexts from the Baroque Era to the Present. In: Markku Eskelinen/Raine Koskimaa (Hg.): The Cybertext Yearbook Database. Theme Issue on Ergodic Histories. 2006, S. 1–69.Google Scholar
  31. Schulze, Holger: Das aleatorische Spiel. Erkundung und Anwendung der nichtintentionalen Werkgenese im 20. Jahrhundert. München 2000.Google Scholar
  32. Seel, Martin: Aktive Passivität. Über den Spielraum des Denkens, Handelns und anderer Künste. Frankfurt a. M. 2014.Google Scholar
  33. Seel, Martin: „Hollywood“ ignorieren. Vom Kino. Frankfurt a. M. 2017.Google Scholar
  34. Stickel, Gerhard: Autopoeme (1966), http://dada.compart-bremen.de/item/artwork/602 (12.01.2019).
  35. Streim, Gregor: Das Ende des Anthropozentrismus. Anthropologie und Geschichtskritik in der deutschen Literatur zwischen 1930 und 1950. Berlin/New York 2008.Google Scholar
  36. Sugiera, Małgorzata: (Auto)Biografien der (nicht-)menschlichen Anderen. In: Kalina Kupczynska/Jadwiga Kita-Huber (Hg.): Autobiografie intermedial. Fallstudien zur Literatur und zum Comic. Bielefeld 2019, S. 59–73.Google Scholar
  37. Walther, Elisabeth: Einleitung. In: Bense, Max: Ausgewählte Schriften in vier Bänden, Bd. 1: Philosophische Texte. Hg. von Elisabeth Walther. Stuttgart/Weimar 1998, S. VII–XXXIX.Google Scholar

Abbildungsverzeichnis

  1. Abb. 1: Wols (Alfred Otto Wolfgang Schulze): Grafik. In: Bense, Max: Aesthetica, Bd. 2: Aesthetische Information. Krefeld/Baden Baden 1956, nach S. 82.Google Scholar
  2. Abb. 2: Brownsche Molekularbewegung. In: Bense, Max: Aesthetica, Bd. 2: Aesthetische Information. Krefeld/Baden Baden 1956, nach S. 92.Google Scholar
  3. Abb. 3: Max Bense: „MEIN Standpunkt ...“. In: Bense, Max: Bestandteile des Vorüber. Dünnschliffe Mischtexte Montagen. Köln/Berlin 1961, S. 37.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für GermanistikJustus-Liebig-Universität GießenGießenDeutschland

Personalised recommendations