Advertisement

Versuch über Peter Sloterdijks Nietzsche: Selbstsein im Angesicht des Ungeheuren

  • Eike BrockEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Der vorliegende Aufsatz versucht aufzuzeigen, dass Sloterdijk und Nietzsche ein gemeinsames Grundanliegen teilen: und zwar bemühen sich beide Denker darum, Wege zu finden und zu weisen, auf denen es dem Menschen (vor allem nach dem Tode Gottes) gelingen kann, ein resonantes und affirmatives Selbst- und Weltverhältnis zu entwickeln. Sloterdijk knüpft dabei immer wieder explizit an Nietzsche an; doch auch, wenn von Nietzsche nicht ausdrücklich die Rede ist, bleibt Sloterdijk gleichsam in dessen Nähe. Nähe bedeutet freilich nicht Konvergenz – so bewahrt Sloterdijks Denken bei aller nietzscheanischen Tiefenprägung doch ein Höchstmaß an Eigenständigkeit.

Literatur

  1. Aland, Barbara: Die Gnosis, Stuttgart 2014.Google Scholar
  2. Ansell-Pearson, Keith: Nietzsches Materialismus und Nietzsches Idealismus, in: Marc Jongen/Sjoerd van Tuinen/Koenraad Hemelsoet (Hg.): Die Vermessung des Ungeheuren. Philosophie nach Peter Sloterdijk, München 2009, 467–483.Google Scholar
  3. Die Bibel. Altes und Neues Testament. Einheitsübersetzung, Freiburg/Basel/Wien 1980.Google Scholar
  4. Brock, Eike: In Nietzsches Labyrinth. Von labyrinthischem Denken und Forschen, in: Nietzscheforschung 19 (2012), 289–296.Google Scholar
  5. Brock, Eike: Nietzsche und der Nihilismus, Berlin/München/Boston 2015.Google Scholar
  6. Brock, Eike: Nietzsches Dionysos-Dithyrambus Zwischen Raubvögeln als Ausdruck einer nihilistischen Seelenkrise“, in: Christian Benne/Claus Zittel (Hg.): Nietzsche und die Lyrik. Ein Kompendium, Stuttgart 2017, 350–359.Google Scholar
  7. Brock, Eike: „Scribo ergo sum.“ Lesen und Schreiben als identitätsbildende Maßnahmen bei Friedrich Nietzsche und Stanley Cavell, in: Nietzscheforschung 25 (2018), 173–198.CrossRefGoogle Scholar
  8. Brock, Eike: Die Überwindung des Ekels durch den Willen zum Selbst. Nietzsche und das Problem des Wollens, in: Cleophea Ferrari/Dagmar Kiesel (Hg.): Willensfreiheit, Frankfurt a. M. 2019, 201–224.Google Scholar
  9. Foster Wallace, David: Das hier ist Wasser / This is Water. Gedanken zu einer Lebensführung der Anteilnahme vorgebracht bei einem wichtigen Anlass. Köln 42012.Google Scholar
  10. Hegel, Georg Wilhelm Friedrich: Phänomenologie des Geistes, Frankfurt a. M. 1973.Google Scholar
  11. Heidegger, Martin: Nietzsches Wort „Gott ist tot“, in: Ders.: Holzwege, Frankfurt a. M. 71994.Google Scholar
  12. Heinrichs, Jürgen: Peter Sloterdijk. Die Kunst des Philosophierens, München 2011.Google Scholar
  13. Jaspers, Karl: Philosophie und Religion, in: Ders.: Was ist Philosophie. Ein Lesebuch, München 1996, 197–220.Google Scholar
  14. Jonas, Hans: Gnosis. Die Botschaft des fremden Gottes, Frankfurt a. M. 1999.Google Scholar
  15. Jongen, Mark: Wir sind nie zur Welt gekommen. Peter Sloterdijks Maieutik der Existenz, in: Ders./Sjoerd van Tuinen/Koenraad Hemelsoet (Hg.): Die Vermessung des Ungeheuren. Philosophie nach Peter Sloterdijk, München 2009, 144–162.CrossRefGoogle Scholar
  16. Kant, Immanuel: Grundlegung zur Metaphysik der Sitten. Kant’s gesammelte Schriften, Bd. IV (Akademie Ausgabe), Berlin 1911 [GMS], 385–463.Google Scholar
  17. Kierkegaard, Sören: Der Begriff Angst, Stuttgart 1992.Google Scholar
  18. Markschies, Christoph: Die Gnosis, München 2001.CrossRefGoogle Scholar
  19. Schütte, André: Bildung und Vertikalspannung. Welt- und Selbstverhältnisse in anthropotechnischer Hinsicht, Weilerswist 2015.Google Scholar
  20. Skowron, Michael: Posthuman oder Übermensch. War Nietzsche ein Transhumanist?, in: Nietzsche-Studien 42 (2013), 256–282.Google Scholar
  21. Sloterdijk, Peter: Kritik der zynischen Vernunft. Erster Band, Frankfurt a. M. 1983 [KZV 1].Google Scholar
  22. Sloterdijk, Peter: Der Denker auf der Bühne. Nietzsches Materialismus, Frankfurt a. M. 1986 [DB].Google Scholar
  23. Sloterdijk, Peter: Kopernikanische Mobilmachung und Ptolemäische Abrüstung. Ästhetischer Versuch, Frankfurt a. M. 1987 [KMPA].Google Scholar
  24. Sloterdijk, Peter: Zur Welt kommen – Zur Sprache kommen. Frankfurter Vorlesungen, Frankfurt a. M. 1988 [ZWK].Google Scholar
  25. Sloterdijk, Peter: Eurotaoismus. Zur Kritik der politischen Kinetik, Frankfurt a. M. 1989 [ET].Google Scholar
  26. Sloterdijk, Peter: Weltfremdheit, Frankfurt a. M. 1993 [WF].Google Scholar
  27. Sloterdijk, Peter: Selbstversuche. Ein Gespräch mit Carlos Oliveira, München/Wien 1996 [SV].Google Scholar
  28. Sloterdijk, Peter: Sphären I. Blasen, Frankfurt a. M. 1998 [S I].Google Scholar
  29. Sloterdijk, Peter: Über die Verbesserung der guten Nachricht. Nietzsches fünftes Evangelium, Frankfurt a. M. 2000 [VdgN].Google Scholar
  30. Sloterdijk, Peter: Domestikation des Seins, in: Ders.: Nicht gerettet. Versuche nach Heidegger. Frankfurt a. M. 2001, 142–234 [NG DS].Google Scholar
  31. Sloterdijk, Peter: Sphären III. Schäume, Frankfurt a. M. 2004 [SIII].Google Scholar
  32. Sloterdijk, Peter: Du mußt dein Leben ändern. Über Anthropotechnik, Frankfurt a. M. 2009 [LÄ].Google Scholar
  33. Sloterdijk, Peter: Ausgewählte Übertreibungen. Gespräche und Interviews, Frankfurt a. M. 2013 [AÜ].Google Scholar
  34. Sloterdijk, Peter: Die wahre Irrlehre: Gnosis. Über die Weltreligion der Weltlosigkeit, in: Nach Gott. Berlin 2017, 67–107 [NaG WI].Google Scholar
  35. Sloterdijk, Peter: Chancen im Ungeheuren. Notiz zum Gestaltwandel des Religiösen in der modernen Welt im Anschluss an einige Motive bei William James, in: Ders.: Nach Gott, Berlin 2017, 332–359 [NaG CU].Google Scholar
  36. Striet, Magnus: Der neue Mensch? Unzeitgemäße Betrachtungen zu Sloterdijk und Nietzsche, Frankfurt a. M. 2000.Google Scholar
  37. van Tuinen, Sjoerd: Peter Sloterdijk. Ein Profil, Paderborn 2007.Google Scholar
  38. Wetz, Franz Josef: Hans Jonas, Hamburg 1994.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.BochumDeutschland

Personalised recommendations