Advertisement

Einleitung

  • Eike BrockEmail author
  • Jutta Georg
Chapter

Zusammenfassung

Der vorliegende Band trägt die Nietzsche-Rezeption im deutschsprachigen Raum anhand ihrer bedeutendsten Autorinnen und Autoren in der Philosophie und Soziologie zusammen. Während sich die Motivation zu einem philosophisch orientierten Rezeptionsband zu Nietzsches Philosophie im Grunde von selbst versteht, scheint ein klärendes Wort zur Nietzsche-Rezeption durch die frühen deutschen Soziologen – insbesondere durch Max Weber, Ferdinand Tönnies und Georg Simmel – geboten; wenngleich die soziologischen Lesarten Nietzsches in quantitativer Hinsicht gegenüber den philosophischen Lektüren deutlich zurückstehen, weisen sie doch eine große Qualität auf. Darüber hinaus – und das ist der entscheidende Punkt – würdigen insbesondere Weber und Simmel Nietzsche als Geburtshelfer dieser neuen Wissenschaft; wobei sie nicht bloß einzelne Aspekte von Nietzsches Denken aufgreifen und für die Soziologie fruchtbar zu machen suchen, sondern vielmehr das Gesamtwerk des streitbaren Denkers im Blick haben. Neben Weber und Simmel wird sich der Band auch der Nietzsche-Lektüre der Kritischen Theorie annehmen und somit einen (Denk-)Raum betreten, in dem die Übergänge zwischen Soziologie und Philosophie fließend sind.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.BochumDeutschland
  2. 2.FrankfurtDeutschland

Personalised recommendations