Advertisement

IV. Lesen und Interpretieren

  • Gerhard Kurz
Part of the Abhandlungen zur Literaturwissenschaft book series (ABLI)

Zusammenfassung

Lesen ist, entgegen dem Anschein, keine passive Informationsaufnahme, sondern ein aktiver, konstruktiver, interpretativer Akt. Ursprünglich bedeutet der Ausdruck ›Lesen‹: Aussuchen, Sammeln, Auflesen. Trauben oder Ähren werden ›gelesen‹. Da Lesen ein konstruktiver, interpretativer Akt ist, muss die übliche Unterscheidung von Lesen und Interpretieren revidiert werden. Der Anschein einer Unterscheidung entsteht dadurch, dass wir das Lesen meist so gut gelernt haben – dafür braucht es Zeit, Disziplin und Übung! –, dass das Interpretieren unangestrengt, eingespielt, fast automatisch verläuft und uns daher nicht mehr auffällt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Gerhard Kurz
    • 1
  1. 1.Universitäten Amsterdam und GießenGießenDeutschland

Personalised recommendations