Advertisement

Kosmos

  • Petra Werner
Chapter

Zusammenfassung

Kosmos. Entwurf einer physischen Weltbeschreibung war Alexander von Humboldts letztes Werk, das unvollendet blieb. Bei Erscheinen des ersten Bandes war der Autor 76 Jahre alt, beim zweiten 78, beim dritten 81, beim vierten gar 89. Der fünfte, ein Rudiment, wurde nach Bearbeitung durch Eduard Buschmann postum publiziert. Das Werk hat eine lange Geschichte, sowohl in intellektueller als auch in verlegerischer Hinsicht. In der Einleitung zum ersten Band bekannte sich Humboldt dazu, dass ihm bereits seit 50 Jahren dieses Projekt in Umrissen vorgeschwebt habe. Schon 1796, im Alter von 27 Jahren, schrieb er in einem Brief an Marc-August Pictet, er habe die ›Physik der Welt‹ entworfen. In ähnlichem Sinne charakterisierte er drei Jahre später gegenüber Jérôme de Lalande sein Vorhaben so: er wolle die Physik der Welt erfassen, den Bau der Erde, die Zerlegung der Luft, die Physiologie der Tiere und Pflanzen, außerdem die Beziehungen, die Lebewesen mit der unbelebten Natur verbinden.

Literatur

  1. Fiedler, Horst/Leitner, Ulrike: Alexander von Humboldts Schriften. Bibliographie der selbständig erschienenen Werke. Berlin 2000.Google Scholar
  2. Humboldt, Alexander von: Central-Asien. Untersuchungen über die Gebirgsketten und die vergleichende Klimatologie. Aus dem Französischen übers. [...] von Dr. Wilhelm Mahlmann. Bd. 1–2. Berlin 1844. [5.3.2]. Google Scholar
  3. Humboldt, Alexander von: Kosmos. Entwurf einer physischen Weltbeschreibung. Stuttgart/Tübingen 1845 (Bd. 1); Stuttgart 1847 (Bd. 2); 1850[-1851] (Bd. 3); 1858 (Bd. 4); 1862 (Bd. 5). [6.1].Google Scholar
  4. Humboldt, Alexander von: Kosmos. Entwurf einer physischen Weltbeschreibung. Ediert und mit einem Nachwort versehen von Ottmar Ette und Oliver Lubrich. Frankfurt a. M. 2004.Google Scholar
  5. Humboldt, Alexander von/Cotta: Briefwechsel. Hg. von Ulrike Leitner unter Mitarbeit von Eberhard Knobloch. Berlin 2009.Google Scholar
  6. Humboldt, Alexander von/Jacobi, C. G. Jacob: Briefwechsel. Hg. von Herbert Pieper. Berlin 1987.Google Scholar
  7. Meyen, Ferdinand: Grundriss der Pflanzengeographie mit ausführlichen Untersuchungen über das Vaterland, den Anbau und den Nutzen der vorzüglichsten Culturpflanzen, welche den Wohlstand der Völker begründen. Berlin 1836.Google Scholar
  8. Päßler, Ulrich/Werner, Petra: »Sie haben eine schöne Karriere vor sich...« Der erhaltene Briefwechsel zwischen Alexander von Humboldt und Charles Darwin. Berlin 2009. Google Scholar
  9. Stevens, Henry: The Humboldt Library. A Catalogue of the Library of Alexander von Humboldt. London 1863. Reprint Leipzig 1967.Google Scholar
  10. Wagenitz, Gerhard: Ein Brief Alexander von Humboldts an den Pflanzengeographen August Grisebach. In: Ruperto Carola 65/66 (1981), 147–151.Google Scholar
  11. Werner, Petra: Der Mann, der Edelsteine zu fassen verstand: Alexander von Humboldt und sein »Kosmos«. Berlin 2002.Google Scholar
  12. Werner, Petra: Himmel und Erde. Alexander von Humboldt und sein Kosmos. Berlin 2004.Google Scholar
  13. Werner, Petra/Holmes, Frederic L[awrence]: Justus Liebig and the Plant Physiologists. In: Journal of the History of Biology, 35 (2002), 421–441.Google Scholar
  14. Werner, Petra/Suckow, Christian: Die geheime Biographie der Dinge: Eine Vase als Prachtgeschenk des russischen Zaren an Alexander von Humboldt. In: Jahrbuch der Berliner Museen (ehemals Jahrbuch der Berliner Museen), Neue Folge, 51 (2009), 101–1 09.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Petra Werner
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations