Advertisement

Ästhetik

  • Hartmut Böhme
Chapter

Zusammenfassung

1. 1806 hielt Alexander von Humboldt vor der Berliner Akademie der Wissenschaften den Vortrag Ideen zu einer Physiognomik der Gewächse (Humboldt 1806), den er 1808 in die Ansichten der Natur aufnahm (Humboldt 1808, 157–278). Dieser Vortrag ist der Ausgangspunkt für die Frage, was bei Humboldt als Ausdruck der Natur gelten kann. Den Term ›Ausdruck‹ benutzt Humboldt ebenso wie Charakter, Zug, Gestalt umgangssprachlich. Stets ist das Ästhetische der Natur gemeint, Natur als wahrnehmbare und bedeutsame Gestalt. Ausdruck und Physiognomik stehen für jene Dimensionen der Natur, die nicht Gegenstand der Naturwissenschaft sind, sondern die semiotischen, emotionalen, ästhetischen und die gestalthaften Züge erfassen. Zugleich ist das Physiognomische diejenige Eigenschaft der Natur, in der das Abstrakteste, nämlich der Systemcharakter der tellurischen und siderischen Natur sich ausdrückt. Dann ist der ›Ausdruck‹ das Objektive. Es gewinnt Evidenz für einen Betrachter nur, wenn dieser die Naturwissenschaften durchlaufen hat und diese zum ›Totaleindruck einer Landschaft‹ synthetisiert. Physiognomik ist ein anderes Wort für die Ästhetik der Natur. Anders als in der Naturwissenschaft, die Aggregate von Daten erzeugt, die binär organisiert sind (richtig/falsch), ist das Physiognomische skaliert vorzustellen: es reicht vom Charakter einer einzelnen Blume bis zur ›intellektuellen Anschauung‹, die Erde und Himmel zu einem ›Naturgemälde‹ vereint. Gestalt ist dann die Verkörperung eines Abstraktums, nämlich des Systems der Natur, das Humboldt ›Kosmos‹ nennt.

Literatur

  1. Carus, Carl Gustav: Briefe und Aufsätze über Landschaftsmalerei. Hg. und mit einem Nachwort von Gertrud Heider. Leipzig/Weimar 1982.Google Scholar
  2. Gould, Stephen J.: Die Entdeckung der Tiefenzeit. Zeitpfeil oder Zeitzyklus in der Geschichte unserer Erde. München 1992.Google Scholar
  3. Herder, Johann Gottfried: Ideen zur Geschichte der Philosophie der Menschheit [1784–91]. In: Werke in 10 Bänden. Hg. von Martin Bollacher. Bd. VI. Frankfurt a. M. 1989, 7–199.Google Scholar
  4. Humboldt, Alexander von: Ideen zu einer Physiognomik der Gewächse. Vorgelesen in der öffentlichen Sitzung der Königl[ich-] Preuß[ischen] Academie der Wissenschaften am 30. Januar 1806. Separatum. Tübingen 1806.Google Scholar
  5. [Humboldt, Alexander von:] Ideen zu einer Geographie der Pflanzen nebst einem Naturgemälde der Tropenländer. Auf Beobachtungen und Messungen gegründet, welche vom 10ten Grade nördlicher bis zum 10ten Grade südlicher Breite, in den Jahren 1799, 1800, 1801, 1802 und 1803 angestellt worden sind, von Al. Von Humboldt und A[imé] Bonpland. Bearbeitet und hg. von dem Erstern. Mit einer Kupfertafel. Tübingen/Paris 1807. [4.8.2].Google Scholar
  6. Humboldt, Alexander von: Ansichten der Natur mit wissenschaftlichen Erläuterungen. Bd. 1. [mehr nicht erschienen]. Tübingen 1808. [3.1].Google Scholar
  7. Humboldt, Alexander von: Kosmos. Entwurf einer physischen Weltbeschreibung. Stuttgart/Tübingen 1845 (Bd. 1); Stuttgart 1847 (Bd. 2); 1850[-1851] (Bd. 3); 1858 (Bd. 4); 1862 (Bd. 5). [6.1].Google Scholar
  8. Humboldt, Alexander von: Ansichten der Natur, mit wissenschaftlichen Erläuterungen. Dritte verbesserte und vermehrte Ausgabe. Bd. 1–2. Stuttgart/Tübingen 1849. [3.3].Google Scholar
  9. Humboldt, Alexander von: Die Jugendbriefe 1787–1799. Hg. und erl. von Ilse Jahn und Fritz G[ustav] Lange. Berlin 1973.Google Scholar
  10. Lovelock, James: The Ages of Gaia. A Biography of Our Living Earth. New York 1988.Google Scholar
  11. Margulis, Lynn/Sagan, Dorion: Microcosmos. Four Billion Years of Microbial Evolution. New York 1986.Google Scholar
  12. Mislin, Hans: Neue Aspekte zum biotischen Kosmos Alexanders von Humboldt. In: Universalismus und Wissenschaft im Werk und Wirken der Brüder Humboldt. Hg. von Kurt Müller-Vollmer. Frankfurt a. M. 1976, 34–46.Google Scholar
  13. Nicolson, Malcolm: Alexander von Humboldt, Humboldtian Science and the Origins of the Study of Vegetation. In: History of Science XXV (1987), 167–194.Google Scholar
  14. Schelling, Friedrich Wilhelm Joseph von: Ueber das Verhältniß der bildenden Künste zu der Natur [1807]. In: Ders.: Schriften von 1806–1813. Darmstadt 1983, 233–273.Google Scholar
  15. Papapetros, Spyros: On the Animation of the Inorganic: Art, Architecture, and the Extension of Life. Chicago/London 2012.Google Scholar
  16. Uexküll, Jakob Johann von: Umwelt und Innenwelt der Tiere. Berlin 1909.Google Scholar
  17. Uexküll, Jakob Johann von: Theoretische Biologie. Frankfurt a. M. 1973.Google Scholar
  18. Uexküll, Jakob von/Kriszat, Georg: Streifzüge durch die Umwelten von Tieren und Menschen. Bedeutungslehre. Frankfurt a. M. 1970.Google Scholar
  19. Werner, Petra: Himmel und Erde. Alexander von Humboldt und sein Kosmos. Berlin 2004.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations