Advertisement

Geltung

  • Christoph Jamme
Chapter
  • 422 Downloads

Zusammenfassung

Unter »Kultur« versteht man heute vielfach die Formen- und Bedeutungsvielfalt symbolischer Ordnungen, Handlungen und Äußerungen, in denen sich Welt- und Selbstbilder, Wahrnehmungsweisen und Mentalitäten widerspiegeln.1 Kultur wäre unter diesem Aspekt nichts weniger als eine »Interpretationsgemeinschaft«,2 deren Aufgabe in fortwährendem Aushandeln von (instabilen) Bedeutungen und Sinn bestünde.3 Die Analyse dieses Prozesses obläge vornehmlich den historisch orientierten Kulturwissenschaften. Die Wissenschaft, die konstituierte Systeme der Beziehungen zwischen Menschen untersucht, »lokale Symbolsysteme, in die darüber hinaus auch das Verhältnis zu sich selbst und der einen zu den anderen eingebettet ist«,4 ist die Anthropologie. Besonders in Amerika hat sich — ausgehend von den Arbeiten von Clifford Geertz — in der Religions- und Kulturanthropologie ein Begriff von ›Kultur‹ durchgesetzt, der eine lokale Sinn-Produktion (local production of meaning) meint.5

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Augé, Marc (1994), »Die Sinnkrise der Gegenwart«, in: Kuhlmann, Andreas (Hg), Philosophische Ansichten der Kultur der Moderne, Frankfurt/M.: Fischer, S. 33–47.Google Scholar
  2. Assmann, Jan (1996), Ägypten. Eine Sinngeschichte, Wien: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  3. Bachmann-Medick, Doris (Hg.) (1996), Kultur als Text. Die anthropologische Wende der Kulturwissenschaften, Frankfurt/M.: Fischer.Google Scholar
  4. Blanke, Horst Walter / Jaeger, Friedrich / Sandkühler, Thomas (Hg.) (1998), Dimensionen der Historik. Geschichtstheorie, Wissenschaftsgeschichte und Geschichtskultur heute: Jörn Rüsen zum 60. Geburtstag, Köln/Weimar/Wien: Böhlau.Google Scholar
  5. Blumenberg, Hans (1989), Höhlenausgänge, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  6. Bockemühl, Michael (1998), »Wirklich sehen — Chancen künftiger Geisteswissenschaft«, in: Reinalter, Helmut / Benedikter, Roland (Hg.), Die Geisteswissenschaften im Spannungsfeld zwischen Moderne und Postmoderne, Wien: Passagen-Verlag, S. 221–242.Google Scholar
  7. Brackert, Helmut / Wefelmeyer, Fritz (Hg.) (1990), Kultur. Bestimmungen im 20. Jahrhundert, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  8. Burke, Peter (1992), »Historiker, Anthropologen und Symbole«, in: Habermas, Rebecca / Minkmar, Nils (Hg.), Das Schwein des Häuptlings. Sechs Aufsätze zur Historischen Anthropologie, Berlin: Wagenbach, S. 21–40.Google Scholar
  9. Busche, Hubertus (2000), »Was ist Kultur? Zweiter Teil: Die dramatisierende Verknüpfung verschiedener Kulturbegriffe in Georg Simmeis ›Tragödie der Kultur‹«, in: Dialektik, 2, S. 5–16.Google Scholar
  10. Cassirer, Ernst (19612 [1942]), »Die ›Tragödie der Kultur‹«, in: Cassirer, Ernst, Logik der Kulturwissenschaften. Fünf Studien, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, S. 103–127.Google Scholar
  11. Cassirer, Ernst (19837), »Der Begriff der symbolischen Formen im Aufbau der Geisteswissenschaften«, in: Cassirer, Ernst, Wesen und Wirkung des Symbolbegriffs, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, S. 169–200.Google Scholar
  12. Cassirer, Ernst (1985), Symbol, Technik, Sprache. Aufsätze aus den Jahren 1927–1933, hg. v. Orth, Ernst Wolfgang / Krois, John Michael, Hamburg: Meiner.Google Scholar
  13. Cassirer, Ernst (1990 [1944]), Versuch über den Menschen, Hamburg: Meiner.Google Scholar
  14. Cassirer, Ernst (1999), Ziele und Weg der Wirklichkeitserkenntnis. Nachgelassene Manuskripte und Texte II, Hamburg: Meiner.Google Scholar
  15. Castoriadis, Cornelius (1983), Durchs Labyrinth. Seele, Vernunft, Gesellschaft, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  16. Certeau, Michel de (1988), Die Kunst des Handelns, Berlin: Merve.Google Scholar
  17. Crary, Jonathan (1996), Techniken des Betrachters. Sehen und Moderne im 19. Jahrhundert, Dresden/Basel: Verlag der Kunst.Google Scholar
  18. Dilthey, Wilhelm (1883), »Einleitung in die Geisteswissenschaften«, in: Dilthey, Wilhelm, Gesammelte Schriften (GS), Bd. I., Leipzig: Teubner.Google Scholar
  19. Eder, Klaus (1988), Die Vergesellschaftung der Natur. Studien zur sozialen Evolution der praktischen Vernunft, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  20. Eisenstadt, Shmuel Noah (2000), Die Vielfalt der Moderne, Weilerswist: Velbrück.Google Scholar
  21. Fischer-Lichte, Erika (1998), »Auf dem Weg zu einer performativen Kultur«, in: Paragrana, 7, S. 13–29.Google Scholar
  22. Fischer-Lichte, Erika (2000), »Theater als Modell für eine performative Kultur. Zum performative turn der europäischen Kultur des 20. Jahrhunderts«, in: Universitätsreden, 46, Saarbrücken.Google Scholar
  23. Frow, John / Morris, Meaghan (Hg.) (1993), Australian Culture Studies. A reader, Oxford: Clarendon Press.Google Scholar
  24. Funke, Gerhard (Hg.) (1958), Konkrete Vernunft. Festschrift für Erich Rothacker, Bonn: Bouvier.Google Scholar
  25. Geertz, Clifford (1973), »Thick Description. Toward an Interpretative Theory of Culture«, in: Geertz, Clifford, The Interpretation of Culture. Selected Essays, New York: Routledge, S. 3–30; deutsche Übersetzung: (1983), »Dichte Beschreibung. Bemerkungen zu einer deutenden Theorie von Kultur«, in: Geertz, Clifford, Dichte Beschreibung. Beiträge zum Verstehen kultureller Probleme, Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 7–43.Google Scholar
  26. Geertz, Clifford (1983), »Ritual und sozialer Wandel«, in: Geertz, Clifford, Dichte Beschreibung. Beiträge zum Verstehen kultureller Probleme, Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 96–132.Google Scholar
  27. Geertz, Clifford (1988), Works and Lives. The Anthropologist as Author, Stanford/Cal.: Stanford University Press, deutsche Übersetzung: (1990), Die künstlichen Wilden. Anthropologen als Schriftsteller, München: Hanser.Google Scholar
  28. Gehlen, Arnold (1958), »Über Kultur, Natur und Natürlichkeit«, in: Funke, Gerhard (Hg.), Konkrete Vernunft. Festschrift für Erich Rothacker, Bonn: Bouvier, S. 113–123.Google Scholar
  29. Gehlen, Arnold (1969), Moral und Hypermoral, Frankfurt/M.: Athenäum.Google Scholar
  30. Gladigow, Burkhard (1998), »Kulturen in der Kultur«, in: Blanke, Horst Walter / Graevenitz, Gerhard von / Rieger, Stefan / Thürlemann, Felix (Hg.) (2001), Die Unvermeidlichkeit der Bilder. Literatur und Anthropologie, Tübingen: Narr.Google Scholar
  31. Habermas, Rebecca / Minkmar, Nils (Hg.) (1992), Das Schwein des Häuptlings. Sechs Aufsätze zur Historischen Anthropologie, Berlin: Wagenbach.Google Scholar
  32. Hansen, Klaus P. (Hg.) (1993), Kulturhegriff und Methode. Der stille Paradigmenwechsel in den Geisteswissenschaften, Tübingen: Narr.Google Scholar
  33. Hansen, Klaus-Peter (1995), Kultur und Kulturwissenschaft. Eine Einführung, Tübingen/Basel: Francke.Google Scholar
  34. Herder, Johann Gottfried (1967 [1774]), Auch eine Philosophie der Geschichte zur Bildung der Menschheit, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  35. Hetzel, Andreas (2001), Zwischen Poiesis und Praxis. Elemente einer kritischen Theorie der Kultur, Würzburg: Königshausen & Neumann.Google Scholar
  36. Hitzler, Ronald (1988), Sinnwelten. Ein Beitrag zum Verstehen von Kultur, Opladen: Westdeutscher Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  37. Holenstein, Elmar (1989), »Europa und die Menschheit. Zu Husserls Kulturphilosophischen Meditationen«, in: Jamme, Christoph / Pöggeler, Otto (Hg.), Phänomenologie im Widerstreit. Zum 50. Todestag Edmund Husserls, Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 40–64.Google Scholar
  38. Konersmann, Rolf (2000), »Die Kultur kann sterben. Der ›cultural turn‹ im philosophischen Diskurs der Gegenwart«, in: Neue Zürcher Zeitung, 84 (8./9.4.2000).Google Scholar
  39. Krois, John Michael (2001), »Kultur als Symbolprozeß. Philosophische Konsequenzen eines Paradigmawechsels« in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 49, S. 367–375.CrossRefGoogle Scholar
  40. Kuhlmann, Andreas (Hg) (1994), Philosophische Ansichten der Kultur der Moderne, Frankfurt/M.: Fischer.Google Scholar
  41. Landmann, Michael (1958), »Kulturbewusstsein«, in: Funke, Gerhard (Hg.), Konkrete Vernunft. Festschriftfür Erich Rothacker, Bonn: Bouvier, S. 99–112.Google Scholar
  42. Lenk, Hans (1995), Schemaspiele. Über Schemainterpretationen und Interpretationskonstrukte, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  43. List, Elisabeth (1998), »Vom Geist zur Kultur. Zum Paradigmawechsel in den Geisteswissenschaften«, in: Reinalter, Helmut / Benedikter, Roland (Hg.) (1998), Die Geisteswissenschaften im Spannungsfeld zwischen Moderne und Postmoderne, Wien: Passagen-Verlag, S. 107–131.Google Scholar
  44. Litt, Theodor (1926 [1919]), Individuen und Gemeinschaft, Leipzig/ Berlin.Google Scholar
  45. Lotman, Jurij / Uspenskij, Boris A. (1977/78), »On the Semiotic Mechanism of Culture«, in: New Literary History, 9, S. 211–232.CrossRefGoogle Scholar
  46. Luhmann, Niklas (1980), Gesellschaftsstruktur und Semantik. Studien zur Wissenssoziologie der modernen Gesellschaft, Bd. 1., Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  47. Luhmann, Niklas (1984), Soziale Systeme. Grundriß einer allgemeinen Theorie, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  48. Mintzel, Alf (1993), »Kultur und Gesellschaft«, in: Hansen, Klaus P. (Hg.) (1993), Kulturbegriff und Methode. Der stille Paradigmenwechsel in den Geisteswissenschaften, Tübingen: Narr, S. 171–199.Google Scholar
  49. Mühlmann, Wilhelm E. (1956), »Umrisse und Probleme einer Kulturanthropologie«, in: Homo, 7, S. 153–171.Google Scholar
  50. Neumann, Gerhard / Weigel, Sigrid (Hg.) (2000), Lesbarkeit der Kultur. Literaturwissenschaften zwischen Kulturtechnik und Ethnographie, München: Fink.Google Scholar
  51. Orth, Ernst Wolfgang (1985), »Zur Konzeption der Cassirerschen Philosophie der symbolischen Formen. Ein kritischer Kommentar«, in: Cassirer, Ernst, Symbol, Technik, Sprache. Aufsätze aus den Jahren 1927–1933, hg. v. Orth, Ernst Wolfgang / Krois, John Michael, Hamburg: Meiner, S. 165–201.Google Scholar
  52. Orth, Ernst Wolfgang (1990), »Der Begriff der Kulturphilosophie bei Ernst Cassirer«, in: Brackert, Helmut / Wefelmeyer, Fritz (Hg.), Kultur. Bestimmungen im 20. Jahrhundert, Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 156–191.Google Scholar
  53. Rabinow, Paul (1975), Symbolic Domination. Cultural Form and Historical Change in Morocco, Chicago/London: University of Chicago Press.Google Scholar
  54. Reckwitz, Andreas (2000), Die Transformation der Kulturtheorien. Zur Entwicklung eines Theorieprogramms, Weilerswist: Velbrück.Google Scholar
  55. Reinalter, Helmut / Benedikter, Roland (Hg.) (1998), Die Geisteswissenschaften im Spannungsfeld zwischen Moderne und Postmoderne, Wien: Passagen-Verlag.Google Scholar
  56. Rothacker, Erich (1948), Probleme der Kulturanthropologie, Bonn: Bouvier.Google Scholar
  57. Schnädelbach, Herbert (2000), Philosophie in der modernen Kultur. Vorträge und Abhandlungen, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  58. Schwemmer, Oswald (1976), Theorie der rationalen Erklärung, München: C. H.Beck.Google Scholar
  59. Schwemmer, Oswald (1990), Die Philosophie und die Wissenschaften, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  60. Schwemmer, Oswald (1992), »Der Werkbegriff in der Metaphysik der symbolischen Formen. Zu Cassirers Konzeption eines vierten Bandes der »Philosophie der symbolischen Formen«, in: Internationale Zeitschrift für Philosophie, 2, S. 226–249.Google Scholar
  61. Schwemmer, Oswald (1997 a), Ernst Cassirer. Ein Philosoph der europäischen Moderne, Berlin: Akademie-Verlag.Google Scholar
  62. Schwemmer, Oswald (1997b), Die kulturelle Existenz des Menschen, Berlin: Akademie-Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  63. Simmel, Georg (1908), »Vom Wesen der Kultur«, in: Simmel, Georg, Brücke und Tor, Stuttgart, S. 86–104.Google Scholar
  64. Simmel, Georg (19233), Philosophische Kultur, Potsdam: Kiepenheuer.Google Scholar
  65. Tomberg, Markus (2001), Studien zur Bedeutung des Symbolbegriffs. Platon, Aristoteles, Kant, Schelling, Cassirer, Mead, Ricoeur, Würzburg: Königshausen und Neumann.Google Scholar
  66. Turner, Victor (1975), »Symbolic Studies«, in: Annual Review of Anthropology, Palo Alto/ Cal., S. 145–161.Google Scholar
  67. Turner, Victor (1992), »Prozeß, System, Symbol. Eine neue anthropologische Synthese«, in: Habermas, Rebecca / Minkmar, Nils (Hg.) (1992), Das Schwein des Häuptlings. Sechs Aufsätze zur Historischen Anthropologie, Berlin: Wagenbach, S. 130–146.Google Scholar
  68. Tylor, Edward B. (1963), »Die Kulturwissenschaft«, [als Primitive Culture, London 1871], in: Schmitz, Carl August (Hg.), Kultur, Frankfurt/M.: Akademie-Verlag, S. 33–53.Google Scholar
  69. Waldenfels, Bernhard (2001), »Genealogie der Kultur«, in: Waidenfels, Bernhard, Verfremdung der Moderne. Phänomenologische Grenzgänge, Göttingen: Wallstein, S. 97–117.Google Scholar
  70. Weber, Max (19856), Gesammelte Aufsätze zur Wissenschaftslehre, hg. v. Winckelmann, Johannes, Tübingen: Mohr.Google Scholar
  71. Welsch, Wolfgang (1987), Unsere postmoderne Moderne, Weinheim: VCH Acta Humaniora.Google Scholar
  72. Welsch, Wolfgang (1998), »Strukturwandel der Geisteswissenschaften«, in: Reinalter, Helmut / Benedikter, Roland (Hg.), Die Geisteswissenschaften im Spannungsfeld zwischen Moderne und Postmoderne, Wien: Passagen-Verlag, S. 85–106.Google Scholar
  73. Williams, Raymond (1981), Culture, Cambridge: Fontana Press.Google Scholar

Literatur

  1. Ackermann, Andreas (1999), »Globalität, Hybridität, Multikulturalität — Homogenisierung der Kultur oder Globalisierung der Differenz?«, in: Jahrbuch 1998/99 des Kulturwissenschaftlichen Instituts, hg. von Rüsen, Jörn, Essen, S. 50–82.Google Scholar
  2. Antweiler, Christoph (1988), Kulturrevolution als transgenerationaler Kulturwandel: Probleme des neueren Evolutionismus und Lösungsansätze dargestellt unter besonderer Berücksichtigung der Anglo-Amerikanischen Diskussion um sogenannte kulturelle Selektion, Berlin: Reimer.Google Scholar
  3. Apel, Karl-Otto (1994), »Die hermeneutische Dimension von Sozialwissenschaft und ihre normative Grundlage«, in: Kettner, Matthias / Apel, Karl-Otto (Hg.), Mythos Wertfreiheit? Neue Beiträge zur Objektivität in den Human- und Kulturwissenschaften, Frankfurt/M.: Campus, S. 17–48.Google Scholar
  4. Baecker, Dirk (20012), Wozu Kultur?, Berlin: Kadmos.Google Scholar
  5. Berlin, Isaiah (1996), »On political judgment«, in: The New York Review of Books, 3. Oktober, S. 26–30.Google Scholar
  6. Danesi, Marcel / Perron, Paul (1999), Analyzing Cultures. An Introduction and Handbook, Bloomington: Indiana University Press.Google Scholar
  7. Foucault, Michel (1969), Wahnsinn und Gesellschaft, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  8. Fuchs, Max (1999), Mensch und Kultur: zu den anthropologischen Grundlagen von Kulturarbeit und Kulturpolitik, Opladen: Westdeutscher Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  9. Gibbard, Allan (1990), Wise Choices, Apt Feelings. A Theory of Normative Judgment, Oxford: Clarendon Press.Google Scholar
  10. Gould, Stephen (1999), Illusion Fortschritt. Die vielfältigen Wege der Evolution, Frankfurt/M.: Fischer.Google Scholar
  11. Habermas, Jürgen (1981), Theorie des kommunikativen Handelns, 2 Bde., Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  12. Hannerz, Urs (1992), Cultural Complexity: Studies in the Social Organization of Meaning, New York: Columbia University Press.Google Scholar
  13. Huntington, Samuel P. (1996), Kampf der Kulturen. Die Neugestaltung der Weltpolitik im 21. Jahrhundert, München: Europaverlag.Google Scholar
  14. Joas, Hans (1996), Die Entstehung der Werte, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  15. Jung, Thomas (1999), Geschichte der modernen Kulturtheorie, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  16. Kang, Sung Yong (2000), »Die problematische Suche nach Menschenrechten im Buddhismus«, in: Orsi, Giuseppe u.a. (Hg.), Recht und Kulturen, Rechtsphilosophische Hefte IX, Frankfurt/M.: Peter Lang, S. 43–58.Google Scholar
  17. Kettner, Matthias (2002), »Pragmatismus als Alternative zur postmodernden Kritik der Vernunft«, in: Jaeger, Friedrich (Hg.), Kulturwissenschaftliche Perspektiven in der Nordamerika-Forschung, Tübingen: Stauffenburg, S. 239–253.Google Scholar
  18. Kroeber, Alfred Luis / Kluckhohn, Clyde (1967 [1952]), Culture. A Critical Review of Concepts and Definitions, New York: Vintage Books.Google Scholar
  19. Link, Jürgen (19982), Versuch über den Normalismus. Wie Normalität produziert wird, Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  20. Marschall, Wolfgang (Hg.) (1990), Klassiker der Kulturanthropologie: von Montaigne bis Margaret Mead, München: C. H.Beck.Google Scholar
  21. Perpeet, Wilhelm (1984), »Zur Wortbedeutung von Kultur«, in: Brackert, Helmut / Wefelmeyer, Fritz (Hg.), Naturplan und Verfallskritik: Zu Begriff und Geschichte der Kultur, Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 21–28.Google Scholar
  22. Regierung von Singapur (1991), Shared Values, Singapur: Verordnung Nr. 1 vom 2.1.1991.Google Scholar
  23. Schoeck, Helmut / Wiggins, James W. (Hg.) (1961), Relativism and the Study of Man, Princeton: University Press.Google Scholar
  24. Shweder, Richard A. (2000), »Kulturelle Landkarten, ›Erste-Welt‹-Überheblichkeit und die Neuen Evangelisten«, in: Harrison, Lawrence E. / Huntington, Samuel P. (Hg.), Streit um Werte, Hamburg: Europa-Verlag, S. 207–233.Google Scholar
  25. Sumner, William Graham (1940 [1906]), Folkways, New York: Ginn and Company.Google Scholar
  26. Tomasello, Michael u.a. (1993), »Cultural learning«, in: Behavioral and Brain Sciences, 16, S. 495–552.CrossRefGoogle Scholar
  27. Will, Frederick L. (1988), Beyond Deduction. Ampliative Aspects of Philosophical Reflection, New York/London: Routledge.Google Scholar
  28. Will, Frederick L. (1997), Pragmatism and Realism. Lanham: Rowman & Littlefield.Google Scholar

Literatur

  1. Apel, Karl Otto (1975), Der Denkweg von Charles S. Peirce, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  2. Assmann, Jan (1999), Das kulturelle Gedächtnis. Schrift, Erinnerung und politische Identität in den frühen Hochkulturen, München: C. H.Beck.Google Scholar
  3. Baecker, Dirk (1999), Organisation als System, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  4. Bender, Gerd (2001), »Einleitung«, in: Bender, Gerd (Hg.), Neue Formen der Wissenserzeugung, Frank-furt/M./New York: Campus, S. 9–23.Google Scholar
  5. Blumenberg, Hans (1996), Die Legitimität der Neuzeit, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  6. Bosch, Aida / Kraetsch, Clemens / Renn, Joachim (2001), »Paradoxien des Wissenstransfers. Die »Neue Liaison« zwischen sozialwissenschaftlichem Wissen und sozialer Praxis durch pragmatische Öffnung und Grenzerhaltung«, in: Soziale Welt, 2, S. 199–219.Google Scholar
  7. Bourdieu, Pierre (1979), Entwurf einer Theorie der Praxis, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  8. Bourdieu, Pierre (1987), Sozialer Sinn. Kritik der theoretischen Vernunft, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  9. Dewey, John (1988), Kunst als Erfahrung, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  10. Dewey, John (1989), Experience and Nature, La Salle, Ill.: Open Court.Google Scholar
  11. Dreyfus, Hubert L. (1991), Being-In-The-World. A Commentary on Heideggers Being and Time, Division I, Cambridge, Mass.: MIT Press.Google Scholar
  12. Dummett, Michael (1982), »Wahrheit«, in Dummett, Michael, Wahrheit, Stuttgart: Reclam, S. 7–47.Google Scholar
  13. Durkheim, Emile (1992), Über soziale Arbeitsteilung. Studie über die Organisation höherer Gesellschaften, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  14. Dux, Günther (1982), Die Logik der Weltbilder. Sinnstrukturen im Wandel der Geschichte, Frankfurt/M.; Suhrkamp.Google Scholar
  15. Finley, Moses I. (1979), Die Welt des Odysseus, München: Deutscher Taschenbuch-Verlag.Google Scholar
  16. Fiske, John (1999), »Elvis: Body of Knowledge. Offizielle und populäre Formen des Wissens um Elvis Presley«, in: Höming, Karl H. / Winter, Rainer (Hg.), Widerspenstige Kulturen. Cultural Studies als Herausforderung, Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 339–379.Google Scholar
  17. Foucault, Michel (1981), Archäologie des Wissens, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  18. Gelb, Ignace J. (1963), A Study of Writing. A Discussion of the General Principles Governing the Use and Evolution of Writing, Chicago: University of Chicago Press.Google Scholar
  19. Gethmann, Carl Friedrich (1993), Dasein: Erkennen und Handeln. Heidegger im phänomenologischen Kontext, Berlin/New York: de Gruyter.CrossRefGoogle Scholar
  20. Gibbons, Michael u.a. (1994), The New Production of Knowledge. The Dynamics of Science and Research in Contemporary Societies; Sage: London.Google Scholar
  21. Giddens, Anthony (1997), Die Konstitution der Gesellschaft, Frankfurt/M./New York: Campus.Google Scholar
  22. Giesecke, Michael (1992), Sinnenwandel, Sprachwandel, Kulturwandel. Studien zur Vorgeschichte der Informationsgesellschaft, Frankfurt/M: Suhrkamp.Google Scholar
  23. Goody, Jack / Watt, Ian (1986), »Konsequenzen der Literalität«, in: Goody, Jack / Watt, Ian / Gough, Kathleen (Hg.), Entstehung und Folgen der Schriftkultur, Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 25–63.Google Scholar
  24. Habermas, Jürgen (1975), Erkenntnis und Interesse, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  25. Habermas, Jürgen (1981), Theorie des kommunikativen Handelns, 2 Bände, Frankfurt/ M.: Suhrkamp.Google Scholar
  26. Habermas, Jürgen (1984), »Wahrheitstheorien«, in: Habermas, Jürgen, Vorstudien und Ergänzungen zur Theorie des kommunikativen Handelns, Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 127–187.Google Scholar
  27. Habermas, Jürgen (1999), Wahrheit und Rechtfertigung, Frankfurt/M: Suhrkamp.Google Scholar
  28. Habermas, Jürgen (2001), Kommunikatives Handeln und detranszendentalisierte Vernunft, Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  29. Hallpike, Christopher Robert (1990), Die Grundlagen primitiven Denkens, München: Klett-Cotta.Google Scholar
  30. Hegel, Georg Wilhelm Friedrich, (1952 [1807]), Phänomenologie des Geistes, Hamburg: Meiner.Google Scholar
  31. Heidegger, Martin (1984), Sein und Zeit, Niemeyer: Tübingen.Google Scholar
  32. Horkheimer, Max / Adorno, Theodor W. (1982), Dialektik der Aufklärung, Franfurt/M.: Fischer.Google Scholar
  33. Husserl, Edmund (1985), Erfahrung und Urteil, Hamburg: Meiner.Google Scholar
  34. James, William (1950), The Principles of Psychology, 2 Bde., Dover-Edition, New York: Henry Holt&Co.Google Scholar
  35. Janich, Peter (1996), Was ist Wahrheit. Eine philosophische Einführung, München: C.H.Beck.Google Scholar
  36. Joas, Hans (1996), Die Kreativität des Handelns, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  37. Kenny, Anthony John Patrick (1975), Will, Freedom and Power, Oxford: Blackwell.Google Scholar
  38. Kuhn, Thomas (1967), Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  39. Luhmann, Niklas (1992), Die Wissenschaft der Gesellschaft, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  40. Luhmann, Niklas (1997), Die Gesellschaft der Gesellschaft, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  41. Mead, George Herbert (1973 [1934]), Geist, Identität und Gesellschaft, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  42. Münch, Richard (1986), Die Kultur der Moderne, 2 Bde., Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  43. Murray, Oswyn (1985), Das frühe Griechenland, München: Deutscher Taschenbuch-Verlag.Google Scholar
  44. Nelson, Benjamin (1977), »Die Anfänge der modernen Revolution in Wissenschaft und Philosophie — Fiktionalismus, Probabilismus, Fideismus und katholisches ›Prophetentum‹«, in: Nelson, Benjamin, Der Ursprung der Moderne, Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 94–140.Google Scholar
  45. Okrent, Mark (1988), Heideggers Pragmatism, Ithaka/London: Cornell University Press.Google Scholar
  46. Parsons, Talcott (1994), Aktor, Situation und normative Muster. Ein Essay zur Theorie sozialen Handelns, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  47. Parsons, Talcott (1996), Das System moderner Gesellschaften, Weinheim/München: Juventa.Google Scholar
  48. Peirce, Charles Sanders (1967), »Einige Konsequenzen aus vier Unvermögen«, in: Peirce, Charles Sanders, Schriften 1, hg. von Apel, Karl Otto, Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 184–224.Google Scholar
  49. Polanyi, Michael (1985), Implizites Wissen, Frankfurt/M: Suhrkamp.Google Scholar
  50. Putnam, Hilary (1990), Vernunft, Wahrheit, Geschichte, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  51. Renn, Joachim (1993), »Die kommunikative Erschließung der subjektiven Welt. Die existentielle Genese als dialogische Reflexion expressiver Sprechakte«, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 41, 3, S. 539–561.CrossRefGoogle Scholar
  52. Renn, Joachim (1999), »Explikation und Transformation. Die Anwendung soziologischen Wissens als pragmatisches Übersetzungsproblem«, in: Bosch, Aida / Fehr, Helmut / Kraetsch, Clemens / Schmidt, Gert (Hg.), Sozialwissenschaftliche Forschung und Praxis. Interdisziplinäre Sichtweisen, Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag, S. 123–145.CrossRefGoogle Scholar
  53. Renn, Joachim (2000), »One World is Enough (Review of: Habermas, Wahrheit und Rechtfertigung)«, in: European Journal of Social Theory, 3, No. 4, S. 485–499.CrossRefGoogle Scholar
  54. Renn, Joachim (2001), »Heideggers Hermeneutik der Welterschließung als Protosoziologie der modernen Reflexivität«, in: Weiß, Johannes (Hg.), Die Jemeinigkeit des Mitseins. Die Daseinsanalytik Martin Heideggers und die Kritik der soziologischen Vernunft, Konstanz: UVK-Verlags-Gesellschaft, S. 233–251.Google Scholar
  55. Rorty, Richard (1982), »Overcoming the Tradition: Heidegger and Dewey«, in: Rorty, Richard Consequences of Pragmatism, Brighton, Sussex: Harvester Press, S. 37–60.Google Scholar
  56. Rorty, Richard (1984), Der Spiegel der Natur. Eine Kritik der Philosophie, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  57. Rorty, Richard (1988), »Solidarität oder Objektivität«, in: Rorty, Richard, Solidarität oder Objektivität. Drei philosophische Essays, Hamburg: Reclam, S. 11–38.Google Scholar
  58. Rorty, Richard (1989), Contingency, Irony, Solidarity, Cambridge: Cambridge University Press.CrossRefGoogle Scholar
  59. Ryle, Gilbert (1949), The Concept of Mind, New York: Barnes and Noble.Google Scholar
  60. Schiffauer, Werner (2000), Die Gottesmänner. Türkische Islamisten in Deutschland, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  61. %Schneider, Hans Julius (2000), »Was heißt ›Explizitmachen impliziten Regelwissens‹«, in: Handlung, Kultur, Interpretation, 9, Heft 2, S. 306–324.Google Scholar
  62. Schneider, Hans Julius (2002), »Fortsetzung statt Übersetzung. Das Problem des Kulturverstehens aus der Sicht einer pragmatischen Bedeutungstheorie«, in: Renn, Joachim / Straub, Jürgen / Shimada, Shingo (Hg.), Übersetzung als Medium des Kulturverstehens und sozialer Integration, Frankfurt/M./New York: Campus, S. 39–62.Google Scholar
  63. Schütz, Alfred (1974), Der sinnhafte Aufbau der sozialen Welt, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  64. Searle, John (1992), Speech Acts. An Essay in the Philosophy of Language, Cambridge, Mass.: Cambridge University Press.Google Scholar
  65. Snell, Bruno (1986), Die Entdeckung des Geistes. Studien zur Entstehung des europäischen Denkens bei den Griechen, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  66. Srubar, Ilja (2002), Handeln, Denken, Sprechen. Der Zusammenhang ihrer Form als genetischer Mechanismus der Lebenswelt, Konstanz: MS.Google Scholar
  67. Stehr, Nico (2000), Die Zerbrechlichkeit moderner Gesellschaften. Die Stagnation der Macht und die Chance des Individuums, Weilerswist: Velbrück.Google Scholar
  68. Stetter, Christian (1999), Schrift und Sprache, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  69. Tugendhat, Ernst (1970), Der Wahrheitsbegriff bei Husserl und Heidegger, Berlin: de Gruyter.Google Scholar
  70. Tugendhat, Ernst (1976), Vorlesungen zur Einführung in die sprachanalytische Philosophie, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  71. Weber, Max (1963), Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, 3 Bde., Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  72. Wittgenstein, Ludwig (1969), On Certainty, (zweisprachige Ausgabe), New York/ London: Harper & Row.Google Scholar
  73. Wittgenstein, Ludwig (1984), Philosophische Untersuchungen, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  74. Wright v., Georg Henrik (1984), Erklären und Verstehen, Königstein: Athenäum.Google Scholar
  75. Wright v., Georg Henrik (1990), »Wittgenstein über Gewissheit«, in: Wright v., Georg Henrik, Wittgenstein, Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 170–189.Google Scholar

Literatur

  1. Angehrn, Emil (1999), »Vom Lesen und Schreiben der Geschichte. Dekonstruktion und historischer Sinn«, in: Selbstorganisation, 10, S. 217–236.Google Scholar
  2. Baecker, Dirk (2000), Wozu Kultur?, Berlin: Kadmos.Google Scholar
  3. Baumgartner, Hans Michael (1972), Kontinuität und Geschichte. Zur Kritik und Metakritik der historischen Vernunft, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  4. Benjamin, Walter (1977 [1936]), »Der Erzähler. Betrachtungen zum Werk Nikolai Lesskows«, in: Tiedemann, Rolf/ Schweppenhäuser, Hermann unter Mitw. von Adorno, Theodor W. u. Scholem, Gershom (Hg.), Gesammelte Schriften, Bd. 2,2, Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 438–465.Google Scholar
  5. Blasberg, Cornelia (2002), »Der literarische Eigensinn narrativer Geschichtskonstruktionen. Das Beispiel der Literaturgeschichtsschreibung«, in: Fulda, Daniel / Tschopp, Silvia Serena (Hg.), Literatur und Geschichte. Ein Kompendium zu ihrem Verhältnis von der Aufklärung bis zur Gegenwart, Berlin/New York: de Gruyter, S. 103–121.Google Scholar
  6. Böhme, Hartmut / Scherpe, Klaus R. (1996), »Zur Einführung«, in: dies. (Hg.), Literatur und Kulturwissenschaften. Positionen, Theorien, Modelle, Reinbek: Rowohlt, S. 7–24.Google Scholar
  7. Brenner, Peter J. (1998), Das Problem der Interpretation. Eine Einführung in die Grundlagen der Literaturwissenschaft, Tübingen: Niemeyer.CrossRefGoogle Scholar
  8. Bruner, Jerome S. (1990), Acts of Meaning, Cambridge/MA/London: Harvard UP [dt. Sinn, Kultur und Ich-Identität, Heidelberg: Auer 1997].Google Scholar
  9. Butzer, Günter (2002), »Narration — Erinnerung — Geschichte: Zum Verhältnis von historischer Urteilskraft und literarischer Darstellung«, in: Fulda, Daniel / Tschopp, Silvia Serena (Hg.), Literatur und Geschichte. Ein Kompendium zu ihrem Verhältnis von der Aufklärung bis zur Gegenwart, Berlin/New York: de Gruyter. S. 147–169.Google Scholar
  10. Carr, David (1986), Time, Narrative, and History, Bloomington, Indianapolis: Indianapolis University Press.Google Scholar
  11. Cassirer, Ernst (1923), Philosophie der symbolischen Formen, Bd. 1, Berlin: Bruno Cassirer.Google Scholar
  12. Chatman, Seymour (1978), Story and Discourse. Narrative Structure in Fiction and Film, Ithaca, London: Cornell UP.Google Scholar
  13. Deleuze, Gilles (1993 [frz. 1969]), Logik des Sinns, a. d. Frz. von Dieckmann, Bernhard, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  14. Dux, Günter (1997), »Wie der Sinn in die Welt kam, und was aus ihm wurde«, in: Müller, Klaus E. / Rüsen, Jörn (Hg.), Historische Sinnbildung. Problemstellungen, Zeitkonzepte, Wahrnehmungshorizonte, Darstellungsstrategien, Reinbek: Rowohlt, S. 195–217.Google Scholar
  15. Engell, Lorenz (2001), »Sinn«, in: Pethes, Nicolas / Ruchatz, Jens unter Mitarb. von Korte, Martin / Straub, Jürgen (Hg.), Gedächtnis und Erinnerung. Ein interdisziplinäres Lexikon, Reinbek: Rowohlt, S. 542–543.Google Scholar
  16. Fludernik, Monika (1996), Towards a ›Natural‹ Narratology, London/New York: Routledge.CrossRefGoogle Scholar
  17. Fulda, Daniel (1996), Wissenschaft aus Kunst. Die Entstehung der modernen deutschen Geschichtsschreibung 1760–1860, Berlin/New York: de Gruyter.CrossRefGoogle Scholar
  18. Fulda, Daniel (1999), »Die Texte der Geschichte. Zur Poetik modernen historischen Denkens«, in: Poetica, 31, S. 27–60.CrossRefGoogle Scholar
  19. Fulda, Daniel (2000), »Auf der Suche nach der verlorenen Geschichte. Zeitbewußtsein in Autobiographien des ausgehenden 20. Jahrhunderts«, in: Simonis, Annette und Linda (Hg.), Zeitwahrnehmung und Zeitbewußtsein in der Moderne, Bielefeld: Aisthesis, S. 197–226.Google Scholar
  20. Fulda, Daniel (2002): »Strukturanalytische Hermeneutik: Eine Methode zur Korrelation von Geschichte und Textverfahren«, in: Fulda, Daniel / Tschopp, Silvia Serena (Hg.), Literatur und Geschichte. Ein Kompendium zu ihrem Verhältnis von der Aufklärung bis zur Gegenwart, Berlin/New York: de Gruyter, S. 39–59.CrossRefGoogle Scholar
  21. Gadamer, Hans-Georg (1984 a), »Text und Interpretation«, in: Forget, Philippe (Hg.), Text und Interpretation. Deutsch-französische Debatte mit Beiträgen von J. Derrida [u. a.], München: Fink, S. 24–55.Google Scholar
  22. Gadamer, Hans-Georg (1984 b), «Und dennoch: Macht des Guten Willens«, in: Forget, Philippe (Hg.), Text und Interpretation. Deutschfranzösische Debatte mit Beiträgen von J. Derrida [u.a.], München: Fink, S. 59–61.Google Scholar
  23. Genette, Gérard (1994 [frz. 1983]), Die Erzählung, a. d. Frz. von Knop, Andreas, mit einem Vorwort von Vogt, Jochen, München: Fink.Google Scholar
  24. Humboldt, Wilhelm von (1960 [1821], »Über die Aufgabe des Geschichtschreibers«, in: ders., Werke, hg. von Flitner, Andreas / Giel, Klaus, Bd. 1, Darmstadt: Wiss. Buchgesellschaft, S. 585–606.Google Scholar
  25. Koselleck, Reinhart (1975): »Geschichte, Historie V.–VII.«, in: Brunner, Otto / Conze, Werner / Koselleck, Reinhart (Hg.): Geschichtliche Grundbegriffe. Historisches Lexikon zur politisch-sozialen Sprache in Deutschland, Bd. 2, Stuttgart: Klett, S. 647–718.Google Scholar
  26. Lämmert, Eberhard (Hg.) (1999), Die erzählerische Dimension. Eine Gemeinsamkeit der Künste, Berlin: Akademie.Google Scholar
  27. Liebsch, Burkhard (1996), Geschichte im Zeichen des Abschieds, München: Fink.Google Scholar
  28. Liede, Alfred (1992 [1963]), Dichtung als Spiel. Studien zur Unsinnspoesie an den Grenzen der Sprache, Neuausg. hg. von Pape, Walter, Berlin/New York: de Gruyter.CrossRefGoogle Scholar
  29. Luhmann, Niklas (1980), Gesellschaftsstruktur und Semantik. Studien zur Wissenssoziologie der modernen Gesellschaft, Bd. 1, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  30. Luhmann, Niklas (1984), Soziale Systeme. Grundriß einer allgemeinen Theorie, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  31. Luhmann, Niklas (1996), Die Gesellschaft der Gesellschaft, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  32. MacIntyre, Alasdair (1987 [engl. 1981]), Der Verlust der Tugend. Zur moralischen Krise der Gegenwart, übers. von Rhiel, Wolfgang, Frankfurt/M./New York: Campus.Google Scholar
  33. Meuter, Norbert (1995), Narrative Identität. Das Problem der personalen Identität im Anschluß an Ernst Tugendhat, Niklas Luhmann und Paul Ricoeur, Stuttgart: M&P, Vlg. für Wiss. u. Forschung.Google Scholar
  34. Mitchell, William J. Thomas (Hg.) (1981), On Narrative, Chicago/London: University of Chicago Press.Google Scholar
  35. Nash, Christopher (Hg.) (1990), Narrative in Culture. The Uses of Storytelling in Science, Philosophy, and Literature, London/New York: Routledge.Google Scholar
  36. Nassehi, Armin (1995), »Différend, Différence und Distinction. Zur Differenz der Differenzen bei Lyotard, Derrida und in der Formenlogik«, in: Prangel, Matthias / de Berg, Henk (Hg.), Differenzen. Systemtheorie zwischen Dekonstruktion und Konstruktivismus, Tübingen/Basel: Francke, S. 37–59.Google Scholar
  37. Neumann, Michael (2000 a), »Erzählen. Einige anthropologische Überlegungen«, in: Neumann, Michael (Hg.), Erzählte Identitäten. Ein interdisziplinäres Symposion, München: Fink, S. 280–294.Google Scholar
  38. Neumann, Michael (Hg.) (2000 b), Erzählte Identitäten. Ein interdisziplinäres Symposion, München: Fink.Google Scholar
  39. Pankau, Johannes G. (1994), »Erzähltheorie«, in: Ueding, Gert (Hg.), Historisches Wörterbuch der Rhetorik, Tübingen: Niemeyer, Bd. 2, Sp. 1425–1432.Google Scholar
  40. Paukstadt, Bernhard (1980), Paradigmen der Erzähltheorie. Ein methodengeschichtlicher Forschungsbericht mit einer Einleitung in Schemakonstitution und Moral des Märchenerzählens, Freiburg/Br.: Hochschulverlag.Google Scholar
  41. Polkinghorne, Donald E. (1998), »Narrative Psychologie und Geschichtsbewußtsein«, in: Straub, Jürgen (Hg.), Erinnerung, Geschichte, Identität, Bd. 1: Erzählung, Identität und historisches Bewußtsein. Die psychologische Konstruktion von Zeit und Geschichte, Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 12–45.Google Scholar
  42. Reckwitz, Andreas (2000), Die Transformation der Kulturtheorien. Zur Entwicklung eines Theorieprogramms, Weilerswist: Velbrück.Google Scholar
  43. Ricœur, Paul (1988–91 [frz. 1983–85]), Zeit und Erzählung, Bd. 1–3, Übers. von Rochlitz, Rainer / Knop, Andreas (Bd. 3), München: Fink.Google Scholar
  44. Rüsen, Jörn (1990), Zeit und Sinn. Strategien historischen Denkens, Frankfurt/M.: Fischer.Google Scholar
  45. Rüsen, Jörn (1997), »Was heißt Sinn der Geschichte? (Mit einem Ausblick auf Vernunft und Widersinn)«, in: Müller, Klaus E. / Rüsen, Jörn (Hg.), Historische Sinnbildung. Problemstellungen, Zeitkonzepte, Wahrnehmungshorizonte, Darstellungsstrategien, Reinbe: Rowohlt, S. 17–47; überarbeitet in: Rüsen, Jörn (2001), Zerbrechende Zeit. Über den Sinn der Geschichte, Köln/Weimar/Wien: Böhlau, S. 7–42.Google Scholar
  46. Rusch, Gebhard (1996), »Erzählen. Wie wir die Welt erzeugen. Eine konstruktivistische Perspektive«, in: Wimmer, Herbert J. (Hg.), Strukturen erzählen. Die Moderne der Texte, Wien: Böhlau, S. 326–361.Google Scholar
  47. Rustemeyer, Dirk (2001), Sinnformen. Konstellationen von Sinn, Subjekt, Zeit und Moral, Hamburg: Meiner.Google Scholar
  48. Schaeffler, Richard (1974), »Sinn«, in: Krings, Hermann / Baumgartner, Hans Michael / Wild, Christoph (Hg.), Handbuch philosophischer Grundbegriffe, Bd. 3, München: Kösel, S. 1325–1341.Google Scholar
  49. Schmeling, Manfred / Walstra, Kerst (1996), »Erzählung,« und »Erzählung2«, in: Weimar, Klaus / gem. mit Fricke, Harald / Grubmüller, Klaus / Müller, Jan-Dirk (Hg.), Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. Neubearbeitung des Reallexikons der deutschen Literaturgeschichte, Bd. 1, Berlin/New York: de Gruyter, S. 517–522.Google Scholar
  50. Schumann-Hengsteler, Ruth (2000), »Autobiographisches Erinnern bei Kindern. Welche Rolle kommt der sprachlichen Interaktion zu?«, in: Neumann, Michael (Hg.), Erzählte Identitäten. Ein interdisziplinäres Symposion, München: Fink, S. 21–39.Google Scholar
  51. Stierle, Karlheinz (1973), »Geschichte als Exemplum — Exemplum als Geschichte. Zur Pragmatik und Poetik narrativer Texte«, in: Koselleck, Reinhart / Stempel, Wolf-Dieter (Hg.), Poetik und Hermeneutik, Bd. 5: Geschichte — Ereignis und Erzählung, München: Fink, S. 347–375.Google Scholar
  52. Stierle, Karlheinz (1984), »Narrativ, Narrativität«, in: Ritter, Joachim / Gründer, Karlfried (Hg.), Historisches Wörterbuch der Philosophie, Bd. 6, Darmstadt: Wiss. Buchgesellschaft, Sp. 398–401.Google Scholar
  53. Straub, Jürgen (1998), »Geschichten erzählen, Geschichte bilden. Grundzüge einer narrativen Psychologie historischer Sinnbildung«, in: Straub, Jürgen (Hg.), Erinnerung, Geschichte, Identität, Bd. 1: Erzählung Identität und historisches Bewußtsein. Die psychologische Konstruktion von Zeit und Geschichte, Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 81–169.Google Scholar
  54. Stückrath, Jörn (1997), »‹Der Sinn der Geschichte‹. Eine moderne Wortverbindung und Vorstellung?«, in: Müller, Klaus E. / Rüsen, Jörn (Hg.), Historische Sinnbildung. Problemstellungen, Zeitkonzepte, Wahrnehmungshorizonte, Darstellungsstrategien, Reinbek: Rowohlt, S. 48–58.Google Scholar
  55. Weber, Dietrich (1998), Erzählliteratur. Schriftwerk, Kunstwerk, Erzählwerk, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  56. White, Hayden (1990 [engl. 1987]), Die Bedeutung der Form. Erzählstrukturen in der Geschichtsschreibung, a. d. Amerik. von Smuda, Margit, Frankfurt/M.: Fischer.Google Scholar

Literatur

  1. Adorno, Theodor W. (1983 [1970]), Ästhetische Theorie, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  2. Barthes, Roland (1969), »Schriftsteller und Schreiber«, in: Barthes, Roland, Literatur oder Geschichte, Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 44–53.Google Scholar
  3. Bhabha, Homi K. (1990), Nation and Narration, London: Routledge.Google Scholar
  4. Bhabha, Homi K. (1997), The Location of Culture, London: Routledge.Google Scholar
  5. Bloom, Harold (1975), A Map of misreading, New York: Oxford University Press.Google Scholar
  6. Böhme, Gernot (1990), »Brauchen wir eine neue Ethik? Verantwortung in der Risikogesellschaft«, in: Gamm, Gerhard / Kimmerle, Gerd (Hg.), Ethik und Ästhetik. Nachmetaphysische Perspektiven, Tübingen: Edition Diskord (Tübinger Beiträge zu Philosophie und Gesellschaftskritik, 2), S. 51–57.Google Scholar
  7. Bollenbeck, Georg (1987), Avantgarde, in: Borchmeyer, Dieter / Zmegaè, Viktor (Hg.), Moderne Literatur in Grundbegriffen, Frankfurt/M.: Athenäum, S. 38–45.Google Scholar
  8. Borchmeyer, Dieter / Zmegaè, Viktor (Hg.) (1987), Moderne Literatur in Grundbegriffen, Frankfurt/M.: Athenäum.Google Scholar
  9. Bourdieu, Pierre (19893), Die feinen Unterschiede, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  10. Brecht, Bertolt (1967), Gesammelte Werke, (Werkausgabe edition Suhrkamp), 19 Bde., Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  11. Brooks, Cleanth (1947), The Well Wrought Urn. Studies in the Structure of Poetry, New York: Harcourt Brace.Google Scholar
  12. Bürger, Peter (1974), Theorie der Avantgarde, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  13. Derrida, Jacques (1967), L’écriture et la différence, Paris: Éditions du Seuil.Google Scholar
  14. Eagleton, Terry (1994), Ästhetik. Die Geschichte ihrer Ideologie, Stuttgart: Metzler.Google Scholar
  15. Foucault, Michel (1974), »Was ist ein Autor?«, in: Foucault, Michel, Schriften zur Literatur, München: Nymphenburger VerlagsbuchhandlungGoogle Scholar
  16. Früchtl, Josef (1996), Ästhetische Erfahrung und moralisches Urteil. Eine Rehabilitierung, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  17. Gadamer Hans-Georg (1960), Wahrheit und Methode. Grundzüge einer philosophischen Hermeneutik, Tübingen: Mohr.Google Scholar
  18. Gamm, Gerhard / Kimmerle, Gerd (Hg.) (1990), Ethik und Ästhetik. Nachmetaphysische Perspektiven, Tübingen: Edition Diskord (Tübinger Beiträge zu Philosophie und Gesellschaftskritik, 2).Google Scholar
  19. Gilbert, Sandra M. / Susan Gu-bar (1985), Norton Anthology of Literature by Women, New York: Norton.Google Scholar
  20. Gillory, John (19952), »Canon«, in: Len-tricchia, Frank / McLaughlin, Thomas (1995), Critical Terms for Literary Study, Chicago/London: University of Chicago Press, S. 233–249.Google Scholar
  21. Gorsen, Peter / Knödler-Bunte, Eberhard (1974/1975), Proletkult, Dokumentation, 2 Bde. Stuttgart/Bad Canstatt: Frommann Holzboog.Google Scholar
  22. Habermas, Jürgen (1981), Theorie des kommunikativen Handelns, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  23. Habermas, Jürgen (1994), Faktizität und Geltung. Beiträge zur Diskurstheorie des Rechts und des demokratischen Rechtsstaats, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  24. Hall, Stuart (1989), Ausgewählte Schriften, Hamburg: Argument.Google Scholar
  25. Hartmann, Nicolai (1966), Ästhetik, Berlin: de Gruyter.CrossRefGoogle Scholar
  26. Hegel, Georg Friedrich Wilhelm (o.J.), Ästhetik, 2 Bde., Frankfurt/M.: Europäische Verlagsanstalt.Google Scholar
  27. Heidegger, Martin (1992 [1935/36]), Der Ursprung des Kunstwerks, Einleitung von Gadamer, Hans-Georg, Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  28. Herbart, Johann Friedrich (1993 [1813]), Lehrbuch zur Einführung in die Philosophie, hg. v. Henckmann, Wolfhart, Hamburg: Meiner.CrossRefGoogle Scholar
  29. Husserl, Edmund (1900), Logische Untersuchungen, Halle: Niemeyer.Google Scholar
  30. Ingarden, Roman (1962), Untersuchungen zur Ontologie der Kunst. Musikwerk, Bild, Architektur, Film, Tübingen: Niemeyer.CrossRefGoogle Scholar
  31. Ingold, Felix Philipp / Wunderlich, Werner (Hg.) (1992), Fragen nach dem Autor, Konstanz: Universitätsverlag.Google Scholar
  32. Iser, Wolfgang (1972), Der implizite Leser. Kommunikationsformen des Romans von Bunyan bis Beckett, München: Fink.Google Scholar
  33. Jauss, Hans Robert (1970), Literaturgeschichte ah Provokation, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  34. Jehlen, Myra (19952), »Gender«, in: Lentricchia, Frank / McLaughlin, Thomas (1995), Critical Terms for Literary Study, Chicago/London: University of Chicago Press, S. 263–273.Google Scholar
  35. Lausberg, Heinrich (19714), Elemente der literarischen Rhetorik, München: Hueber.Google Scholar
  36. Lentricchia, Frank / McLaughlin, Thomas (19952), Critical Terms for Literary Study, Chicago/London: University of Chicago Press.CrossRefGoogle Scholar
  37. Mukarovsky, Jan (1970), »Ästhetische Funktion, Norm und ästhetischer Wert als soziale Fakten«, in: ders., Kapitel aus der Ästhetik, Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 7–112.Google Scholar
  38. Nietzsche, Friedrich (1966), Werke in drei Bänden, Bd. 2, hg. v. Schlechta, Karl, München: Hanser.Google Scholar
  39. Said, Edward William (1994), Culture and Imperialism, London: Vintage.Google Scholar
  40. Schlegel, Friedrich (1882), Seine prosaischen Jugendschriften 1794–1802, hg. v. Minor, Jakob, Wien: Konegen.Google Scholar
  41. Schlegel, Friedrich (1971), Kritische Schriften, hg. v. Rasch, Wolfdietrich, München: Hanser.Google Scholar
  42. Schneider, Norbert (19972), Geschichte der Ästhetik von der Aufklärung bis zur Postmoderne, Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  43. Schneider, Norbert (1998), Erkenntnistheorie im 20. Jahrhundert, Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  44. Shaftesbury. Anthony Ashley Cooper Earl of (1980 [1709]), Ein Brief über den Enthusiasmus. Die Moralisten, Übersetzung von Frischeisen-Köhler, Max, Einleitung von Schrader, Wolfgang H., Hamburg: Meiner.Google Scholar
  45. Showalter, Elaine (1977), A Literature of Their Own British women novelists from Brontë to Lessing, Princeton, NJ: Princeton University. Press.Google Scholar
  46. Spivak, Gayatri Chakravorty (1987), In Other Worlds:Essays in Cultural Politics, New York: Methuen.Google Scholar
  47. Spurlin, William J. (1995), The New Criticism and Contemporary Literary Theory. Connections and Continuities, New York (u.a.): Garland.Google Scholar
  48. Striedter, Jurij (Hg.) (1971), Russischer Formalismus. Texte zur allgemeinen Literaturtheorie und zur Theorie der Prosa, München: Fink.Google Scholar
  49. Tatarkiewicz, Wladyslaw (1987), Geschichte der Ästhetik, 3. Band: Die Ästhetik der Neuzeit von Petrarca bis Vico, Basel: Schwabe.Google Scholar
  50. Volkelt, Johannes (1914), System der Ästhetik, 3 Bde., München: C. H.Beck.Google Scholar
  51. Warning, Rainer (Hg.) (1975), Rezeptionsästhetik. Theorie und Praxis, München: Fink.Google Scholar
  52. Welsch, Wolfgang (1996), Grenzgänge der Ästhetik, Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  53. Welsch, Wolfgang (Hg., in Zusammenarbeit mit Frenzel, Ivo u.a.) (1992 a), Die Aktualität des Ästhetischen, München: Fink.Google Scholar
  54. Welsch, Wolfgang (1992 b), »Das Ästhetische — eine Schlüsselkategorie unserer Zeit?« in: Welsch, Wolfgang (Hg., in Zusammenarbeit mit Frenzel, Ivo u.a.), Die Aktualität des Ästhetischen, München: Fink, S. 13–47.Google Scholar
  55. Williams, Raymond (1981), Culture, London: Fontana.Google Scholar
  56. Wimsatt, William Kurtz (1954), The Verbal Icon. Studies in the Meaning of Poetry, with Beardsley, Monroe C., Lexington: University of Kentucky.Google Scholar
  57. Wulf, Christoph / Kamper, Dietmar / Gumbrecht, Hans Ulrich (Hg.) (1994), Ethik der Ästhetik, Berlin: Akademie.Google Scholar
  58. Zapf, Hubert (19962), Kurze Geschichte der anglo-amerikanischen Literaturtheorie, München: Fink.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2011

Authors and Affiliations

  • Christoph Jamme

There are no affiliations available

Personalised recommendations