Advertisement

Das Museum antwortet nicht

Eine Präsentation als Arbeitsraum
  • Monica Geyler
  • Hanna Sjöberg

Zusammenfassung

Ende 1996 erhielten wir von den Teilnehmern des Forschungsprojekts am Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität ein Konvolut von Farbfotos und transkribierten Interviews. Die Fotos hatten Bewohner des Hauses Schillerpromenade 27 im Rahmen des Projekts Ein Haus in Europa aufgenommen. Die Interviews waren von den Studierenden mit den Hausbewohnern nach der Fertigstellung der Bilder geführt worden. Die Fotos sollten dabei die Funktion von erzählgenerierenden Fragen übernehmen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkung

  1. Ständige Teilnehmerinnen des Museumsteams und der Diskussionsrunden waren Monica Geyler, Claudia Rücker und Hanna Sjöberg. Der vorliegende Artikel basiert auf unserer Zusammenarbeit und einem Auswertungsgespräch vom 14. März 1997.Google Scholar

Literatur

  1. Barthes, R.: Die helle Kammer. Bemerkungen zur Photographie. Frankfurt am Main 1985 Blask, F., Scholze, T.: Großstadtexistenz: Aufenthalte zwischen Wunsch und Wirklichkeit. Erfahrungen mit einem Forschungsprojekt. In: Bezirksamt Neukölln, Humboldt-UniversitäT zu Berlin (Hrsg.): 12049 Berlin — Schillerpromenade 27 — Ein Haus in Europa. Opladen 1996.Google Scholar
  2. Flusser, V.: Für eine Philosophie der Fotografie. Göttingen 1994.Google Scholar
  3. Lindner, R.: Dikussionsbeitrag anl. d. Symposions Ein Haus in Europa. Berlin 1996. Unveröffentlichte Transkription.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Leske + Budrich, Leverkusen 1996

Authors and Affiliations

  • Monica Geyler
  • Hanna Sjöberg

There are no affiliations available

Personalised recommendations