Advertisement

Zusammenfassung

Die Beurteilung des latent-hydraulischen Erhärtungsvermögens von Hochofenschlacken ist über die Bestimmung der Druckfestigkeiten des Hochofenzementes möglich. Für einen Vergleich der Festigkeiten ist es jedoch erforderlich, daß die Versuchsbedingungen konstant gehalten werden. Jede Änderung einer Einflußgröße, wie Mischungsverhältnis, Aufbereitung und Gipszusatz, beeinflußt — wie Vorversuche ergaben — spezifisch das Ergebnis.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag, Köln und Opladen 1963

Authors and Affiliations

  • Hans-Ernst Schwiete
    • 1
  • Friedrich-Carl Dölbor
    • 1
  1. 1.Institut für GesteinshüttenkundeRheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations