Advertisement

Konzeption einer Studie zur Bedeutung schulischer Umweltbildung für umweltgerechtes Handeln

  • Dietmar Bolscho
Part of the Schriftenreihe „Ökologie und Erziehungswissenschaft“ der Arbeitsgruppe „Umweltbildung“ der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft book series (ÖKERZ, volume 1)

Zusammenfassung

Umweltbildung ist ein Lernbereich in der Schule, der seit nunmehr zwei Jahrzehnten für alle Stufen des Bildungswesens konzeptionell entwickelt worden ist, dessen praktische Ausformungen empirisch untersucht worden sind und dem im Kontext von Bildungs- und Gesellschaftsreform zunehmend Bedeutung beigemessen wird. Wir schicken einige Anmerkungen zu Zielsetzungen und Ausprägungen schulischer Umweltbildung voran (Kapitel 2). Vor diesem Hintergrund stellen wir die Konzeption einer Befragung von Lehrerinnen und Lehrern sowie Schülerinnen und Schülern an 60 Schulen in sechs Bundesländern vor. Diese Befragung zielt darauf, einige Bedingungen schulischer Umweltbildung zu identifizieren, die bei Jugendlichen zur Herausbildung von Motivationen zu umweltverträglichem Handeln beitragen (Kapitel 3).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ajzen, I. (1985): From Intentions to Actions: A Theory of Planned Behavior. In: Kuhl, J./Beckmann, J. (Eds.): Action Control: From Cognition to Behavior, Berlin, S. 11–39.Google Scholar
  2. Ajzen, I., Fishbein, M. (1977): Attitude-Behavior-Relations: A Theoretical Analysis and Review of Empirical Research. In: Psychological Bulletin, Jg. 84, H. 5, S. 888–918.Google Scholar
  3. Bamberg, S., Schmidt, P. (1994): Auto oder Fahrrad? Empirischer Test einer Handlungstheorie zur Erklärung der Verkehrsmittelwahl. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Jg. 46, H. 1, S. 80–102.Google Scholar
  4. Bandura, A. (1982): Self-Efficacy Mechanism in Human Agency. In: American Psychologist, Jg. 37, H. 2, S. 122–147.Google Scholar
  5. Bolscho, D. (1986): Umwelterziehung in der Schule. Ergebnisse aus der empirischen Forschung, Kiel.Google Scholar
  6. Bolscho, D. (1993a): Praxis der Umwelterziehung. Ergebnisse einer empirischer Studie. In: Ermert, K. (Hrsg.): Umweltkrise, Umweltbildung und die Zukunft der Schule, Loccum, S. 79–99.Google Scholar
  7. Bolscho, D. (1993b): Forschung zur Umwelterziehung: Entwicklungen und Schwerpunkte. In: Eulefeld, G. (Hrsg): Studien zur Umwelterziehung. Ansätze und Ergebnisse empirischer Forschung, Kiel, S. 11–34.Google Scholar
  8. Bolscho, D. (1996): Globale Umweltentwicklungen als Herausforderung für Umweltbildung. In: Knoll, J. H. (Hrsg.): Internationales Jahrbuch der Erwachsenenbildung, Köln, S. 22–38.Google Scholar
  9. Bolscho, D. u.a. (1993): Schulische Umwelterziehung in Deutschland. Zentrale Ergebnisse einer empirischen Studie. In: Seybold, H./Bolscho, D. (Hrsg.): Umwelterziehung: Bilanz und Perspektiven, Kiel, S. 213–233.Google Scholar
  10. Bolscho, D., Michelsen, G. (im Druck): Umweltbildung unter globalen Perspektiven, Bielefeld.Google Scholar
  11. Bolscho, D., Seybold, H. (1996): Umweltbildung und ökologisches Lernen, Berlin. Deutsche UNESCO-Kommission (Hrsg.) (1979): Zwischenstaatliche Konferenz über Umwelterziehung. Tiflis 1977. UNESCO-Konferenzberichte 4, München u.a.Google Scholar
  12. Elger, U., Hönigsberger, H., Schluchter, W. (1992b): Evaluierung von Maßnahmen der Umwelterziehung. Band 4: Wirkungen der UmwelterziehungGoogle Scholar
  13. Berlin. Eulefeld, G. u.a. (1988): Praxis der Umwelterziehung in der Bundesrepublik Deutschland, Kiel.Google Scholar
  14. Eulefeld, G. u.a. (1993): Entwicklung der Praxis schulischer Umwelterziehung in Deutschland. Ergebnisse empirischer Studien, Kiel.Google Scholar
  15. Eulefeld, G., Kapune, T. (Hrsg.) (1978): Empfehlungen und Arbeitsdokumente zur Umwelterziehung. München. Basierend auf der Zwischenstaatlichen Konferenz über Umwelterziehung der UNESCO-Mitgliedstaaten 1977 in Tiflis, Kiel.Google Scholar
  16. Frey, D./Stahlberg, D., Gollwitzer, P. M. (1993): Einstellung und Verhalten: Die Theorie des überlegten Handelns und die Theorie des geplanten Handelns. In: Frey, D., Irle, M. (Hrsg.): Kognitive Theorien. Bd. I, Bern, 2. Aufl., S. 361–398.Google Scholar
  17. Fuhrer, U. (1995): Sozialpsychologisch fundierter Theorierahmen für eine Umwelt-Google Scholar
  18. bewußtseinsforschung. In: Psychologische Rundschau, Jg. 46, H. 2, S. 93–103. Haan, G. de (Hrsg.) (1996): Ökologie — Gesundheit — Risiko. Perspektiven ökologi-scher Kommunikation, Berlin.Google Scholar
  19. Haan, G. De, Kuckartz, U. (1996): Umweltbewußtsein. Denken und Handeln in Umweltkrisen, Opladen.Google Scholar
  20. Heid, H. (1992): Ökologie als Bildungsfrage? In: Zeitschrift für Pädagogik, Jg. 38, H. 1, S. 113–138.Google Scholar
  21. Kals, E., Montada, L. (1994): Umweltschutz und die Verantwortung der Bürger. In: Zeitschrift für Sozialpsychologie, Jg. 25, H. 4, S. 326–337.Google Scholar
  22. Klafki, W. (1994): Neue Studien zur Bildungstheorie und Didaktik. Zeitgemäße Allgemeinbildung und kritisch-konstruktive Didaktik, Weinheim/Basel, 4.Aufl.Google Scholar
  23. Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (KMK) (1980): Umwelt und Unterricht. Beschluß der KMK vom 17.10.1980. Anlage zur Pressemitteilung aus Anlaß der 200. Plenarsitzung vom 16./17.10 1980 in Berlin, Bonn.Google Scholar
  24. Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (Hrsg.) (1992): Schulische Umwelterziehung in Deutschland. Bericht der Kultusministerkonferenz vom 08./09.10.1992. Bonn.Google Scholar
  25. Königswieser, R. u. a. (Hrsg.) (1996): Risiko-Dialog. Zukunft ohne Harmonieformel, Köln.Google Scholar
  26. Kruse, L. (1995): Globale Umweltveränderungen: Eine Herausforderung für die Psychologie. In: Psychologische Rundschau, Jg. 46, H. 2, S. 81–92.Google Scholar
  27. Michelsen, G. (1994): Bildungspolitische Instrumentarien einer dauerhaft-umweltgerechten Entwicklung, Stuttgart.Google Scholar
  28. Preuss, V. (Hrsg.) (1996): Risikoanalysen. Über den Umgang mit Gesundheits- und Umweltgefahren. Bd. 1, Heidelberg.Google Scholar
  29. Rat von Sachverständigen für Umweltfragen (1994): Umweltgutachten 1994. Für eine dauerhaft-umweltgerechte Entwicklung, Stuttgart.Google Scholar
  30. Rogers, R. W. (1975): A Protection Motivation Theory of Fear Appeals and Attitude Change. In: The Journal of Psychology, Jg. 91, S. 93–114.Google Scholar
  31. Schwarzer, R. (1994): Volitionstheorie der Gesundheitserziehung. In: Zeitschrift für Pädagogik, Jg. 40, H. 6, S. 907–922.Google Scholar
  32. Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung: Globale Umweltveränderungen (WBGU) (Hrsg.) (1995): Welt im Wandel: Wege zur Lösung globaler Umweltprobleme, Berlin u.a.Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1998

Authors and Affiliations

  • Dietmar Bolscho

There are no affiliations available

Personalised recommendations