Advertisement

Niederlande: Industrieller Aufstieg und tertiärer Niedergang?

  • Nicole Hannemann

Zusammenfassung

Die in den unmittelbaren Nachkriegsjahren noch landwirtschaftlich geprägten Niederlande, deren Kapitalstock zum Großteil zerstört war, entwickelten sich in den darauffolgenden Jahrzehnten zu einer erfolgreichen Industrienation. Die Produktion des Industriesektors nahm zwischen 1953 und 1963 um 6,8% und zwischen 1963 und 1973 um 6,4% pro Jahr zu. Innerhalb des Energiesektors (z.B. Ölraffinerie) stieg sie zwischen 1963 und 1973 sogar um 12,3% pro Jahr (vgl. van Zanden, Griffiths 1989: 214). Zu den stärksten Industriezweigen gehörten Chemie, Elektrotechnik, Versorgunswerke, Metallurgie, Ölraffinerie und die Papierindustrie (vgl. van Zanden, Griffiths 1989: 226f). Die Arbeitslosenquote lag zwischen 1960 und 1970 bei ca. 0,8%. Der Wert von 1% wurde nur 1967 und 1968 überschritten und lag dann bei 1,6 bzw. 1,5% (vgl. Kommission der EG 1989a: 248). Ab 1963 konnte eine positive Handelsbilanz verbucht werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Becker, U./van Kersbergen, K. (1989): Der christliche Wohlfahrtsstaat der Niederlande. Ein kritischer Beitrag zur vergleichenden Politikforschung, in PVS, Jg. 27, Heft 1, S. 61–77.Google Scholar
  2. Bijlsma, T./Koopmans, F. (1991): Solidariteit en sociale zekerheid, de publieke opinie, In: Beleid & Maatschappij, Vol. 4, Seite 175–184.Google Scholar
  3. Böhl, H./Nekkers, J./Slot, L. (1981): Nederland industraliseert!, Amsterdam.Google Scholar
  4. Bosmans, J. (1988): Het maatschappelijke-politieke leven in Nederland 1945–1980, in: Boogman, J.C. u.a. (Hrsg.): Geschiedenis van het moderne Nederland. Politieke, economische en sociale ontwikkelingen, Houten, S. 562–608.Google Scholar
  5. Bosmans, J. (1990): Staatkundige Vormgeving in Nederland, Band II:de tijd na 1940, Assen, Maastricht, 10. Aufl.Google Scholar
  6. Braakman, T./van Schendelen, M.P.C.M./Schotten, R. Ph. (1984): Sociale zekerheid in Nederland, Utrecht.Google Scholar
  7. Braun, D., Keman, H. (1986): Politikstrategien und Konfliktregulierung in den Niederlanden, in: PVS, Jg. 27, Heft 1, S. 78–99.Google Scholar
  8. Braun, D. (1989): Grenzen politischer Regulierung. Der Weg in die Massenarbeitslosigkeit am Beispiel der Niederlande, Wiesbaden.CrossRefGoogle Scholar
  9. Bruche, G. (1983): Die Administration arbeitsmarktpolitischer Programme. Ein internationaler Vergleich (Frankreich, Niederlande, Osterreich, Schweden, USA), Discussion Paper IIM, LMP 83–10, Wissenschaftszentrum Berlin.Google Scholar
  10. Casey, B. (1983): Staatliche Maßnahmen zur Förderung der Teilzeitarbeit: Erfahrungen in Belgien, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und in der Bundesrepublik Deutschland, In: MittAB, heft 4, S. 414–426.Google Scholar
  11. Duijn, A.A. van (1984): Het financieel-economisch beleid, in: ders. (Hrsg.): Overheidsbeleid en werkgelegenheid, Deventer, Seite 21–54.Google Scholar
  12. Dumas, D./Aaldering, A./Vogelzang, H. (1990): De Zweedse en Nederlandse arbeidsvoorziening: een lokale vergelijking, in: Buitendam, A./Dumas, D.A.G./Glebbeek, A.C. (Hrsg.): ( 1990): Het Zweedse Model — geschikt voor import?, Assen, Maastricht, S. 91–108.Google Scholar
  13. Esping-Andersen, G. (1990): The Three Worlds of Welfare Capitalism, Cambridge. Hoffius, R., Vriend, B. ( 1988 ): De geschiedenis van de openbare arbeidsbemiddeling in Nederland, Rapport, Research voor Beleid Leiden.Google Scholar
  14. Hoffman, L. (1984): Het beleid van het ministerie van Sociale Zaken en Werkgelenheid, Deventer, S. 89–129.Google Scholar
  15. Hupe, P. L. (1993): Beyond pillarization. The (post-) Welfare State in the Netherlands, In: European Journal of Political Research, Volume 23, No. 4, S. 359–386.CrossRefGoogle Scholar
  16. Jong, E. P. de (1995): Renovatie en Nieuwbouw. Inhoud En Organisatie Van Het Sociale Stelsel, In: Sociaal Maandblad Arbeid, Vol. 6, Seite 343–347.Google Scholar
  17. Kam, C. A. de (1989): Van de leer van de sociale zekerheid, Luwer Schets, Deventer.Google Scholar
  18. Kersbgergen, K. van/Becker U. (1988): The Netherlands: A Passive Social Democratic Welfare State in a Christian Ruled Society, In: Journal of Social Policy, Vol. 17, No. 4, S. 477–499.CrossRefGoogle Scholar
  19. Lampert, H. (1990): Notwendigkeit, Aufgaben und Grundzüge einer Theorie der Sozialpolitik, in: Thiemeyer, T. (Hrsg.): Theoretische Grundlage der Sozialpolitik, Berlin, (Schriftreihe des Vereins für Sozialpolitik, Band 193 ), S. 9–71.Google Scholar
  20. Lepszy, N. (1979): Regierungen, Parteien und Gewerkschaften in den Niederlanden. Entwicklungen und Strukturen, Düsseldorf.Google Scholar
  21. Lijphart, A. (1990): Verzuiling, Pacificatie en Kentering in de Nederlandse Politiek, Haarlem, 8. Aufl. ( Erstauflage 1968 ).Google Scholar
  22. Lustgraaf, E. E. van de (1984): Het beleid van de ministerie van Economische Zaken, in: Duijn, A. A. van (Hrsg.): Overheidsbeleid en werkgelegenheid, Deventer, S. 55–87.Google Scholar
  23. Maier, F. (1991): The Regulation of Part-Time Work: A Comperative Study of Six EC- Countries, Discussion Paper FS I 91–9, Wissenschaftszentrum Berlin.Google Scholar
  24. Nagelkerke, A. G. (1994): Institutioneel Balanceren. Decentralisatsie In De Nederlandse Arbeidsverhoudingen In De Jaren Tachtig, In: Sociaal Maandblad Arbeid, Vol. 1, S. 20–30.Google Scholar
  25. Prasse, H. (1981): Referat zu: Beitrag der Verkürzung von Arbeitszeit und Arbeitsleben zur Wiedererlangung der Vollbeschäftigung sowie Humanisierung der Arbeit, in: Muhr, G. (Hrsg.): Beschäftigungspolitik in den 80er Jahren.Protokoll der DGB-Konferenz zur Beschäftigungspolitik in den 80er Jahren am 21. und 22. Oktober 1980 in Düsseldorf, Köln, S. 82–92.Google Scholar
  26. Seifert, H. (1981): Bericht zu: Beitrag der Verkürzung von Arbeitszeit und Arbeitsleben zur Wiedererlangung der Vollbeschäftigung sowie Humanisierung der Arbeit, in: Muhr, G. (Hrsg.): Beschäftigungspolitik in den 80er Jahren. Protokoll der DGB-Konferenz zur Beschäftigungspolitik in den 80er Jahren am 21. und 22. Oktober 1980 in Düsseldorf, Köln, S. 127–131.Google Scholar
  27. SER (1987): Advies werkgelegenheid etnische minderheden, Vol. 24, Den Haag.Google Scholar
  28. Stichting Informatievoorziening Gehandicapten Nederland (1990): Werkvoozieningen. De verstrekking van voorzieningen aan mensen met een lichamelijk handicap, Utrecht.Google Scholar
  29. Stuurman, Siep (1983): Verzuiling, Kapitalisme en Patriarchaat, Nijmegen.Google Scholar
  30. SZW (1990): Sociale zekerheid in Nederland, Deventer.Google Scholar
  31. SZW (1992): ABA Oversicht — Arbeidsmaatregeln, Den Haag.Google Scholar
  32. Wilde, F. de (1989): De os ploegt langzaam maar de aarde is geduldig. Onderzoek naar het functioneren van het arbeidsbureau 1950–1991, magisterarbeit an der Erasmus Universiteit Rotterdam, Faculteit der Historische en Kunstwetenschappen.Google Scholar
  33. Wolinetz, S. B. (1989): Socio-economic Bargaining in the Netherlands: Redefining the Post-war policy Coalition, in: Daalder, H./Irwin, G. A. (Hrsg.): Politics in the Netherlands. How much change?, London, Totowa, S. 79–98.Google Scholar
  34. Zanden van, J.L./Griffiths, R.T. (1989): Economische geschiedenis van Nederland in de 20e eeuw, Utrecht.Google Scholar

Amtliche Veröffentlichungen und andere Materialien

  1. Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (1985): Zwanzig-PunkteProgramm: Für mehr Beschäftigung, Köln.Google Scholar
  2. CDA (1982): Om een zinvol bestaan. Verkiezingsprogramma, Den HaagGoogle Scholar
  3. Deutscher Gewerkschaftsbund (1984): Stellungnahme des DGB zum Gesetzesentwurf der Bundesregierung für ein „Beschäftigungsförderungsgesetz 1985“ vom 24.09.1984, Düsseldorf.Google Scholar
  4. Deutscher Gewerkschaftsbund (1986): Informationen zur gewerkschaftlichen Bildungsarbeit, Vol. 9, Mai.Google Scholar
  5. Deutscher Gewerkschaftsbund (1988): Stellungsnahme des DGB zum Gesetzesentwurf der CDU, CSU und FDP zur Anderung des AFG und zur Förderung eines gleitenden Übergangs älterer Arbeitnehmer in den Ruhestand sowie zum Gesetzesentwurf der SPD zur Verlängerung des Vorruhestandsgesetzes vom 17.10.1988, Düsseldorf.Google Scholar
  6. FNV (1979): Nota uitgangspunten voor het arbeidsvoorwaardenbeleid 1980, Amsterdam.Google Scholar
  7. FNV (1980): Ontwerpnota over het sociaal-economisch en arbeidsvoorwaardenbeleid van de FNV over 1981, Amsterdam.Google Scholar
  8. FNV (1984): Kernpunten-Nota Arbeidsvoorwaardenbeleid 1985–1986, Amsterdam.Google Scholar
  9. inforMISEP (1993): Employment Observatory, Policies, Vol. 44, Winter 1993.Google Scholar
  10. Kommission der Europäischen Gemeinschaft (1979): Europäische Wirtschaft, Sonderausgabe: Die Entwicklung der sektoralen Strukturen der europäischen Volkswirtschaften seit der Erdölkrise, Luxemburg.Google Scholar
  11. Kommission der Europäischen Gemeinschaft (1989a): Europäische Wirtschaft, Vol. 42, 1989, Luxemburg.Google Scholar
  12. Kommission der Europäischen Gemeinschaft (1989b): Beschäftigung in Europa 1989, Luxemburg.Google Scholar
  13. Kommission der Europäischen Gemeinschaft (1992): Beschäftigungsobservatorium: Maßnahmen: Niederlande, MISEP Berlin.Google Scholar
  14. Kommission der Europäischen Gemeinschaft (1994): Soziale Sicherheit in Europa 1993, Luxemburg.Google Scholar
  15. OECD (1986): Historical Statistics 1960–1981, Paris.Google Scholar
  16. OECD (1991): Employment Outlook, July, Paris.Google Scholar
  17. OECD (1995): Labour Force Statistics 1973–1993, Paris.Google Scholar
  18. VVD (1981): Samen aan ‘t werk. Verkiezingsprogramma 1981, ’s Gravenhagen.Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1997

Authors and Affiliations

  • Nicole Hannemann

There are no affiliations available

Personalised recommendations