Advertisement

Was die Dynamik des Arbeitsmarktes für das Wählerverhalten bedeutet

  • Ursula Feist
  • Klaus Liepelt
Chapter
Part of the Schriften des Zentralinstituts für sozialwissenschaftliche Forschung der Freien Universität Berlin book series (SOSZ)

Zusammenfassung

Aus Anlaß der Bundestagswahl 1987 gehen wir einer Frage nach, die in Untersuchungen über den Zusammenhang von gesellschaftlichen Veränderungen und politischer Um- und Neuorientierung der Wählerschaft bislang wenig beachtet wurde. Wie beeinflußt eine durch moderne Technik veränderte Arbeitswelt das Wahlverhalten von Arbeitnehmern?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Feist, Ursula et al., Die politischen Einstellungen von Arbeitslosen. Zwischen Protest und Resignation, in: Beilage zur Wochenzeitung Das Parlament,B 45/1984Google Scholar
  2. Feist, Ursula/Klaus Liepelt, Modernisierung zu Lasten der Großen–Wie die deutschen Volksparteien ihre Integrationskraft verlieren, in: Journal far Sozialforschung H. 3/4 1987, S. 277–295Google Scholar
  3. infas-Politogramm, Bundestagswahl 1987, Bonn, Januar 1987: Europawahl 1989, Bonn, Juni 1989Google Scholar
  4. Krieger, Hubert, Arbeitsmarktverhalten und politische Stabilität, in: Beilage zur Wochenzeitung Das Parlament,B 17/1986Google Scholar
  5. Krieger, Hubert/Klaus Liepelt/Reinhard Schneider/Menno Smid, Arbeitsmarktkrise und Arbeitnehmerbewußtsein, Campus 1989Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1990

Authors and Affiliations

  • Ursula Feist
  • Klaus Liepelt

There are no affiliations available

Personalised recommendations