Advertisement

Einführung

  • Heidrun Abromeit
Chapter
  • 47 Downloads

Zusammenfassung

Die bürgerliche Gesellschaft gilt allgemein als individualistische; “im Mittelpunkt steht der Mensch” (wie Werbeslogans uns gern weismachen), und zwar als Einzel-Konsument wie als Einzel-Wähler. Basis dieser Gesellschaftsformation ist indessen nicht das Individuum an sich, sondern sein Interesse. Wie gleich zu sehen sein wird, ist sein Interesse nicht identisch mit seinen Bedürfnissen, Wünschen, Strebungen; es ist nicht einmal identisch mit deren (abstrahierendem) Substrat, sondern stets schon gesellschaftlich vermittelt. Das “authentische” Interesse des Individuums existiert nur in der Utopie, in einer “Welt ohne Gesellschaft”.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1993

Authors and Affiliations

  • Heidrun Abromeit

There are no affiliations available

Personalised recommendations