Advertisement

Über den theoretischen und praktischen Umgang mit Fehlern und Risiken Ein Materialbericht zur Fehlerforschung

  • Barbara Weißbach
Chapter
Part of the Beiträge zur sozialwissenschaftlichen Forschung book series (BEISOFO, volume 122)

Zusammenfassung

Im Rahmen der Konzipierung des projektspezifischen Untersuchungsansatzes (vgl. Florian in diesem Band) nimmt die Rezeption und Kritik der Fehlerforschung einen bedeutenden Stellenwert ein, wenn es darum geht, die Rolle des menschlichen Faktors bei der Entstehung und Vermeidung sicherheitskritischer Zustände technischer Systeme differenziert herauszuarbeiten. Die Fehlerforschung ist zumindest in den letzten Jahrzehnten eine Domäne der Arbeits- und Ingenieurpsychologie gewesen; in ihrem Mittelpunkt steht ganz überwiegend das (Fehl)Handeln des individuellen Akteurs. Unser Projektziel, das sich im Rahmen dieses Beitrags vorerst nur ansatzweise realisieren läßt, ist es, die Erkenntnisse und Ergebnisse der Fehlerforschung zu “soziologisieren”, d.h. zu untersuchen,
  1. (1)

    welcher Stellenwert Handlungsfehlern, Fehlervermeidungsstrategien und Lernen aus Fehlern in Gruppen bzw. als Element eines professionsspezifischen Habitus zukommt, und

     
  2. (2)

    welche Formen des Umgangs mit Handlungsfehlern sich im Rahmen von betrieblichen und branchenspezifischen Sicherheitskulturen aufzeigen lassen (zum Begriff der “Sicherheitskultur” vgl. die Beiträge von M. Florian, H.-J. Weißbach und G. Möll/B. Weißbach in diesem Band).

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Becker, G. (1990): Der Bildschirm im Leitstand — das ideale Interface? In: Gottlieb-Daimler-und Karl-Benz-Stiftung (Hg.), 2. Internationales Kolloquium Leitwarten. Einsatz neuer Informations-und Leitsysteme in Verkehr, Prozeßführung, Fertigung, Köln, S.23-37.Google Scholar
  2. Dörner, D. (1989): Die Logik des Mißlingens, Reinbek.Google Scholar
  3. Festinger, L. (1978): Theorie der kognitiven Dissonanz, hg. v. M. Irle/V. Möntmann, Bern.Google Scholar
  4. Hoyos, C. Graf (1980): Psychologische Unfall-und Sicherheitsforschung, Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz.Google Scholar
  5. Hoyos, C. Graf (1990): Menschliches Handeln in technischen Systemen, in: C. Graf Hoyos/B. Zimolong (Hg.), Ingenieurpsychologie, Göttingen/Toronto/ Zürich, S. 1-29.Google Scholar
  6. Jazbinsek, D. (o.J.): Arbeitskommunikation und Arbeltspolitik. Eine Literaturstudie zum EDV-Einsatz in Steuerzentralen, unveröff. Ms., Bielefeld.Google Scholar
  7. Jungbluth, B. (1989): Psychologie als Teil systematischer Sicherheitsarbeit, in: B. Ludborzs (Hg.), Psychologie der Arbeitssicherheit, 4. Workshop 1988, Heidelberg, S. 121-147.Google Scholar
  8. Kluwe, R. (1990): Problemlösen, Entscheiden und Denkfehler, in: C. Graf Hoyos/B. Zimolong (Hg.), Ingenieurpsychologie, Göttingen/Toronto/Zürich.Google Scholar
  9. Krücken, G. (1990): Gesellschaft — Technik — Risiko: Analytische Perspektiven und rationale Strategien unter Ungewißheit, Bielefeld.Google Scholar
  10. Leitner, K./Volpert, W./Greiner, B./Weber, W. G./Hennes, K. (1987): Analyse psychischer Belastung in der Arbeit. Das RHIA-Verfahren, Köln.Google Scholar
  11. Perrow, Ch. (1987): Normale Katastrophen, Frankfurt a.M./New York.Google Scholar
  12. Rasmissen, J. (1982): Human Factors in High Risk Technology, in: A. E. Green (Hg.), High Risk Safety Technology, Chichester/New York/Brisbane/ Toronto/Singapore, S. 143-170.Google Scholar
  13. Rasmussen, J./Duncan, K./Leplat, J. [Hg.] (1988): New Technology and Human Error, Chichester usw.Google Scholar
  14. Rasmussen, J. (1988): The Definition of Human Error and a Taxonomy for Technical System Design, in: J. Rasmussen/K. Duncan/J. Leplat (Hg.), S. 23ff.Google Scholar
  15. Rasmussen, J. (1990): The role of error in organizing behaviour, in: Ergonomics Vol. 33, No. 10/11, S. 1185–1199.CrossRefGoogle Scholar
  16. Reason, J. (1986): Recurrent errors in process environments. Some implications for the design of intelligent decision support systems, in: E. Hollnagel/G. Mancini (Hg.), Intelligent decision support in process environments, Berlin, S. 255-270.Google Scholar
  17. Reason, J. (1988): A Framework for Classifying Errors, in: J. Rasmussen/K. Duncan/J. Leplat (Hg.), S.5-14.Google Scholar
  18. Reason, J. (1988): A Preliminary Classification of Mistakes, in: J. Rasmussen/K. Duncan/J. Leplat (Hg.).Google Scholar
  19. Ruppert, F. (1989): Alte und neue Gefahren. Modelle, Anforderungen, Maßnahmen, in: B. Ludborzs (Hg.), Psychologie der Arbeitssicherheit, 4. Workshop 1988, Heidelberg.Google Scholar
  20. Ruppert, F. [unter Mitarbeit von Hirsch, Ch./Waldherr, B.] (1985): Wahrnehmen und Erkennen von Gefahren am Arbeitsplatz, Bonn.Google Scholar
  21. Sheridan, T. B. (1981): Understanding Human Error and Aiding Human Diagnostic Behavior in Nuclear Plants, in: J. Rasmussen/W. Rouse (Hg.), Human Detection and Diagnosis of System Failures, New York/London, S. 19-35.Google Scholar
  22. Strobel, G. (1990): Kognitive Determinanten der Risikoeinschätzung am Arbeitsplatz: Ergebnisse einer empirischen Studie, in: C. Graf Hoyos (Hg.), Psychologie der Arbeitssicherheit, 5. Workshop 1989, Heidelberg.Google Scholar
  23. Strüblng, J. (1988): Programmieren in einer betrieblichen Sonderkultur? Überlegungen zu Arbeitsstil und Fachkultur in der Programmierarbeit, in: Forschungsgruppe Rationalität des Ingenieurhandelns (Hg.), Innovation, Subjektivität und Verantwortung, Kassel, S. 109-124.Google Scholar
  24. Taylor, D. H. (1988): The Hermeneutics of Accidents and Safety, in: J. Rasmussen/K. Duncan/J. Leplat (Hg.).Google Scholar
  25. Thompson, D. A. (1981): Commercial Air Crew Detection of System Failures. State of the Art and Future Trends, in: J. Rasmussen/W. Rouse (Hg.), Human Detection and Diagnosis of System Failures, New York/London, S. 37-48.Google Scholar
  26. van Treeck, W. (1988): Ingenieurarbeit und Subjektivität, in: Forschungsgruppe Rationalität des Ingenieurhandelns (Hg.), Innovation, Subjektivität und Verantwortung, Kassel, S. 69-76.Google Scholar
  27. Wehner, Th. (1984): Im Schatten des Fehlers. Einige methodisch bedeutsame Arbeiten zur Fehlerforschung, in: Bremer Beiträge zur Psychologie 11, Bremer Universität.Google Scholar
  28. Wehner, Th. (1986): Methodische Erkenntnisse aus der Analyse alltäglicher Handlungsfehler. Hinweise für die Sicherheitsforschung, Arbeitsplatzorganisation und Technikgestaltung, in: M. Amelang (Hg.), Bericht über den 35. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGfPs) in Heidelberg 1986, Bd. 1, Göttingen usw.Google Scholar
  29. Wehner, Th./Mehl, K. (1987): Handlungsfehlerforschung und die Analyse von kritischen Ereignissen und industriellen Arbeitsunfällen. Ein Integrationsversuch, in: M. Amelang (Hg.), Bericht über den 35. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Heidelberg 1986, Bd. 2., Göttingen usw., S. 581-594.Google Scholar
  30. Wehner, Th./Nowack, J./Tietel, E./Mehl, K. (1989): Fehler und Unfälle sind keine homogenen Ereignisse, in: B. Ludborzs (Hg.), Psychologie der Arbeitssicherheit, 4. Workshop 1988, Heidelberg.Google Scholar
  31. Wehner, Th./Reuter, H. (1988a): Über die Einheit von Störfall und Normalfall und die Ganzheit von Richtig und Falsch, in: MAGS (Hg.), Mensch und Technik, SOTECH Rundbrief 9, Düsseldorf.Google Scholar
  32. Wehner, Th./Reuter, H. (1988b): Wie verhalten sich Unfallbegriff, Sicherheitsgedanke und Fehlerbewertung zueinander? In: T. Leithäuser/R. Müller (Hg.), Arbeit und Technik als Forschungs-und Gestaltungsaufgabe einer fachübergreifenden Arbeitswissenschaft, o.O.Google Scholar
  33. Wiener, E. (1987a): Automation. Routine can produce cockpit inattentiveness, In: Washington Post 23.8.Google Scholar
  34. Wiener, E. (1987b): Unfälle durch kontrollierten Flug in den Boden. Vom Gesamtsystem induzierte Fehler, in: R. Hurst/L. Hurst (Hg.), Flugunfälle und ihre Ursachen, Stuttgart.Google Scholar
  35. Wilpert, B./Klumb, P. (1991): Störfall in Biblis A. Theoretische und pragmatische Überlegungen zu einer systemischen Betrachtung der Ereignisse, in: Zeitschrift für Arbeitswissenschaft, S. 51-54.Google Scholar
  36. Zimolong, B. (1990): Fehler und Zuverlässigkeit, in: C. Graf Hoyos/B. Zimolong (Hg.), Ingenieurpsychologie, Göttingen usw., S. 313-345.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1993

Authors and Affiliations

  • Barbara Weißbach

There are no affiliations available

Personalised recommendations