Advertisement

Projekt und Risiko

  • Werner van Treeck
Chapter
Part of the Beiträge zur sozialwissenschaftlichen Forschung book series (BEISOFO, volume 122)

Zusammenfassung

Projekt und Risiko sind auf paradoxe Weise miteinander verschränkt: Projekte sind Organisationsformen für die Bearbeitung (zumeist) ökonomisch aufwendiger, technisch neuartiger, sozial konfliktuöser, also in hohem Maße riskanter Entwicklungen und Aufgabenstellungen. Die Unsicherheiten und Risiken solcher Entwicklungen und Aufgabenstellungen lassen aber die Form ihrer Bearbeitung nicht unberührt: Auch Projekte als Organisationsformen sind in aller Regel mit hohen Kosten verbunden und haben mit neuartigen technischen Anforderungen und sozialen Konflikten im Zuge ihrer Realisierung zu kämpfen. Was also Unsicherheiten und Risiken vermindern soll, scheint sie zugleich zu verstärken. Zur Diskussion dieser Paradoxie will ich beitragen, indem ich aus einem empirischen Forschungsprojekt über Projektarbeit berichte und dies mit verallgemeinernden Überlegungen aus der gegenwärtigen Diskussion über Projektmanagement zu verknüpfen versuche.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baecker, D. (1990): Zaghaftes Risikomanagement der Banken, in: Blick durch die Wirtschaft, 12. September.Google Scholar
  2. Balck, H. (1989): Neuorientierung im Projektmanagement, in: H. Reschke u.a. (Hg.), Handbuch Projekt-Management, Bd. 2, Köln, S. 1033ff.Google Scholar
  3. Bauer, L./Matis, H. [Hg.] (1989): Evolution Organisation — Management. Zur Entwicklung und Selbststeuerung komplexer Systeme, Berlin.Google Scholar
  4. Franke, A. (1990): Risikoanalyse und Risikobewertung. Eine spezifische Aufgabe erfolgreichen Projektmanagements, in: A. Franke/M. Fürnrohr (Hg.), Risikomanagement von Projekten, Köln, S. 15ff.Google Scholar
  5. Gemünden, H.G. (1990): Erfolgsfaktoren des Projektmanagements. Eine kritische Bestandsaufnahme der empirischen Untersuchungen, in: Projekt Management, H. 1/2, S. 4ff.Google Scholar
  6. Jaafari, A./Schub, A. (1988): A Study of Technical and Technological Risk Assessment and Mitigation in Major Engineering Projects, München.Google Scholar
  7. Larson, E. W./ Gobeli, D. H. (1989): Significance of Project Management Structure on Development Success, in: IEEE Transactions on Engineering Management 36, No. 2, S. 119–125.CrossRefGoogle Scholar
  8. McDonough III, E. F. (1990): An Investigation of the Relationship between Project Performance and Characteristics of Project Leaders, in: Journal of Engineering and Technology Management 6, S. 237–260.CrossRefGoogle Scholar
  9. Mill, U. (1989): Organisationswandel in der bundesdeutschen Automobil industrie. Das Projekt “Flexible mechanische Fertigung im Werk eines Automobilkonzerns (Neustadt)”, unveröff. Ms.Google Scholar
  10. Morris, P. W. G./Hough, G. H. (1987): The Anatomy of Major Projects, Chichester usw.Google Scholar
  11. Stoop, J. (1990): Scenarios in the design process, in: Applied Ergonomics (December), S. 304-310.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1993

Authors and Affiliations

  • Werner van Treeck

There are no affiliations available

Personalised recommendations