Advertisement

Entscheidungshilfetechnologien in der flexibel automatisierten Fertigung Entwicklung, Einsatz und Risiken

  • Udo Konradt
Chapter
Part of the Beiträge zur sozialwissenschaftlichen Forschung book series (BEISOFO, volume 122)

Zusammenfassung

Der steigende Automatisierungs- und Verkettungsgrad moderner Fertigungs-, Transport- und Handhabungssysteme stellt hohe und strukturell, gewandelte Anforderungen an die Entscheidungs- und Problemlösefähigkeit der Facharbeiter (Martin u.a. 1988). Im Zuge dessen unterliegen traditionelle Tätigkeitsschwerpunkte in allen Produktionsbereichen grundlegenden Veränderungen, angefangen bei der Planung und Konstruktion bis hin zur Steuerung und Überwachung des Fertigungsablaufs. In der Fertigung zeigt sich eine Entwicklung von sensomotorisch-manuellen Tätigkeiten zu kognitiven Aufgaben der Überwachung, Steuerung und Fehlerdiagnose.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bauerdick, J./Eichner, V./Huppertz, M. (1990): Qualifikationsanforderungen und berufliche Weiterbildung beim Einsatz von CIM und flexiblen Arbeitssystemen, Arbeitspapier des SFB 187, Ruhr-Universität Bochum.Google Scholar
  2. Becher, V. (1989): Aktenzeichen IH. Das Umweltschutzrecht birgt Risiken für den Instandhalter, in: Instandhaltung, H. 1, S. 21–24.Google Scholar
  3. Belkin, N. J. (1986): Designing an intelligent information interface, in: E. Hollnagel u.a (Hg.), Intelligent decision support in process environments, S. 341-345.Google Scholar
  4. Bohle, F./Milkau, B. (1988): Vom Handrad zum Bildschirm, München.Google Scholar
  5. Boy, G. A. (1987): Operator assistant systems, in: International Journal of Man-Machine Studies 27, S. 541–554.CrossRefGoogle Scholar
  6. Hacker, W. (1986): Arbeitspsychologie, Bern.Google Scholar
  7. Hamann, R./ Geyer, S. (1989): Höhere Verfügbarkeit von Umformmaschinen, in: Werkstatt und Betrieb 122, S. 920–931.Google Scholar
  8. Hegner, K./ Sent, B./ Syska, A. (1990): Instandhaltung, in: VDI-Z 132, S. 65–75.Google Scholar
  9. Kohl u.a. (1989): CIM zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Erfahrungen, Trends, Köln.Google Scholar
  10. Konradt, U. (1991): Aufgaben-und Zeltanalyse von Bedienern an CNC-gesteuerten Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren, 1n: B. Zimolong (Hg.), Sozialverträgliche Technikgestaltung von CIM-Technologien, Arbeitspapier des SFB 187, Ruhr-Universität Bochum, S. 18-36.Google Scholar
  11. Konradt, U./Zimolong, B. (1990): Die Analyse von Diagnosestrategien bei Wartungs-und Instandsetzungsarbeiten in flexiblen Fertigungsstrukturen, in: D. Frey (Hg.), Bericht über den 37. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Kiel, Göttingen, S. 322.Google Scholar
  12. Konradt, U./Zimolong, B./Janetzko, D. (1991): Methoden der Wissensanalyse bei der Durchführung simulationsgestützten Trainings, Arbeitspapier des SFB 187, Ruhr-Universität Bochum.Google Scholar
  13. Laffey, T. J./Perkins, W. A./Nguyen, T. A. (1986): Reasoning about fault diagnosis with LES, in: IEEE Expert Systems, S. 13-20.Google Scholar
  14. Luft, K. H./ Glelsinger, R. (1989): Expertensysteme für Störungsdiagnose und Instandsetzung, in: Industrie-Anzeiger 35, S. 28–30.Google Scholar
  15. Martin, T./ Ulich, E./ Warnecke, H.-J. (1988): Angemessene Automation für flexible Fertigung, in: Werkstattstechnik 78, S. 17–23.Google Scholar
  16. Moldaschl, M. (1988): Grenzen der Mechanisierung geistiger Arbeit — Expertensysteme in der Produktion, in: Die Mitbestimmung, H. 9, S. 481–485.Google Scholar
  17. Pritschow, G./Spur, G./Weck, M. [Hg.] (1989): Künstliche Intelligenz in der Fertigungstechnik, München.Google Scholar
  18. Rasmussen, J. (1983): Skills, rules, knowledge: signals, signs, and symbols and other distinctions in human performance models, in: IEEE Transactions on Systems, Man, and Cybernetics 13, S. 257–267.CrossRefGoogle Scholar
  19. Schreuder, S. (1989): Qualifikation als determinierende Größe für die Fabrik der Zukunft, in: VDI-Z 131, S. 17–20.Google Scholar
  20. Schultz-Wild, R. u.a. (1989): An der Schwelle zu CIM. Strategie, Verbreitung, Auswirkungen, Köln.Google Scholar
  21. VDI-Handlungsempfehlung (1989): Sozialverträgliche Gestaltung von Automatisierungsvorhaben, VDI-Hauptgruppe “Der Ingenieur in Beruf und Gesellschaft”, Düsseldorf.Google Scholar
  22. Wiendahl, H. P./ Springer, G. (1986): Untersuchungen des Betriebsverhaltens flexibler Fertigungssysteme, in: Zeitschrift für wirtschaftliche Fertigung 81, S. 95–100.Google Scholar
  23. Zimolong, B./ Nof, S. Y./ Eberts, R. E./ Salvendy, G. (1987): On the limits of expert systems and engineering models in process control, in: Behavior and Information Technology 6, S. 15–36.CrossRefGoogle Scholar
  24. Zimolong, B./Rohrmann, B. (1988): Entscheidungshilfetechnologien, in: D. Frey/C. Hoyos/D. Stahlberg (Hg.), Angewandte Psychologie 1988, München, S. 625-646.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1993

Authors and Affiliations

  • Udo Konradt

There are no affiliations available

Personalised recommendations