Advertisement

Reimer-Tiemann-Reaktion

  • Thomas Laue
  • Andreas Plagens
Part of the Teubner Studienbücher Chemie book series (TSBC)

Zusammenfassung

Formylierung von Aromaten mit Chloroform Open image in new window Bei der Reimer-Tiemann-Reaktion 1–3) werden Phenole 1 in alkalischer Lösung mit Dichlorcarben (aus Chloroform) umgesetzt. Man erhält bevorzugt das ortho-Formylierungsprodukt, hier Salicylaldehyd 2, während die meisten anderen Formylierungsreaktionen (→Gattermann-Reaktion) überwiegend das para-Produkt liefern. Die Reimer-Tiemann-Reaktion ist vorwiegend auf die Synthese von 2-Hydroxyformylaromaten beschränkt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    K. Reimer, Ber. Dtsch. Chem. Ges. 1876, 9, 423–424.CrossRefGoogle Scholar
  2. 2).
    H. Wynberg, E. W. Meijer, Org. React. 1982, 28, 1–36.Google Scholar
  3. 3).
    G. Simchen, Methoden Org. Chem (Houben-Weyl) 1983, Bd. E3, S. 16–19.Google Scholar
  4. 4).
    E. A. Robinson, J. Chem. Soc. 1961, 1663–1671.Google Scholar
  5. 5).
    R. Neumann, Y. Sasson, Synthesis 1986, 569–570.Google Scholar
  6. 6).
    J. C. Cochran, M. G. Melville, Synth. Commun. 1990, 20, 609–616.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1994

Authors and Affiliations

  • Thomas Laue
    • 1
  • Andreas Plagens
    • 1
  1. 1.BraunschweigDeutschland

Personalised recommendations