Advertisement

Pinakol-Umlagerung

  • Thomas Laue
  • Andreas Plagens
Part of the Teubner Studienbücher Chemie book series (TSBC)

Zusammenfassung

Umlagerung von vicinalen Diolen Open image in new window Säurekatalysiert lagern vicinale Diole 1 unter Wanderung eines Alkylrestes zu Aldehyden oder Ketonen 3 um. Der Prototyp dieser Reaktion, ist die Umlagerung von Pinakol (R1 bis R4 = CH3) zu Pinakolon. Die Pinakol-Reaktion 1,2) kann als ein Spezialfall der -→Wagner-Meerwein-Umlagerung aufgefaßt werden.

Literatur

  1. 1).
    R. Fittig, Justus Liebigs. Ann. Chem. 1859, 110, 17–23.CrossRefGoogle Scholar
  2. 2).
    C. J. Collins, J. F. Eastham in The Chemistry of the Carbonyl Group (Hrsg.: S. Patai), Wiley, New York, 1966, S. 762–767.Google Scholar
  3. 3).
    C. J. Collins, J. Am. Chem. Soc. 1955, 77, 5517–5523.Google Scholar
  4. 4).
    D. Dietrich, Methoden Org. Chem. (Houben-Weyl) 1973, Bd. 7/2a, S. 1016–1034.Google Scholar
  5. 5).
    E. Vogel, Chem. Ber. 1952, 85, 25–29.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1994

Authors and Affiliations

  • Thomas Laue
    • 1
  • Andreas Plagens
    • 1
  1. 1.BraunschweigDeutschland

Personalised recommendations