Advertisement

Friedel-Crafts-Alkylierung

  • Thomas Laue
  • Andreas Plagens
Chapter
Part of the Teubner Studienbücher Chemie book series (TSBC)

Zusammenfassung

Alkylierung von Aromaten Open image in new window Die Umsetzung eines Alkylhalogenids 2 unter katalytischer Wirkung einer Lewis-Säure mit einem Aromaten 1 wird als Friedel-Crafts-Alkylierung 1–4) (eng verwandt mit der →Friedel-Crafts-Acylierung) bezeichnet. Als Produkt erhält man einen alkylierten Aromaten 3. Weiterhin können noch Alkohole und Olefine unter den Friedel-Crafts-Bedingungen mit Aromaten umgesetzt werden; Voraussetzung ist die Bildung eines Carbenium-Ions, das zu einer elektrophilen aromatischen Substitution fähig ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    C. Riedel, J. M. Crafts, J. Chem. Soc. 1877, 32,725.CrossRefGoogle Scholar
  2. 2).
    C. C. Price, Org. React. 1946, 3, 1–82.Google Scholar
  3. 3).
    G. A. Olah, Friedel-Crafts and Related Reactions, Wiley, New York, 1963–1964 Bd. 1 und 2.Google Scholar
  4. 4).
    R. Taylor, Electrophilic Aromatic Substitution, Wiley, New York, 1990, S. 187–203.Google Scholar
  5. 5).
    G. A. Olah, S. J. Kuhn, J. Am. Chem. Soc. 1958, 80, 6541–6545.CrossRefGoogle Scholar
  6. 6).
    F. Effenberger, Chem. Unserer Zeit 1979, 13, 87–94.CrossRefGoogle Scholar
  7. 7).
    G. G. Yakobson, G. G. Furin, Synthesis 1980, 345–364.Google Scholar
  8. 8).
    G. A. Olah, P. S. Iyer, G. K. S. Prakash, Synthesis 1986, 513–531.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1994

Authors and Affiliations

  • Thomas Laue
    • 1
  • Andreas Plagens
    • 1
  1. 1.BraunschweigDeutschland

Personalised recommendations