Advertisement

Curtius-Reaktion

  • Thomas Laue
  • Andreas Plagens
Part of the Teubner Studienbücher Chemie book series (TSBC)

Zusammenfassung

Abbau von Säureaziden zu Isocyanaten Open image in new window Die thermische Zersetzung eines Säureazids 1 zu einem Isocyanat 2 unter Stickstoffabspaltung bezeichnet man als Curtius-Reaktion 1,2)oder Curtius-Abbau. Sie ist eng mit der →Lossen- und der →Hofinann-Reaktion verwandt, und wie diese bietet sie die Möglichkeit zur Herstellung eines Isocyanats und zur weiteren Umsetzung zu einem primären Amin 3. Die Curtius-Reaktion läßt sich somit nutzen, um Carboxy- in Aminogruppen zu überführen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    T. Curtius, Ber. Dtsch. Chem. Ges. 1890, 23, 3023–3041.CrossRefGoogle Scholar
  2. 2).
    P. A. S. Smith, Org. React. 1946, 3, 337–449.Google Scholar
  3. 3).
    A. Rauk, P. Alewood, Can. J. Chem. 1977, 55, 1498–1510.CrossRefGoogle Scholar
  4. 4a).
    W. Lwowski, Angew. Chem. 1967, 79, 922–931CrossRefGoogle Scholar
  5. 4b).
    W. Lwowski, Angew. Chem. Int. Ed. Engl. 1967, 6, 897.CrossRefGoogle Scholar
  6. 5).
    N. A. LeBel, R. M. Cherluck, E. A. Curtis, Synthesis 1973, 678–679.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1994

Authors and Affiliations

  • Thomas Laue
    • 1
  • Andreas Plagens
    • 1
  1. 1.BraunschweigDeutschland

Personalised recommendations