Advertisement

Theorien, Utopien und rassistische Abgründe sozialwissenschaftlicher Bevölkerungsforschung zwischen wilhelminischem Mitteleuropa-Modell und SS-Generalplan Ost

  • Helmuth Schuster
Chapter
Part of the Beiträge zur sozialwissenschaftlichen Forschung book series (BEISOFO, volume 85)

Zusammenfassung

Unserem Selbstbild als Soziologen entspricht die Vorstellung, daß gerade unser Fach eine ausgesprochen moderne und im Ursprung mit der Aufklärung verbundene Wissenschaft sei. Überdies fange soziologische Erkenntnis dort an, wo biologische aufhöre. Es scheint also paradox zu sein, anthropologische Rassenlehren mit der Frage nach der Identität der Soziologie historisch zu verknüpfen. Rassenlehren könnten bestenfalls als Phänomene für soziale Ideologien und Ressentiments selbst Gegenstand soziologischer Untersuchungen, nicht aber Grundlage ihrer Identitätsbildung werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aly, Götz u. Karl Heinz Roth, Die restlose Erfassung, Berlin 1984Google Scholar
  2. Arbeitswissenschaftliches Institut der Deutschen Arbeitsfront, Zum sozialen Aufstieg im Osten, in: Jahrbuch des Arbeitswissenschaftlichen Instituts… (AWI), Bd. 1, 1939, S. 35–76Google Scholar
  3. Arbeitswissenschaftliches Institut der… (AWI), Gedanken über das Verhältnis Raum - Sozialpolitik, in: AWI (Hrsg.) Wirtschafts-und Sozialberichte, Jg. 1942, Nr. 1/2, S. 3–9Google Scholar
  4. Baier, Roland, Der deutsche Osten als soziale Frage, Diss. Köln, Wien 1980Google Scholar
  5. Beyer, Alfred, Menschenökonomie, Berlin und Stuttgart 1922Google Scholar
  6. Beyer, Alfred u. Kurt Winter, Lehrbuch der Sozialhygiene, 3. verbesserte Auflage, Berlin/Ost 1970Google Scholar
  7. Beyer, Hans Joachim (Hrsg.), Auslandsdeutsche Volksforschung, 1. Jg., 1937 ff. (u.a. “Zur Frage der Umvolkung”)Google Scholar
  8. Beyer, Hans Joachim, Ghetto oder Assimilation? Die amerikanische Soziologie und ostmitteleuropäische Volkstumsfragen, in: Zeitschrift für Politik, Bd. 32, 1942, S. 329–349Google Scholar
  9. Boese, Franz an Heinrich Herkner, 16.6.1926, in: Zentrales Staatsarchiv der DDR, Dienststelle Merseburg (ZStA Merseburg), Rep. 196, Nr. 46, Bl. 206 f.Google Scholar
  10. Boese, Franz an Arthur Spiethoff, 30.5.1929, in: ZStA Merseburg, Rep. 196, Nr. 95, Bl. 193 f.Google Scholar
  11. Boyens, Wilhelm Friedrich, Die Geschichte der ländlichen Siedlung, Bd. 1: Das Erbe Max Serings, Bonn 1959Google Scholar
  12. Bräuer, Karl an Franz Boese, 1.8.1933, in: ZStA Merseburg, Rep. 196, Nr. 93, Bl. 27Google Scholar
  13. Bräuer, Karl an Franz Boese, 10.8.1933, in: ZStA Merseburg, Rep. 196, Nr. 93, Bl. 22 ff.Google Scholar
  14. Buchheim, Hans u.a., Anatomie des SS-Staates, Bd. 1, 3. Auflage, München 1982Google Scholar
  15. Deutsche Forschung im Osten, 3. Jg., 1943, S. 55Google Scholar
  16. Dietze, Constantin von u. Max Sering, Die Agrarverfassung der deutschen Auslandssiedlungen in Osteuropa, Berlin 1939Google Scholar
  17. Drescher, Leo, Agrarökonomik und -soziologie, Berlin 1937Google Scholar
  18. Driesmanns, Heinrich, Eugenik als Volkskultur, in: Blätter für Volkskultur, 4. Jg., H. 22, 1913, S. 563 ff.Google Scholar
  19. Eickstedt, Egon Frh. von, Rassen im schlesischen Raum, in: Raumforschung und Raumordnung, 3. Jg., 1939, S. 424–436Google Scholar
  20. Eickstedt, Egon Frh. von (Hrsg.), Bevölkerungsbiologie der Großstadt, Stuttgart 1941Google Scholar
  21. Erdmann, Karl Dietrich, Der Zweite Weltkrieg (Gebhardt, Handbuch der Geschichte, hrsg. v. Herbert Grundmann, Bd. 21), 9. neubearb. Auflage, Stuttgart 1976Google Scholar
  22. Fischer, Fritz, Griff nach der Weltmacht. Die Kriegszielpolitik des kaiserlichen Deutschlands 1914–1918, Düsseldorf 1964Google Scholar
  23. Generalplan Ost“. Eine Dokumentation, hrsg. von H. Heiber, in: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte, Bd. 6, 1958, S. 281 ff. (vgl. auch ‘Nachtrag’, in: ebd., Bd. 8, 1960)Google Scholar
  24. Geschichte und Gesellschaft, 9. Jg., 1983, H. 3: Juden in Deutschland zwischen Assimilation und Verfolgung, hrsg. von Reinhard RürupGoogle Scholar
  25. Gl., Die Marienburger Tagung der Reichsarbeitsgemeinschaft 19.-21. Mai 1937, in: Raumforschung und Raumordnung, 1. Jg., 1937, S. 372–375Google Scholar
  26. Goldscheid, Rudolf, Höherentwicklung und Menschenökonomie. Grundlegung der Sozialbiologie, Leipzig 1911Google Scholar
  27. Grotjahn, Alfred, Erlebtes und Erstrebtes. Erinnerungen eines sozialistischen Arztes, Berlin 1932Google Scholar
  28. Günther, Adolf, Gemeinschaft oder Kollektivismus? hrsg. vom AWI - streng vertraulich -, Berlin im März 1940Google Scholar
  29. Guratzsch, Dankwart, Macht durch Organisation. Die Grundlegung des Hubenbergschen Presseimperiums, Düsseldorf 1974Google Scholar
  30. Haufe, Helmut, Die Bevölkerung Europas. Stadt und Land im 19. und 20. Jahrhundert (Neue Deutsche Forschungen, Abt. Volkslehre und Gesellschaftskunde… hrsg. von Gunther Ipsen, Bd. 7), Berlin 1936Google Scholar
  31. Heberle, Rudolf, Die praktische Bedeutung der Soziologie für Volk und Staat, in: Geistige Arbeit, 2. Jg., Nr. 8, 20. 4. 1935Google Scholar
  32. Heitz, Gerhard, Max Sering oder die Apologetik der “Inneren Kolonisation”, in: Jahrbuch für Regionalgeschichte, Bd. 4, Weimar 1972, S. 48–70Google Scholar
  33. Hippius, Rudolf u. Mitarbeiter, Volkstum, Gesinnung und Charakter. Bericht über psychologische Untersuchungen an Posener deutsch-polnischen Mischlingen und Polen, Sommer 1942, (Veröffentlichungen der Arbeitsgemeinschaft für Ostsiedlung. Reichsstiftung für Deutsche Ostforschung ), Prag 1943Google Scholar
  34. Hoensch, Jörg K., Geschichte Polens, Stuttgart 1983Google Scholar
  35. Institut für Zeitgeschichte, MA 205Google Scholar
  36. Ipsen, Gunther, Das Landvolk. Ein soziologischer Versuch, Hamburg 1933Google Scholar
  37. Ipsen, Gunther (Hrsg.), Wir Ostpreußen, München 1952Google Scholar
  38. Jüdische Rundschau, Nr. 6, 20. 1. 1933Google Scholar
  39. König, René, Leben im Widerspruch. Versuch einer intellektuellen Autobiographie, München, Wien 1980Google Scholar
  40. Koetzschke, Rudolf, Geschichte der ostdeutschen Kolonisation, Leipzig 1937Google Scholar
  41. Lukâcs, Georg, Die Zerstörung der Vernunft, Bd. 3: Irrationalismus und Soziologie, Darmstadt/Neuwied 1974Google Scholar
  42. Mann, Golo, Der Antisemitismus, München 1960Google Scholar
  43. Marx, Karl, Das Kapital, Bd. 1, Berlin 1973Google Scholar
  44. Meinhold, Helmut, Das Generlgouvernement als Transitland, in: Die Burg, 2. Jg., H. 4, S. 36 ff. (weitere Analysen im Jahrbuch des Instituts für deutsche Ostarbeit)Google Scholar
  45. Meinhold, Helmut, Die Arbeiterreserven des Generalgouvernements, in: Die Burg (Krakau), 3. Jg., H. 3, 1942, S. 273–291Google Scholar
  46. Meyer, Fritz, Probleme und Methoden der Binnenwanderungsforschung, in: Archiv für Bevölkerungswissenschaft (Volkskunde) und Bevölkerungspolitik, 4. Jg., 1936, S. 212–231Google Scholar
  47. Meyer, Konrad (Hrsg.), Volk und Lebensraum. Forschungen im Dienste von Raumordnung und Landesplanung, hrsg. für die Reichsarbeitsgemeinschaft für Raumforschung, Bd. 1 ) Heidelberg, Berlin, Magdeburg 1938Google Scholar
  48. Meyer, Konrad (Hrsg.), Gefüge und Ordnung der deutschen Landwirtschaft, Berlin 1939Google Scholar
  49. Meyer, Konrad (Hrsg.) Landvolk im Werden. Material zum ländlichen Aufbau in den neuen Ostgebieten und zur Gestaltung des dörflichen Lebens…, Berlin 1941Google Scholar
  50. Meyer, Konrad, Ordnung im ländlichen Raum, Stuttgart 1964Google Scholar
  51. Meyer, Konrad, Planung und Ostaufbau, in: Raumforschung und Raumordnung, 5. Jg., 1941, S. 392–397Google Scholar
  52. Michels, Robert, Wirtschaft und Rasse, in: Grundri[der Sozialökonomik, Bd. II.1, 2. neubearb. Auflage, Tübingen 1923, S. 124–187Google Scholar
  53. Müller-Hill, Benno, Tödliche Wissenschaft, Reinbek b. Hamburg 1984Google Scholar
  54. Nonnenmacher, H.K., Die industriellen Ballungszentren im ehemaligen Polen, in: Deutsche Forschung im Osten, 3. Jg. 1943, S. 153–172Google Scholar
  55. Oppenheimer, Franz, Die soziale Frage und der Sozialismus, Jena 1912Google Scholar
  56. Franz, Erlebtes, Erstrebtes, Erreichtes - Lebenserinnerungen, Düsseldorf 1964Google Scholar
  57. Oppenheimer, Ludwig, Grob-und Kleinbetriebe in der Siedlung, Jena 1934Google Scholar
  58. Pfiillipovich, Eugen v. an Gustav Schmoller, 29.10.1912, in: ZStA Merseburg, Rep. 196, Nr. 76, Bl. 220Google Scholar
  59. Plügel, Anton, Bedeutung und Aufgaben der Sektion Rassen-und Volksforschung, in: Deutsche Forschung im Osten, 1. Jg., 1941, H. 6, S. 28–40Google Scholar
  60. Raumforschung und Raumordnung, 1. Jg., 1937, S. 52–56Google Scholar
  61. Reitlinger, Gerald, Ein Haus auf Sand gebaut. Hitlers Gewaltpolitik in Rußland 1941–1944, Hamburg 1962Google Scholar
  62. Roth, Karl Heinz,(Hrsg.), Erfassung zur Vernichtung. Von der Sozialhygiene zum ‘Gesetz über die Sterbehilfe’, Berlin 1984Google Scholar
  63. Sailer, Karl, Die Rasselehre des Nationalsozialismus in Wissenschaft und Propaganda, Darmstadt 1961Google Scholar
  64. Schorr, Albert, Zur Frage der Industrieverlagerung, in: Raumforschung und Raumordnung, 3. Jg., 1939, S. 106–112Google Scholar
  65. Schuster, Margrit u. Helmuth Schuster, Industriesoziologie im Nationalsozialismus, in: Soziale Welt, 35. Jg., 1984, S. 94–123Google Scholar
  66. Sering, Max, Die innere Kolonisation im östlichen Deutschland ( Schriften des Vereins für Sozialpolitik, Bd. LVI) Leipzig 1893Google Scholar
  67. Sering, Max (Hrsg.), Rußlands Kultur und Volkswirtschaft, Berlin u. Leipzig 1903Google Scholar
  68. Sering, Max, Ansiedlungsverhältnisse und Siedlungsmöglichkeiten in den besetzten Gebieten, in: Der Panther, 4. Jg., H. 10, 10. 10. 1916Google Scholar
  69. Sering, Max, Deutsche Agrarpolitik auf geschichtlicher und landeskundlicher Grundlage (unter Mitarb. v. H. Niehaus u. F. Schlömer ), Leipzig 1934Google Scholar
  70. Sombart, Werner, Die Juden und das Wirtschaftsleben, Leipzig 1911Google Scholar
  71. Sombart, Werner (Hrsg.), Volk und Raum, Hamburg u.a. 1928Google Scholar
  72. Sommerfeldt, Josef, Die Aufgaben des Referats Judenforschung, in: Deutsche Forschung im Osten, 1. Jg., 1941, H. 7, S. 29–35Google Scholar
  73. Soziale Praxis, 42. Jg., 1933, Sp. 1250 u. 43. Jg., 1934, Sp. 1348Google Scholar
  74. Studders/Reichsgruppe Industrie, zit. nach: Sozial-Spiegel, H. 6, 16.5.1939, S. 280Google Scholar
  75. Swart, Otto, Innere Kolonisation, in: Grundriß der Sozialökonomik, Bd. IX. 2, Tübingen 1927, S. 33–78Google Scholar
  76. Timm, Klaus, Richard Thurnwald–‘Koloniale Gestaltung’–ein ApartheidsProjekt für die koloniale Expansion des deutschen Faschismus in Afrika, in: Ethnographisch Archäologische Zeitschrift, 18. Jg., 1977, S. 617–649Google Scholar
  77. Tönnies, Ferdinand, Innere Kolonisation in Preußen, insbesondere in den ehemaligen Provinzen Posen und Westpreußen, Berlin 1923Google Scholar
  78. Verein für Sozialpolitik, Schriftwechsel Okt. 1933, in: ZStA Merseburg, Rep. 196, Nr. 62Google Scholar
  79. Verhandlungen des zweiten deutschen Soziologentages 1912 in Berlin, Tübingen 1913Google Scholar
  80. Weber, Max an Franz Eulenburg 20.5.1908, in: ZStA Merseburg, Rep. 92 M. Weber, Nr. 30, Bd. 7, Bl. 71Google Scholar
  81. Weber, Max an Lujo Brentano 18.8.1908, in: Bundesarchiv Koblenz, Nr. 67, Bl. 79Google Scholar
  82. Weber, Max an Lujo Brentano 3.11.1908, in: Bundesarchiv Koblenz, Nr. 67, Bl. 73Google Scholar
  83. Weber, Max an Franz Eulenburg 27.10.1910, in: ZStA Merseburg, Rep. 92, M. Weber, Nr. 30, Bd. 6, Bl. 27Google Scholar
  84. Weber, Max an Robert Michels 17.4.1911, in: ZStA Merseburg, Rep. 92, M. Weber, Nr. 30, Bd. 6, Bl. 54Google Scholar
  85. Weber, Max, Gesammelte Aufsätze zur Sozial-und Wirtschaftsgeschichte, Tübingen 1924Google Scholar
  86. Weinreich, Max, Hitler’s Professors. The Part or Scholarship in Germany’s Crimes Against the Jewish People, lies York 1946Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1987

Authors and Affiliations

  • Helmuth Schuster

There are no affiliations available

Personalised recommendations