Advertisement

Wirtschaftswerbung

  • Betriebswirtschafts-Magazin
Chapter
Part of the Brief-Lexikon-Reihe book series (BLR)

Zusammenfassung

Jede Werbung muß erlaubt sein und darf nicht gegen die guten Sitten verstoßen. Unlauterer Wettbewerb besteht z. B. bei Anwendung besonders aufdringlicher Mittel, Benutzung fremder eigenartiger Gedanken- und Arbeitserfolge, Anwendung von Boykott, Benutzung sittenwidriger Lockmittel (täuschende Rabattgewährung, sogenannte „Gratisangebote“), Werbung unter Ausnutzung der Spielleidenschaft, irreführender Reklame, Hingabe von Schmiergeldern usw. Wer gegen die Regeln anständigen Wettbewerbs verstößt, muß mit Klage auf Unterlassung und Schadenersatz, unter Umständen Strafantrag rechnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1973

Authors and Affiliations

  • Betriebswirtschafts-Magazin

There are no affiliations available

Personalised recommendations