Advertisement

Bewertung und Schlußfolgerungen

  • Kai-Uwe Beger
Chapter
Part of the Forschung Soziologie book series (FS, volume 51)

Zusammenfassung

Die Bundesrepublik Deutschland verzeichnete seit ihrem Bestehen -auch im internationalen und europäischen Vergleich- starke Wanderungsbewegungen: als Resultat ergab sich eine hohe Nettozuwanderung. Diese ist sowohl bei Betrachtung des Außenwanderungssaldos festzustellen wie auch dann, wenn man den Anteil der in Deutschland lebenden Bevölkerung betrachtet, die im Ausland geboren ist. Dieser beträgt 1997 -nach Auswertung des SOEP- etwa 9,5 v.H. der Gesamtbevölkerung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 90.
    Diese Schlußfolgerungen bildeten auch die Grundlage einiger von der Enquete-Kommission Demographischer Wandel des Deutschen Bundestages aufgenommener „Forderungen an die Politik“, vgl. diess. „Zweiter Zwischenbericht“ (Bonn 1998).Google Scholar
  2. 91.
    So ist zum Beispiel München dazu übergegangen, möglichst durchgängig dezentrale Unterbringungen von Asylbewerbern zu ermöglichen.Google Scholar
  3. 92.
    Die lange Jahre zu beobachtende niedrige Beteiligung von Kindern ausländischer Staatsangehöriger in vorschulischen Kinderbetreuungseinrichtungen scheint in der zweiten Hälfte der 90er-Jahre -zumindest regional- überwunden: im größten Bundesland NrW ist 1998 im landesweiten Durchschnitt eine Beteiligung von über 80 v.H. erreicht worden.Google Scholar
  4. 93.
    So ist die doppelte Staatsbürgerschaft im Vereinigten Königreich, in Frankreich, den Niederlanden, in Belgien, in der Schweiz, in Griechenland, in Portugal und in Irland üblich.Google Scholar
  5. 94.
    In Dänemark und Schweden ist diese nach drei Jahren der Fall, in Finnland nach zwei Jahren, in Irland ohne Mindestaufenthalt, in den Niederlanden nach fünf Jahren; in Portugal ist dieses bei bestimmten Ländern, in Spanien bei bestimmten Ländern auf der Basis der Gegenseitigkeit, im Vereinigten Königreich bei Commonwealth-Staaten vorgesehenGoogle Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2000

Authors and Affiliations

  • Kai-Uwe Beger

There are no affiliations available

Personalised recommendations