Advertisement

Guinea-Bissau

  • Dirk Kohnert

Zusammenfassung

Nach der allmählichen Liberalisierung des Wirtschaftslebens ab 1986, deren erste Erfolge mittlerweile auch auf dem Lande sichtbar werden, hat sich 1990 der Schwerpunkt der innenpolitischen Diskussion auf den politischen Öffnungsprozeß verlagert. Die PAIGC hat ihren Alleinvertretungsanspruch aufgegeben und sich verpflichtet, nach einer Übergangsperiode von zwei Jahren (1991–93) den Weg freizumachen für ein Mehrparteiensystem unter einer präsidialen Regierungsform. Die außenpolitischen Beziehungen standen im Schatten fortdauernder Grenzkonflikte mit dem benachbarten Senegal. Die guineische Regierung hat ihre Bemühungen der vergangenen Jahre um Aufnahme in die Franczone des frankophonen Afrika 1990 zugunsten einer stärkeren wirtschaftspolitischen Bindung an den traditionellen Partner Portugal aufgegeben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1990

Authors and Affiliations

  • Dirk Kohnert

There are no affiliations available

Personalised recommendations