Advertisement

Virtuelle Börsengesellschaft

  • Jörg Birkelbach
Chapter

Zusammenfassung

„Stürmische Zeiten nahen. Die Welt steht vor dem größten wirtschaftlichen Wandel seit 200 Jahren. Das Wissen veraltet alle sechs Jahre. Komplexität und Dynamik des Umfeldes machen alte Schwerter stumpf. Management und Mitarbeiter beobachten gelähmt diese Entwicklung. Aufregende Innovationen und Durchbrüche sind Mangelware. Und dennoch gibt es nur noch einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil: die Konkurrenz an Innovationsfreude und -geschwindigkeit zu übertreffen. Dabei spielt die Unternehmensgröße eine immer weniger bedeutende Rolle. Denn die neuen technischen Möglichkeiten tragen dazu bei, die Markteintrittsbarrieren für neue Marktteilnehmer zu reduzieren. Dadurch werden insbesondere die Regeln im Banking neu geschrieben. Der Wettbewerb wird knochenhart. Und dabei hat die Veränderung der Technologie eine besondere Dynamik erhalten. Anpassungszeiträume liegen eher bei 3–4 Jahren als bei 10–20 Jahren wie in der Vergangenheit. Wird die Technologie erst breit angewendet, ist sie schon veraltet, und ihr Niedergang vollzieht sich rasend. Damit ist die Hälfte der Berufe des Jahres 2005 heute noch gar nicht „erfunden“. Die rasende Dynamik in der Entwicklung verlangt heute nach neuen Kernfähigkeiten. Deshalb werden nur innovationsfreudige Unternehmen mit anpassungsfähigen und Veränderungen offen gegenüberstehenden Mitarbeitern den Markt aufrollen. Sie zählen zu den Gewinnern der Zukunft. Konzentration auf bewährte Geschäftsfelder kann leicht in eine strategische Falle führen. IBM’s Festhalten am Großrechnerbereich bleibt hier ein warnendes Beispiel.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1998

Authors and Affiliations

  • Jörg Birkelbach

There are no affiliations available

Personalised recommendations