Advertisement

Balkone und Loggien

  • Heinrich Schmitt
  • Andreas Heene
Chapter
  • 287 Downloads

Zusammenfassung

Der Begriff „Balkon” geht zurück auf das althochdeutsche „balcho” = Balken (italienisch „balcone”, französisch „balcon”). Im Deutschen wurde das Wort seit dem 18. Jahrhundert im heutigen Sinne gebraucht für nicht überdachte Austritte an oberen Geschossen. Im Barock diente der Balkon meistens Repräsentationszwecken bzw. der Überdachung eines Portals oder Hauseingangs. Heute dienen Balkone an Wohnbauten und Industriebauten ausschließlich der praktischen Nutzung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig / Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Heinrich Schmitt
  • Andreas Heene

There are no affiliations available

Personalised recommendations