Advertisement

Kategorien und Thesen zur Kleingruppengesellschaft

  • Hans Haferkamp
  • P. L. Berger
  • T. Luckmann
  • G. C. Homans
  • N. Luhmann
  • G. H. Mead
  • T. Parsons
  • A. Schütz
  • M. Weber
Part of the Studienbücher zur Sozialwissenschaft book series (STBS, volume 2)

Zusammenfassung

Überblickt man den bisher vorgeschlagenen Ansatz einer integrierten Theorie sozialen Handelns, so zeigt sich, daß ein Instrumentarium zur Analyse und Erklärung der Situation von ego und alter vorliegt. Zweiergesellschaften können so analysiert werden; zu fragen ist aber, ob nicht auf der Ebene einer Vielzahl von Handelnden weitere Mechanismen untersucht werden müssen, die die Institutionalisierung regeln. Bisher war stets nur von einem ego und einem alter die Rede, und diese Klärung der Handlungsinstitutionalisierung läßt noch wichtige Fragen offen. Wird jede entäußerte Produktion von Handelnden institutionalisiert mit Geltung für eben die an dieser Produktion Teilnehmenden? Anders gefragt: Sind an den vier Phasen des Institutionalisierungsprozesses alle Handelnden in allen relevanten sozialen Dimensionen durchweg gleich beteiligt?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlagsgruppe Bertelsmann GmbH/Bertelsmann Universitätsverlag, Düsseldorf, Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen, C. Bertelsmann, Vertretung für Wien, Gesellschaft mbH 1972

Authors and Affiliations

  • Hans Haferkamp
  • P. L. Berger
  • T. Luckmann
  • G. C. Homans
  • N. Luhmann
  • G. H. Mead
  • T. Parsons
  • A. Schütz
  • M. Weber

There are no affiliations available

Personalised recommendations