Advertisement

Kritische Würdigung der Ansätze

  • Gudrun Bobzin
Chapter
Part of the Gabler Edition Wissenschaft book series (GEW)

Zusammenfassung

Die vorliegende Arbeit stellt die Zusammenführung zweier Theoriegebiete dar. Die Theorie der Regulierung liefert den Untersuchungsgegenstand der Arbeit, nämlich die Beeinflussung eines aus Wohlstandssicht unbefriedigenden Marktergebnisses, das in der Marktmacht eines Monopols begründet ist. Die resultierenden ökonomischen Probleme stellen die Gewinnmaximierung eines regulierten Unternehmens beziehungsweise die Zielsetzung der Behörde dar, das Verhalten des Unternehmens in bestmöglicher Weise zu lenken. Das zweite Gebiet ist die Theorie der optimalen Kontrolle und damit die bestmögliche Gestaltung dynamischer Prozesse. Die Wahl des intertemporalen Modellansatzes ist durch die Erkenntnis begründet, dass das Verhalten von Unternehmen aus der Lösung eines Investitionsproblems resultiert und damit vom Wesen her eine dynamische Natur besitzt. Geht man davon aus, dass eine adäquate Abbildung des unternehmerischen Verhaltens durch ein dynamisches Optimierungsproblem erfolgt, so ist auch die Beeinflussung dieses Verhaltens als Lenkung eines Prozesses und nicht als statisches Problem zu modellieren. Vor diesem Hintergrund widmet sich die Arbeit der Wirkungsweise verschiedener Regulierungen und der Gestaltung einer optimalen Regulierung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Gudrun Bobzin

There are no affiliations available

Personalised recommendations