Advertisement

Literaturübersicht

  • Udo Ludwig
  • Georg-Michael Därr
Chapter
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW)

Zusammenfassung

Unter Aggressivbeständigkeit eines Zementmörtels oder Be-tones versteht man seine Resistenz gegenüber angreifenden Flüssigkeiten, wie Laugen oder Säuren, gelösten Salzen und nassen Gasen. Sie ist abhängig von verschiedenen Faktoren:
  1. a)

    der chemischen und mineralischen Zusammensetzung des Zementes;

     
  2. b)
    der Wirkung der aggressiven Lösung bezüglich
    1. 1.

      ihrer Art,

       
    2. 2.

      ihrer Konzentration und

       
    3. 3.

      ihrer Temperatur;

       
     
  3. c)

    der Dichtigkeit des Mörtels oder Betones im Zeitpunkt des Angriffes.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1977

Authors and Affiliations

  • Udo Ludwig
    • 1
  • Georg-Michael Därr
    • 1
  1. 1.Institut für GesteinshüttenkundeRhein.-Westf. Techn. Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations