Advertisement

Die Containerklassen der MFC

  • Martin Aupperle
Chapter

Zusammenfassung

Wie nahezu in jeder C++ Bibliothek gibt es auch in der MFC Containerklassen. Die verfügbaren Klassen unterscheiden sich in der Art der Speicherung (also z.B. lineare Liste oder dynamisches Feld) sowie im Datentyp, den sie verwalten (numerische Werte, Zeiger etc). Für jede Kombination aus Speicherart und Datentyp ist eine vollständig ausprogrammierte eigene Klasse vorgesehen, für einige Kombinationen sind fertige Klassen vorhanden. So gibt es z.B. Klassen für Felder von byte, word sowie dword. Zusätzlich gibt es Felder für Zeiger, und zwar für die Datentypen void* und cobjecf, sowie ein Spezialfeld für cstring-Objekte. Ähnliche Vielfalt gibt es auch für die anderen Typen von Containerklassen. Benötigt der Programmierer einen Container für weitere Datentypen, kann er sich diesen aus einer generischen Vorlage mit Hilfe des Template-Expanders (Kapitel 18) erzeugen. Wir gehen auf diesen Vorgang weiter unten noch genauer ein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1994

Authors and Affiliations

  • Martin Aupperle

There are no affiliations available

Personalised recommendations