Advertisement

Virtuelle Funktionen

  • Martin Aupperle
Chapter

Zusammenfassung

Im letzten Kapitel haben wir zwei Anwendungsbereiche für die Vererbungstechnik vorgestellt. Vererbung kann man verwenden, um eine vorhandene Klasse zu verfeinern (refinement) oder um gemeinsame Teile mehrerer Klassen in einer gemeinsamen Basisklasse zusammenzufassen. Bei näherer Betrachtung verschwimmen beide Anwendungsbereiche. So können z.B. die Klassen pkw und Lkw als Verfeinerung einer allgemeineren Klasse Fahrzeug aufgefaßt werden. Diese Sichtweise bietet sich meist dann an, wenn die Basisklasse bereits vorliegt und man daraus speziellere Klassen erzeugen möchte. Typischerweise kommt dann die Basisklasse aus einer zugekauften Bibliothek. Die andere Sichtweise, aus der man die Klassen pkw, lkw und Fahrzeug betrachten kann, geht davon aus, daß man Pkw und Lkw bereits entworfen hat, weil man sie in einem konkreten Programm benötigt. Nun untersucht man die Klassen auf Gemeinsamkeiten, und faßt diese in einer neuen Basisklasse Fahrzeug zusammen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1994

Authors and Affiliations

  • Martin Aupperle

There are no affiliations available

Personalised recommendations