Advertisement

Vorläufer der Lehre von den Kernkompetenzen: von Xenophons Kyrupaedie über Babbage’s Prinzip zu Lists „Gesetz der Kraftvereinigung“

  • Dieter Schneider
Chapter

Zusammenfassung

„Die Betriebswirtschaftliche Organisationslehre ist ein Produkt dieses Jahrhunderts, wenn sich auch vor der Jahrhundertwende — etwa in den Schriften von Emminghaus und Haushofer — erste Anzeichen einer verstärkten Wahrnehmung der spezifischen Probleme arbeitsteiliger Systeme abzeichnen“1. Dieser Beitrag, Erich Frese zur Vollendung des 60. Lebensjahres gewidmet, ergänzt diese und seine weiteren geschichtlichen Ausführungen zur Organisationstheorie2. Dabei wird nach Vorläufern der Lehre von den Ressourcen bzw. Kernkompetenzen einer Unternehmung gefragt. Nach einer Skizze des „Resource-based View“ in Teil B werden in Teil C als wichtigste Quelle die Kyrupaedie des Xenophon und weitere Vorläufer der Erörterungen zur Arbeitsteilung durch Adam Smith skizziert. Anschließend sei „Babbage’s great principle of economical production“3 und Friedrich Lists „Gesetz der Kraftvereinigung“ als betriebsorganisations-bezogene Vorwegnahme einer auf Wettbewerbsfähigkeit ausgerichteten Humankapitalbildung vorgestellt, wie sie die Lehre von den Kernkompetenzen ausbauen möchte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Aagard, H. (1980): Gefahren und Schutz am Arbeitsplatz in historischer Perspektive, in: Technologie und Politik ( 16 ), S. 155–179.Google Scholar
  2. Babbage, C. (1832/1835/1963): On the Economy of Machinery and Manufactures (1832), 4. Aufl., London (1835) (Nachdruck New York 1963 ).Google Scholar
  3. Babbage, C. (1851/1960): The Exposition of 1851, 2. Aufl., London (1851) (Nachdruck 1960 ).Google Scholar
  4. Chandler, A. D. JR. (1992): What is a Firm? A Historical Perspective, in: European Economic Review ( 36 ), S. 483–492.Google Scholar
  5. Coulomb, C. A. (1821): Resultat de plusiers experiences destinées à déterminer la quantité d’action que les hommes peuvent fournir par leur travail journalier, suivant les différentes manières dont ils emploient leurs forces, in: Théorie des machines simples, Nouvelle édition, Paris, S. 255–297.Google Scholar
  6. Dennis, K. G. (1977): Competition’ in the History of Economic Thought, New York.Google Scholar
  7. Dosi, G.,.Marengo, L. (1994): Some Elements of an Evolutionary Theory of Organizational Competences, in: England, R. W. (Hrsg.): Evolutionary Concepts in Contemporary Economics, Ann Arbor, S. 157–178.Google Scholar
  8. Dunoyer, C. (1825): L’Industrie et la morale considérées dans leur rapport avec la liberté, Paris.Google Scholar
  9. Dunoyer, C. (1846): De la liberté du travail, ou simple exposé des conditions dans lesquelles les forces humaines s’exercent avec le plus de puissance, 3 Bände, Paris.Google Scholar
  10. Eliasson, G. (1990): The Firm as a Competent Team, in: Journal of Economic Behavior and Organization ( 13 ), S. 275–298.Google Scholar
  11. Ferguson, A. (1767/1966): An Essay on the History of Civil Society, London (1767) (Nachdruck Edinburgh 1966 ).Google Scholar
  12. Ferguson, A. (1986): Versuch über die Geschichte der bürgerlichen Gesellschaft, Frankfurt.Google Scholar
  13. Franken, R., Frese, E. (1981): Fritz Nordsieck und die Entwicklung der Organisationslehre, in: ZFO ( 50 ), S. 85–92.Google Scholar
  14. Frese, E. (1992): Organisationstheorie, 2. Aufl., Wiesbaden.CrossRefGoogle Scholar
  15. Gordon, B. (1975): Economic Analysis before Adam Smith, London - Basingstoke.Google Scholar
  16. Hackstein, R. (1977): Arbeitswissenschaft im Umriß, Bd. 2: Grundlagen und Anwendung, Essen.Google Scholar
  17. V. Hayek, F. A. (1969): Die Ergebnisse menschlichen Handelns, aber nicht menschlichen Entwurfs, in: V. Hayek, F. A. (Hrsg.): Freiburger Studien, Tübingen, S. 97–107.Google Scholar
  18. Hoagland, J. H. (1964): Historical Antecedents of Organization Research, in: Cooper, W. W., Leavitt, H. J., Shelly, M. W. II (Hrsg.): New Perspectives in Organization Research, New York–London–Sydney, S. 27–38.Google Scholar
  19. Justi, J. H. G. (1762): „Schauplatz der Künste und Handwerke, oder vollständige Beschreibung derselben verfertiget oder gebilliget von denen Herren der Academie der Wissenschaften zu Paris“, 1. Bd., in das Teutsche übertragen und mit Anmerkungen versehen von Johann Heinrich Gottlob Von Justi, Berlin - Stettin - Leipzig.Google Scholar
  20. Langlois, R. N. (1995): Capabilities and Coherence in Firms and Markets, in: Montgomery, C. A. (Hrsg.): Resource-Based and Evolutionary Theories of the Firm: Towards a Synthesis, Boston–Dordrecht–London, S. 71–100.CrossRefGoogle Scholar
  21. List, F. (1841/1928): Das nationale System der Politischen Oekonomie, Stuttgart - Wien (1841), 5. Aufl., Jena (1928).Google Scholar
  22. Lowry, S. T. (1987): The Archaeology of Economic Ideas, Durham.Google Scholar
  23. Marlo, K. (1850–1859): Untersuchungen über die Organisation der Arbeit oder System der Weltökonomie. 1. Bd., Erste Abtheilung, Kassel 1850, Zweite Abtheilung Kassel 1853; 2. Bd., Kassel 1857; 3. Bd., Vierte Abtheilung, Kassel 1859.Google Scholar
  24. Marshall, A. (1890/1961): Principles of Economics (1890), 8. Aufl., London (1961).Google Scholar
  25. Marshall, A. (1919): Industry and Trade, London.Google Scholar
  26. Meek, R. L., Skinner, A. S. (1973): The Development of Adam Smith’s Ideas on the Division of Labour, in: Economic Journal ( 83 ), S. 1094–1116.Google Scholar
  27. V. Mises, L. (1940/1980): Nationalökonomie, Genf (1940) (Nachdruck München 1980 ).Google Scholar
  28. Mounier, P. (1963): Personal, in: L’étude du travail ( 140 ), S. 49–80.Google Scholar
  29. o.V. (1701/1856/1970): Considerations on the East-India Trade, London (1701), in: MC Culloch, J. R. (Hrsg.): Early English Tracts on Commerce, London (1856) ( Nachdruck Cambridge 1970 ).Google Scholar
  30. Peteraf, M. A. (1993): The Cornerstones of Competitive Advantage: A Resource-based View, in: Strategic Management Journal ( 14 ), S. 179–191.Google Scholar
  31. Petty, W. (1676/1899/1963): Political Arithmetick, London (1676), in: Hull, C. H. (Hrsg.): The Economic Writings of Sir William Petty, Cambridge (1899) ( Nachdruck New York 1963 ), S. 233–313.Google Scholar
  32. Platon(1971): Werke, in: Eigler, G. (Hrsg.): 4. Bd.: Der Staat, Darmstadt.Google Scholar
  33. Platon(1973): Des Sokrates Apologie, in: Platon: Werke, in: Eigler, G. (Hrsg.), 2. Bd., Darmstadt, S. 1–69.Google Scholar
  34. Prahalad, C. K., Hamel, G. (1990): The Core Competence of the Corporation, in: Harvard Business Review ( 68 ), No. 3, S. 79–91.Google Scholar
  35. Ricardo, D. (1821/1972): Principles of Political Economy and Taxation, 3. Aufl., London (1821), deutsch in: Neumark, F. (Hrsg.): Grundsätze der politischen Ökonomie und der Besteuerung, Frankfurt (1972).Google Scholar
  36. Richardson, G. B. (1972): The Organisation of Industry, in: Economic Journal ( 82 ), S. 883–896.Google Scholar
  37. Riedel, A. F. (1839): Nationalökonomie oder Volkswirthschaft, 2. Bd., Berlin.Google Scholar
  38. Romano, R. M. (1982): The Economic Ideas of Charles Babbage, in: History of Political Economy ( 14 ), S. 385–405.Google Scholar
  39. Sarton, G. (1960): A History of Science. Ancient Science Through the Golden Age of Greece, Cambridge, Mass.Google Scholar
  40. Say, J. B. (1803/1814): Traité d’économie politique, Paris (1803), deutsch: Abhandlung über die National-Oekonomie, übersetzt von Ludwig Heinrich Jakob, Wien (1814).Google Scholar
  41. Schauenberg, B. (1983): Arbeitsorganisation, Unternehmung und ökonomische Institutionen, unveröffentl. Habilitationsschrift, Frankfurt.Google Scholar
  42. Schmoller, G. (1890): Das Wesen der Arbeitsteilung und der sozialen Klassenbildung, in: Jahrbuch für Gesetzgebung, Verwaltung und Volkswirtschaft im Deutschen Reich (14 I ), S. 45–105.Google Scholar
  43. Schneider, D. (1997): Betriebswirtschaftslehre, 3. Bd.: Theorie der Unternehmung, München - Wien.Google Scholar
  44. Smith, A. (1776/1937): An Inquiry into the Nature and the Causes of the Wealth of Nations (1776), in: Cannan, E. ( Hrsg. ), New York (1937).Google Scholar
  45. Smith, A. (1974): Der Wohlstand der Nationen, in: Recktenwald, H. C. ( Hrsg. ), München.Google Scholar
  46. Stigler, G. J. (1951): The Division of Labor is Limited by the Extent of the Market, in: Journal of Political Economy ( 59 ), S. 185–193.Google Scholar
  47. Taylor, F. W. (1911/1917): The Principles of Scientific Management (1911), deutsch: Die Grundsätze wissenschaftlicher Betriebsführung, München - Berlin (1917).Google Scholar
  48. Teece, D. J. (1982): Towards an Economic Theory of the Multiproduct Firm, in: Journal of Economic Behavior and Organization ( 3 ), S. 39–63.Google Scholar
  49. Teece, D. J. et al. (1994): Understanding Corporate Coherence: Theory and Evidence, in: Journal of Economic Behavior and Organization ( 23 ), S. 1–30.Google Scholar
  50. Wernerfelt, B. (1984): A Resource-based View of the Firm, in: Strategic Management Journal ( 5 ), S. 171–180.Google Scholar
  51. Xenophon(1992): Kyrupaedie - Die Erziehung des Kyros, in: Nickel, R. ( Hrsg. ), Darmstadt.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1998

Authors and Affiliations

  • Dieter Schneider

There are no affiliations available

Personalised recommendations