Advertisement

Einleitung

  • Friedrich Schneider
Chapter
  • 77 Downloads

Zusammenfassung

Die „Schwarzarbeit“ beziehungsweise Schattenwirtschaft, wie der offizielle Terminus für dieses Phänomen lautet, und ihr rapides Anwachsen in Deutschland werden seit über einem Jahrzehnt sehr kontrovers und intensiv diskutiert. Manche Bürger und Politiker meinen, dass die Schattenwirtschaft für eine Reihe von wirtschaftspolitischen Problemen verantwortlich sei, wie zum Beispiel die Zunahme der Arbeitslosigkeit, die steigende Staatsverschuldung und die wachsenden Defizite der Sozialversicherungsträger. Andere wiederum vertreten die Ansicht, dass die Schattenwirtschaft Freiräume eröffne und es ermögliche, sich übermäßigen staatlichen Zwängen zu entziehen. Indem Wirtschaftstreibende und Steuerzahler in die Schattenwirtschaft abwandern, trotzten sie der übermäßigen Bevormundung durch Institutionen und Bürokratie.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Friedrich Schneider

There are no affiliations available

Personalised recommendations