Advertisement

Eine neue Generation hochleistungsfähiger Echtzeitsimulatoren auf der Basis des Alpha AXP Prozessors

  • Rainer Otterbach
  • Ulrich Kiffmeier
Part of the Fortschritte in der Simulationstechnik book series (XFS)

Kurzfassung

Der Beitrag stellt eine neue Hardware-Architektur vor, die auf der Basis des Alpha 21164 RISC Prozessors speziell für den Einsatz in Hardware-in-the-Loop (HIL) Simulationen entwickelt und optimiert wurde. Neben der reinen Rechenleistung spielt bei HIL Simulationen die Anbindung von I/O Peripherie eine wesentliche Rolle. Zur Entlastung der Alpha CPU von den zum Teil umfangreichen und damit zeitaufwendigen I/O Aufgaben wird ein digitaler Signalprozessor (TMS320C40) als I/O Koprozessor eingesetzt. Erste Benchmark-Ergebnisse für typische HIL Simulationsmodelle belegen die Leistungsfähigkeit des Alpha Systems in diesem Anwendungsbereich. Die Abhängigkeit der erzielbaren Simulationsschrittweite von den numerischen und programmtechnischen Eigenschaften eines Modells wird diskutiert. Das Alpha System ist in eine Entwicklungsumgebung eingebettet, die alle Schritte von der Analyse über Entwurf bis hin zum Echtzeittest integriert. Ausgehend von SIMULINK Blockdiagrammen, die auch die Netzwerkebene eines Multiprozessorsystems beschreiben können, werden Echtzeitprogramme automatisch generiert. Die Codegenerierung beinhaltet die Erzeugung der Funktionsaufrufe für die grafisch spezifizierten I/O Schnittstellen und für die echtzeitfähige Datenkommunikation zwischen den beteiligten Prozessoren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [GEPP95]
    L. Geppert: Solid State. IEEE Spectrum January 1995, IEEE, New York, NY.Google Scholar
  2. [HANS93]
    H. Hanselmann: Hardware-in-the-Loop Simulation as a Standard Approach for Development, Customization, and Production Test. SAE Paper #930207, SAE, Warrendale, PA, 1993.CrossRefGoogle Scholar
  3. [HANS95]
    H. Hanselmann: DSP in Control: The Total Development Environment. International Conference on Signal Processing Applications and Technology, Boston, MA, 1995.Google Scholar
  4. [KIFF95]
    U. Kiffmeier: Automatic Code Generation for Multi-DSP Networks on the Basis of SIMULINK Block Diagrams. EUROSIM Congress 95, Session Software Tools and Products, Wien, 1995.Google Scholar
  5. [KROH95]
    H. Krohm, V. Gheorghiu: Hardware-in-the-Loop Simulation for an Electronic Clutch Management System, SAE Paper #950420, SAE, Warrendale, PA, 1995.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1996

Authors and Affiliations

  • Rainer Otterbach
    • 1
  • Ulrich Kiffmeier
    • 1
  1. 1.dSPACE GmbHPaderbornDeutschland

Personalised recommendations