Advertisement

Integration der neuen elektropneumatischen Bremsanlage (EPB) als Hardware-in-the-Loop in einen Nutzfahrzeug-Simulator

  • U. Sailer
  • G. Baumann
Part of the Fortschritte in der Simulationstechnik book series (XFS)

Kurzfassung

Am Institut wurde ein Echtzeitsimulator für das fahrdynamische Gesamtfahrverhalten von Nutzfahrzeugen entwickelt [1]. Der Simulator dient als Prüfstand, um nach der Hardware-in-the-Loop-Methode verschiedene Steuerelektroniken von Nutzfahrzeugen zu untersuchen. In der ersten Ausbaustufe wurde mit einer leistungsfähigen, modularen Interface-Elektronik ein ABS/ASR-Steuergerät integriert [2, 3]. In diesem Beitrag wird als weitere Hardware-in-the-Loop-Anwendung die Integration der neuen, von WABCO [4] und Mercedes-Benz [5] entwickelten, elektropneumatischen Bremsanlage (EPB) in den Echtzeitsimulator vorgestellt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Sailer, U.: Nutzfahrzeug-Echtzeitsimulation auf Parallelrechnern mit Hard ware-in- th e- Loop. Universitat Stuttgart, Dissertation, (erscheint voraussichtlich 1996).Google Scholar
  2. [2]
    Sailer, U.; Essers, U.: Modulare Interface-Elektronik zur Kommunikation zwischen einem Echtzeitsimulator und real vorhandenen Bremselektroniken. VDI Berichte (1995), Nr. 1189: 55–69.Google Scholar
  3. [3]
    Baumann, G.: Integration eines CAN-Iahigen ABS/ASR-Steuergerats in einen Transputer-Fahisimulator. Universitat Stuttgart, 2. Semesterarbeit, 1995.Google Scholar
  4. [4]
    Wiehen, C.; Neuhaus, D.: Potential of Electronically Controlled Brake Systems. SAE Paper (1995), No. 952278.CrossRefGoogle Scholar
  5. [5]
    Marwitz, H.; Junghans, H.; Fischer, J.: Current Positions and Development Trends in Air Brake Systems for Mercedes-Benz Commercial Vehicles. SAE Paper (1995), No. 952303.CrossRefGoogle Scholar
  6. [6]
    Stephan, K.; Mayinger, F.: Thermodynamik. Band 1: Einstoffsysteme. Berlin: Springer, 1986.Google Scholar
  7. [7]
    Kruger, A.: Weiterentwicklung eines ABS-Druckluftbremsanlagen-Modells auf den Um- fang einer neuen EPB-Bremsanlage. Universitat Stuttgart, Studienarbeit, 1995.Google Scholar
  8. [8]
    N.N.: TPM-UCS based Controller Area Network Rev. 1.2 Documentation. Aachen: Parsytec GmbH, 1992.Google Scholar
  9. [9]
    Vyskozil, M.: TPM-DAC: Transputer based Digital-Analog-Conversion Documentation Rev. 1.3. Aachen: Parsytec GmbH, 1991.Google Scholar
  10. [10]
    Klose, R.: Interface zur Kommunikation zwischen einem Fahrzeugsimulator und einem real vorhandenen EPB-Steuergerät. Universität Stuttgart, Diplomarbeit, 1995.Google Scholar
  11. [11]
    Denuell, H. J.: TPM-IO Transputer motherbosLrd for I/O daughterboards — Technical Documentation Rev. 1.2. Aachen: Parsytec GmbH, 1989.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1996

Authors and Affiliations

  • U. Sailer
    • 1
  • G. Baumann
    • 1
  1. 1.Forschungsinstitut für Kraftfahrzeuge und Fahrzeugmotoren Stuttgart — FKFS —StuttgartDeutschland

Personalised recommendations