Advertisement

Strukturierung von Fertigungssystemen mittels Genetischer Algorithmen

  • Jens Arnold
  • Anja Nestler
Chapter
Part of the Fortschritte in der Simulationstechnik book series (XFS)

Zusammenfassung

Für eine hohe Wirtschaftlichkeit und Flexibilität von Unternehmen des Maschinenbaus ist die Optimierung der Fertigungsgestaltung elementare Voraussetzung. Ideales Ziel einer Strukturverbesserung sind „Gegenstandsspezialisierte Fertigungssysteme”, in denen die Teilearten moglichst vollstandig bearbeitet werden können. Transporte zwischen Fertigungssystemen verursachen Kosten, erhohen die Durchlaufzeiten und sind daher so gering wie moglich zu halten. Dem gegenüber stehen Steuerungs- und Logistikprobleme mit wachsender Größe und Komplexitat der Fertigungssysteme. Die entscheidende Fragestellung bei der Fertigungsstnikturierung ist demnach die. zwischen welchen beiden Extrema »alle Maschinen bilden ein Fertigungssystem« bzw. »jede Maschine bildet ein separates Fertigungssystem« die optimale Anzahl und Größe der Fertigungssysteme für ein gegcbcnes Produktionsprogramm (Menge von Teilearten) liegt? In Abbil- dung 1 seien einige bisher angewandte und daher als „klassisch” bezeichnete Methoden und Verfahren zur Strukturierung von Fertigungssystemen aufzeigt und systematisiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [ARN095]
    Arnold, J.: Die Verwendung von Evolutionären Algorithmen bei der Optimierung von Fertigungssystemen. Diplomarbeit an der TU Chemnitz-Zwickau, Fakultät für Informatik, Chemnitz 1995Google Scholar
  2. [FORR93]
    Forrest, S. (Hrsg.): Proceedings of the fifth international conference on Genetic Algorithms. Morgan Kaufmann Publishers, Inc., San Mateo 1993Google Scholar
  3. [HOLL75]
    Holland, J.H.: Adaptation in natural and artifical systems. The University of Michigan Press, Ann Arbor 1975Google Scholar
  4. [KINN94]
    Kinnebrock, W.: Optimierung mit genetischen und selektiven Algorithmen. R. Oldenbourg Verlag GmbH, München 1994Google Scholar
  5. [NEST96]
    Nestler, A.: Rechnergestiitzte Strukturierung von Fertigungssystemen auf der Basis ähnlicher Vorgangsfolgen mittels Genetischer Algorithmen. Diplomarbeit an der TU Chemnitz-Zwickau, Institut für Betriebswissen- schaften und Fabriksysteme, Chemnitz 1996Google Scholar
  6. [SCHA89]
    Schaffer, J.D. (Hrsg.): Proceedings of the 3rd International Conference of Genetic Algorithms & Applications, Arlington 1989Google Scholar
  7. [SCHÖ94]
    Schoneburg, E., Heinzmann, F. und Feddersen, S: Genetische Algorithmen und Evolutionsstrategien. Addison-Wesley, Bonn, Paris 1994Google Scholar
  8. [SYD093]
    Sydow, A: (Hrsg.): Simulationstechnik — 8. Symposium in Berlin, September 1993. Tagungsband, Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig, Wiesbaden 1993Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1996

Authors and Affiliations

  • Jens Arnold
    • 1
  • Anja Nestler
    • 2
  1. 1.Lehrstuhl Modellierung und SimulationFakultät für Informatik Technische Universität ChemnitzChemnitzDeutschland
  2. 2.Lehrstuhl Fabrikplanung und -betriebInstitut für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme Technische Universität ChemnitzChemnitzDeutschland

Personalised recommendations