Advertisement

Vergleich von Simulationsergebnissen verschiedener diskreter Simulatoren anhand fertigungsorganisatorischer Referenzmodelle

  • Michael Ritzschke
Part of the Fortschritte in der Simulationstechnik book series (XFS)

Kurzfassung

In /1/ wurde begründet, daß es für den Anwender bei der Auswahl eines Simulators zur Lösung einer Problemstellung sinnvoll sein kann, neben dem qualitativen Vergleich der Simulatoreigenschaflen anhand einer Checkliste auch einen quantitativen Vergleich anhand der für Referenzmodelle erzielten Simulationsresultate durchzufuhren. Für die Klasse der fertigungsorganisatorischen Problemstellungen wurde ein Satz von Referenzmodellen zusammengetragen und mit un terschiedlichen diskreten Simulatoren modelliert.

Im Vortrag sollen an ausgewählten Beispielen die Vorgehensweise erläutert und die gewonnenen Ergebnisse diskutiert werden. Ein weiterer Schwerpunkt ist die automatisierte Aufbereitung, Auswertung und Verwaltung der Simulationsergebnisse, da nur auf diesem Wege umfangreichere Vergleiche beherrschbar bleiben und Interessenten zugänglich gemacht werden können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. /1/.
    Ritzschke, M.: Entwicklung von Benchmarktests zum Vergleich diskreter Simulatoren. Ta- gungsband zum 9. Symposium Simulationstechnik, Stuttgart 1994, S. 217–222Google Scholar
  2. /2/.
    Grassow, Th: Entwicklung von fertigungsorganisatorischen Testmodellen zum Vergleich diskreter Simulatoren. Diplomarbeit, Humboldt-Universitat zu Berlin, Institut für Elektro- technik 1995Google Scholar
  3. /3/.
    Banks, J.; Carson, J. S.: Process-interaction languages. Journal Simulation 44(1985)5, S.225–235Google Scholar
  4. /4/.
    Lehmann, D.: Automatisierte Aufbereitung und Auswertung von Simulationsresultaten zum Vergleich von Simulatoren. Diplomarbeit, Humboldt-Universitat zu Berlin, Institut für Elektrotechnik 1996Google Scholar
  5. /5/.
    Drogi, I.: Leistungsanalyse von Fertigungssystemen mit dem Petri-Netz-Simulator „System Specs 2.1”. Diplomarbeit, Humboldt-Universitat zu Berlin, Institut für Elektrotechnik 1996Google Scholar
  6. /6/.
    Mielke, C.: Simulation und Animation von Fertigungsprozessen mit dem Simulator Taylor II. Diplomarbeit, Humboldt-Universitat zu Berlin, Institut für Elektrotechnik 1996Google Scholar
  7. /7/.
    Gumpert, U.; Ritzschke, M.: Entwicklung eines simulationsgestiitzten Arbeitsplatzes für den Produktionsplaner. 10. Symposium Simulationstechnik, Dresden 1996, angenommenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1996

Authors and Affiliations

  • Michael Ritzschke
    • 1
  1. 1.Institut für InformatikHumboldt-Universität zu BerlinDeutschland

Personalised recommendations