Advertisement

Interaktive Kopplung zwischen Fertigungsleitstand und Materialflußsimulator

  • M. Krieg
  • M. Völker
  • T. Geipel
Part of the Fortschritte in der Simulationstechnik book series (XFS)

Kurzfassung

Die abstrakte Nachbildung komplexer Produktionssysteme mit Hilfe diskreter Materialflußsimulatoren ist mit einem hohen Zeit- und damit Kostenaufwand verbunden. Die Gestaltung eines ablauffähigen, realitätsnahen Modells erfordert selbst bei der Nutzung moderner Simulatoren der 5. Generation aufwendige Programmier- bzw. Codierarbeiten zur Umsetzung der Steuerung in EDV-verständliche Befehle. Im Rahmen eines Forschungsprojektes an der TU Dresden sollen die in entwickelten Fertigungsleitständen implementierten Steuerstrategien und Optimierungsfunktionen für die Simulation nutzbar gemacht werden. Es wurde ein Kopplungsmodul zwischen Fertigungsleitstand und Materialflußsimulator geschaffen, durch den ein zyklischer Datenaustausch zwischen den Software-Produkten möglich wird. Speziell die Fertigungssteuerung eines Produktionssystems kann mit minimalem Aufwand in den Simulator übemommen bzw. nachgebildet werden. Dieser Kopplungsmodul ist zugleich Arbeitsinstrument zur realitätsnahen Schulung von Fertigungsdisponenten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1996

Authors and Affiliations

  • M. Krieg
    • 1
  • M. Völker
    • 1
  • T. Geipel
    • 1
  1. 1.Institut für ProduktionstechnikTechnische Universität DresdenDeutschland

Personalised recommendations