Advertisement

Kontinuität der politischen Kultur? Eine Zwischenbemerkung

  • Peter Reichel
Chapter
Part of the Uni-Taschenbücher book series (UT23, volume 1037)

Zusammenfassung

Es würde im Rahmen dieser Monographie, die den Hauptakzent auf die Bundesrepublik legt, zu weit führen, die politische Kultur vom Kaiserreich bis in unsere Gegenwart, also über einen Zeitraum von mehr als einhundert Jahren, lückenlos zu verfolgen. Andererseits aber geht sie von der These aus, daß im Kaiserreich begründete Traditionen und Elemente einer spezifischen politischen Kultur weit über das Ende der Monarchie hinaus erhalten blieben und bis heute nachwirken wie umgekehrt die politische Kultur sei es der frühen, sei es der heutigen Bundesrepublik auch im Zusammenhang mit ihrer (weit gefaßten) Vorgeschichte gesehen werden muß. Anders gewendet besagt diese Kontinuitätsthese, daß eine Demokratisierung der politischen Kultur nach 1918 nicht gelang und der Weimarer Republik die erfolglose bürgerliche Revolution im 19. Jahrhundert bzw. die versäumte Synchronisation von Industrialisierung und Demokratisierung zum Verhängnis wurde. Ausgelöst wurde dieses Verhängnis dann durch die Weltwirtschaftskrise der der frühen dreißiger Jahre.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Leske Verlag + Budrich GmbH, Opladen 1981

Authors and Affiliations

  • Peter Reichel

There are no affiliations available

Personalised recommendations