Advertisement

Produkte mit außergewöhnlichem Schadenpotential — Erarbeitung und Handhabung einer Richtlinie für die Geschäftsabwicklung —

  • Martin Langsch
Chapter

Zusammenfassung

Die folgende Studie will exemplarisch aufzeigen, wie sich ein Unternehmen Gedanken über die Handhabung von Risiken bei der Abwicklung von Geschäften mit bestimmten Produkten gemacht hat. Ausgangspunkt der systematischen Überlegungen war der Verkauf von Enteisungsmittel für Flugzeuge an Fluggesellschaften, unter anderem in die USA. Die damit verbundene Risikosituation soll zunächst dargestellt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Cremer, F.-J., In Sachen Industriehaftpflicht: Wie soll es weitergehen, VP 1986, S. 138–141.Google Scholar
  2. Härterich, S., Risk-Management von industriellen Produktions- und Produktrisiken, Karlsruhe 1979.Google Scholar
  3. Helten, E., Der Risikobegriff unter kalkulatorisch-objektivem Aspekt, Gesellschaft für Sicherheitswissenschaft (Hrsg.), Risiken komplizierter Systeme — ihre komplexe Beurteilung und Behandlung, Wuppertal 1979, S. 73 ff.Google Scholar
  4. Karten, W., Die Unsicherheit des Risikobegriffes — Zur Terminologie der Versicherungsbetriebslehre, Braess P. et al. (Hrsg.), Praxis und Theorie der Versicherungsbetriebslehre, Festschrift für H. L. Müller-Lutz, Karlsruhe 1972, S. 147 ff.Google Scholar
  5. Kessler, M., Risiko-Management der Produkthaftpflicht als industrielle Führungsaufgabe, Bern 1980.Google Scholar
  6. Lewin, T., Pharmaceutical Companies Are the Hardest Hit, New York Times, 3. 10. 1985, S. 8 ff.Google Scholar
  7. Müller, W./Scifert, W. G., Organisation des Risk Management, JfB (1978), S. 15–27.Google Scholar
  8. National Technical Information Service (Hrsg.), Departement of Commerce, Interagency Task Force on Product Liability, Final Report, Springfield 1977.Google Scholar
  9. Reichwald, R./Mrosek, D., Produktionswirtschaft, Heinen E. (Hrsg.), Industriebetriebslehre, 7. Aufl., Wiesbaden 1983, S. 365 ff.Google Scholar
  10. Rühli, E., Grundsätzliche Betrachtungen zu einem integrierten Führungsmodell, ZfbF 1977, S. 141 ff.Google Scholar
  11. Rühli, E., Unternehmensführung und Unternehmenspolitik 1, Bern 1973.Google Scholar
  12. Rühli, E., Unternehmensführung und Unternehmenspolitik 2, Bern 1978.Google Scholar
  13. Seifert, W. G., Effizienzsprung durch systematische Risikopolitik (Fallstudie 45), Jacob H. et al. (Hrsg.), Schriften zur Unternehmensführung (SzU), Bd. 33, Wiesbaden 1986, S. 95 ff.Google Scholar
  14. Walter, J., Wenn die Schuld zur Farce wird, Rheinischer Merkur, 30. 12. 1988, S. 11.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1989

Authors and Affiliations

  • Martin Langsch
    • 1
  1. 1.Frankfurt a. M.Deutschland

Personalised recommendations