Advertisement

Systembezogene Organisationstheorien

  • Friedrich Hoffmann
Chapter
Part of the Das Organisationssystem der Unternehmung book series (OU, volume 1)

Zusammenfassung

Eine zweite Richtung innerhalb der modernen Organisationstheorien ist durch den systemtheoretischen Bezug ihrer Organisationsaussagen geprägt. Die systemtheoretische Orientierung geht auf das Instrumentarium oder die Sprache der Allgemeinen Systemtheorie zurück. Diese liefert einen formalmethodologischen Ansatz zur einheitlichen Erfassung materiell unterschiedlicher Systeme. Mit der Entwicklung einer Allgemeinen Systemtheorie waren und sind zwei Erkenntnisinteressen verbunden1). Erstens: die zu Anfang der Entwicklung verfolgte Absicht einer Integration und Vereinheitlichung der Wissenschaften und Einzeldisziplinen über gemeinsame Merkmale unterschiedlicher Systeme2). Zweitens: eine spezifische Erforschung eines Wissensgebietes unter Anwendung des systemtheoretischen Instrumentariums. Der Wandel des Forschungsinteresses zugunsten der zweiten Entwicklungsrichtung ermöglichte der Betriebswirtschaftslehre im allgemeinen und der betriebswirtschaftlichen Organisationslehre im speziellen eine Betrachtung ihres Objektes unter systemtheoretischem Aspekt3).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler · Wiesbaden 1973

Authors and Affiliations

  • Friedrich Hoffmann
    • 1
  1. 1.Universität AugsburgDeutschland

Personalised recommendations