Advertisement

Einführung und Kontrolle von Führungsmodellen

  • Edmund Heinen
Chapter
Part of the Entscheidungsorientierte betriebswirtschaftliche Studien book series (EBWLS, volume 2)

Zusammenfassung

Die Frage, unter welchen Bedingungen sich eine Organisation für die Einführung eines Führungsmodells bzw. eine Neugestaltung des Führungsprozesses entscheidet oder entscheiden sollte, war bisher nur in geringem Umfange Gegenstand organisationstheoretischer und sozialwissenschaftlicher Forschung. Daher sind an dieser Stelle nur sehr allgemeine Aussagen möglich. Zunächst muß innerhalb der Organisation das Bewußtsein dafür entstehen, daß die Erarbeitung einer Führungskonzeption überhaupt ein Entscheidungsproblem darstellt. Ein solches Problembewußtsein kann zunächst einmal dadurch verursacht sein, daß die Notwendigkeit einer Reaktion auf ungünstige, bereits eingetretene oder zu erwartende Entwicklungen einsichtig wird. Als Anzeichen einer solchen Entwicklung kommen etwa eine hohe Fluktuationsrate in der Vergangenheit, eine abzusehende Kündigungswelle in unmittelbarer Zukunft oder eine relativ hohe Abwesenheitsrate in Frage. Ebenso könnte ein im Vergleich zu anderen Betrieben hoher Anteil des Verwaltungspersonals Anlaß zu Überlegungen geben, wie der Führungsprozeß wirkungsvoller gestaltet werden könnte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler KG, Wiesbaden 1978

Authors and Affiliations

  • Edmund Heinen
    • 1
  1. 1.Universität MünchenDeutschland

Personalised recommendations