Advertisement

Systematische Darstellung von Führungsmodellen

  • Edmund Heinen
Chapter
Part of the Entscheidungsorientierte betriebswirtschaftliche Studien book series (EBWLS, volume 2)

Zusammenfassung

Während die Darstellung und Beurteilung von FührungsmodeUen in der betriebswirtschaftlichen Literatur immer stärkere Beachtung gefunden hat, kann eine theoretisch systematische Behandlung der einzelnen Handlungskonzepte nur vereinzelt nachgewiesen werden. Als Unterscheidungskriterien werden häufig einzelne Merkmale von Führungsmodellen gewählt, wobei normalerweise nur zwischen zwei gegensätzlichen Ausprägungen dieser Merkmale unterschieden wird. Hier soll den weiteren Ausführungen die Einteilung in Partial- und Totalmodelle zugrundegelegt werden. Bei dieser Einteilung wird darauf abgestellt, ob eine vollständige Berücksichtigung aller denkbaren Modellvariablen angestrebt wird (Totalmodelle) oder ob von vornherein nur versucht wird, einen begrenzten Ausschnitt des Führungsprozesses zu erfassen (Teümodelle oder Partialmodelle). Partialmodelle können, da sie nicht alle Variablen berücksichtigen, nur mit Einschränkungen als „Führungsmodelle“ bezeichnet werden. Dennoch kann im Zusammenhang mit der Untersuchung von Führungsmodellen auf ihre Behandlung nicht verzichtet werden, da sie in Literatur und Praxis erhebHche Bedeutung erlangt haben und zu einem großen Teil in Totalmodelle eingebaut worden sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler KG, Wiesbaden 1978

Authors and Affiliations

  • Edmund Heinen
    • 1
  1. 1.Universität MünchenDeutschland

Personalised recommendations