Advertisement

Online-Prozessmanagement mit mySAP™

  • Hans-Jürgen Scheruhn
Chapter

Zusammenfassung

Kommunikations- und Wertschöpfungsaktivitäten im Internet gehen mehr und mehr vom Kunden aus. Er definiert Informationsbedürfhisse und Produktanforderungen, die vom Unternehmen zu erfüllen sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Becker, M./Vogler, P./Österle, H. (1998), Workflow-Management in betrieblicher Standardsoftware, in: Wirtschaftsinformatik, 8/1998Google Scholar
  2. Doppler, K./Lauterburg, C. (2002), Change Management. Den Unternehmenswandel gestalten, Frankfurt/Main 2002Google Scholar
  3. Inmon, W. H. (2000), Object-Oriented Data Warehouse Design: A Star Schema, Englewood Cliffs 2000Google Scholar
  4. IDS Scheer AG (2001), ARIS Webdesigner (White paper), Saarbrücken 2001Google Scholar
  5. IDS Scheer AG (1999), Process Performance Management (White paper), Saarbrücken 1999Google Scholar
  6. Kaplan, R./Norton, D. (1997), Balanced Scorecard — Strategien erfolgreich umsetzen, Stuttgart 1997Google Scholar
  7. Kaplan, R./Norton, D. (2001), Die Strategiefocussierte Organisation, Stuttgart 2001Google Scholar
  8. Martin, R./Mauterer, H./Gmünden, H.-G. (2002), Systematisierung des Nutzens von ERP-Systemen in der Fertigungsindustrie, in: Wirtschaftsinformatik, 2/2002Google Scholar
  9. Österle, H. (2002), Architektur des vernetzten Unternehmens, in: SAP Info, Walldorf 02/2002Google Scholar
  10. Österle, H. (1995), Business Engineering: Prozess- und Systementwicklung. Bd. 1 Entwurfstechniken, Berlin et. al. 1995CrossRefGoogle Scholar
  11. Porter, M.E./Millar, V.E. (1985), How Information gives you Competitive Advantage, Harvard Business Review, Juli-August 1985Google Scholar
  12. Rosemann, M./Uthmann, M. (1999), Faktoren der Wirtschaftlichkeit von Workflow-Managementanwendungen, in: Müller, B.F./Stolp, P. (Hrsg.), Workflow-Management in der industriellen Praxis, Berlin et al. 1999Google Scholar
  13. SAP (2002), Heterogene Systemlandschaften, in: SAP Info, Walldorf 02/2002Google Scholar
  14. Seubert, M. (1991), Entwicklungsstand und Konzeption des SAP-Datenmodell, in: Scheer, A.-W. (Hrsg.), Praxis relationaler Datenbanken 1991, Proceedings zur Fachtagung, Saarbrücken 1991Google Scholar
  15. Scheer, A.-W. (2002), ARIS — Vom Geschäftsprozess zum Anwendungssystem, Berlin et. al. 2002CrossRefGoogle Scholar
  16. Scheer, A.-W. (2001), ARIS-Modellierungsmethoden, Metamodelle, Anwendungen, Berlin et. al. 2001Google Scholar
  17. Scheer, A.-W./Galler, J. (1995), Workflow-Projekte: Vom Geschäftsprozessmodell zur unternehmensspezifischen Workflow-Anwendung, in: IM Information Management, 10/1995Google Scholar
  18. Scheruhn, H.-J. (1998), Integration von Referenzmodellen bei der Einführung betrieblicher Anwendungssysteme, in: Scheruhn, H.-J./Maicher, M. (Hrsg.), Informationsmodellierung. Referenzmodelle und Werkzeuge, Wiesbaden 1998Google Scholar
  19. Schwarze, L. (1998), Konzeption, Realisierung und Einsatzpotentiale der Branchenrefe-renzmodellierung, Diplomarbeit an der Hochschule Harz 1998Google Scholar
  20. Siemens Business Service (2001), e/m time Learning Guide, 2001Google Scholar
  21. Thomee, R./Hugard, A. (1996), Reengineering ein alter Hut, in: Business Computing, 3/1996Google Scholar
  22. Hurwitz (2002), Orchestrating Business and IT with collaborative Applications (White paper), Sunnyvale 03/2002Google Scholar
  23. Voßhenrich, O. (2002), Web Services EAI maßgeschneidert, in: Dangelmaier, W./Emm-rich, A./Kaschula, D. (Hrsg.), Modelle im E-Business, 2002Google Scholar

Internetzitate

  1. PMG (2002), The Performance Measurement Group, (1.5.2002)Google Scholar
  2. SAP (2002), Collaborative Business Maps, 1.5.2002)Google Scholar
  3. BMEcat (2002), e-Business Standardization committee,(1.5.2002)Google Scholar
  4. Kaune, A. (2001), Effektives Veränderungsmanagement durch moderne Organisationsentwicklung,.doc (1.5.2002)Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Hans-Jürgen Scheruhn

There are no affiliations available

Personalised recommendations